Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Dow Jones
Gemischt
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Bitcoin
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Daten und Events in dieser Woche (Keine Gewähr). #Börse #Wirtschaft #Finanzen #EZB #EURUSD #DAX #SP500 #Aktien https://t.co/Ppvg0aof3l
  • #Covid19 Fallzahlen und Impfstatus (Daten: RKI, ZDF, Bloomberg) Deutschland: 7 Tage Inzidenz: 68 (65,4), vollständig geimpft: 2,9 % (2,7 %) USA: 7 Tage Inzidenz: 128,6 (136,2), vollständig geimpft: 9,2 % (8,4 %)
  • Guten Morgen. Heute ist #Weltfrauentag. Alles Gute und viel Erfolg an alle weiblichen Follower. https://t.co/C4co0MkMtY
  • RT @MarketsMajor: Don't forget to go outside people! Reduce your screen time and get some sunshine! https://t.co/c463YVhdAG
  • Grad die #Wirecard Doku geschaut. Gab es eigentlich schon irgendwelche Konsequenzen fur die #Bafin? Oder hat die einen Freifahrtschein bei dem Ganzen? Sorry aber ein weiteres Beispiel für die typische Selbstgefälligkeit des deutschen Bürokratieapparats.
  • RT @insytfinance: BREAKING: Der Senat verabschiedet das Hilfspaket in Höhe von 1,9 Billionen US-Dollar.
  • Was denkt ihr? Hat er Recht? #Arbeit #Sport #Fitness https://t.co/GatXhRZYx6
  • #Trading Learnings am #Wochenende. Heute was aus der Rubrik #TechnischeAnalyse. Der Trend beginnt in der Regel erst mit dem zweiten Hoch/Tief. So sollten auch die Trendlinien gezogen werden. Bsp. 👇👇 https://t.co/lmdU82tpvI
  • Good #NFPs nur initial Bad News. $TNX über 1,61 %. #SPX500 CFD mit einem schönen Aufschwung. Stabil! Was wir erwarten oder nicht, ist im #Trading irrelevant. Der Markt zeigt dir, was er von der News hält. https://t.co/YndY2pYOa0
  • #Stellar Lumens: XLM durch #Bitcoin-Korrektur unter Druck 👉https://t.co/4usH7jhbxy #XLM #xlmusd #Kryptowährung #blockchain #hodl @TimoEmden @SalahBouhmidi @CHenke_IG https://t.co/j9y7hRwBMU
GBP: Großspekulanten erste positive Nettoentwicklung, nach 10 Wochen des verstärkten Short-Aufbaus

GBP: Großspekulanten erste positive Nettoentwicklung, nach 10 Wochen des verstärkten Short-Aufbaus

Niall Delventhal, Marktanalyst

Wichtiger Hinweis: Die US-Regulierungsbehörde veröffentlicht Freitagabend im COT Report erst die Positionierungsdaten von Dienstag, das heißt, die ausgewerteten Kennzahlen bilden nicht die Reaktion der „Großen“ auf die Non Farm Payrolls ab.

Wichtige Daten für das Cable diese Woche:

GBP_Grossspekulanten__body_Picture_12.png, GBP: Großspekulanten erste positive Nettoentwicklung, nach 10 Wochen des verstärkten Short-Aufbaus  GBP_Grossspekulanten__body_COT.png, GBP: Großspekulanten erste positive Nettoentwicklung, nach 10 Wochen des verstärkten Short-Aufbaus

Mehr zum COT-Report erfahren Sie im DailyFX-Forum.

Wochenchart GBP/USD

GBP_Grossspekulanten__body_Picture_10.png, GBP: Großspekulanten erste positive Nettoentwicklung, nach 10 Wochen des verstärkten Short-Aufbaus

Nach über 1.500 gefallenen Pips seit Jahresbeginn im Tief der Abwärtsbewegung, scheinen die letzten bullishen Wochen wie ein Befreiungsschlag vom Druck der Vorwochen. Ein Retracement der Short-Bewegung war nach den Vorwochen willkommen. Schafft der Kurs es auf der Oberseite die Wochenchart eingezeichnete Widerstandsregion zu Überwinden (1,52 – 1,535)? Ins Auge stach zuletzt die einseitig festgefahrene Short-Positionierung der großen Spekulanten.

Währungen

Britisches Pfund - Chicago Mercantile Exchange (CME) (GBP/USD)

Betrachten wir die letzten COT Daten, um ein Bild zu erhalten wie die einzelnen Gruppen zuletzt positioniert waren. Diese Daten der CFTC stehen uns einmal die Woche zur Verfügung. Sie erlauben uns einen Blick in die Positionierung von Banken, Hedge Funds etc.

Positionierung der Non Commercials "Fonds, Banken, Vermögensverwalter"

Die Großspekulanten waren letzte Woche so Short wie zuletzt Anfang Oktober 2010 (Stand 04.10. Net Position = -68.724 Kontrakte).

Schauen Sie sich diesen radikalen Verlauf an und betrachten Sie den linke Spalte der folgenden Tabelle neben der Datumsangabe. Seit dem 24.12.2012 fiel ihre Positionierung Woche für Woche (bis auf eine Ausnahme) . Von 37.321 Kontrakte auf -66.555 Kontrakte. Seit 8 Wochen sind sie auf der Netto-Short Seite unterwegs, d.h., mehrheitlich Short aufgestellt. 10 stolze Wochen hintereinander weg fiel die Netto-Position ohne einen wöchentlichen Ausreißer (das gibt die Pfeilbetrachtung der mittleren Spalte der folgenden Grafik wieder). Nach den bullishen Kursverlauf der Vorwochen sehen wir erst jetzt die Reduzierung der Short-Positionen. Eine kleine unwesentliche Veränderung von +1.535 Kontrakten spiegelt keine großen Wechsel wieder, doch deutet an: das Interesse an Short-Positionen könnte anfangen zu schwinden.

Tendenz: an sich bearish , doch der Speculators Index notiert jedoch nah Extremwertwertebereich. Extremwerte sind interessant für antizyklische Setups (Long-Positionen im GBP/USD).

GBP_Grossspekulanten__body_Picture_9.png, GBP: Großspekulanten erste positive Nettoentwicklung, nach 10 Wochen des verstärkten Short-Aufbaus

Auch dieser Grafik können Sie diese Entwicklung, die steigende Short-Nachfrage der Vorwochen im Paar entnehmen sowie das „Wegstoßen“ der Long-Positionen, während die fundamentale Lage im Paar Woche für Woche schien düsterer zu werden. Im Vergleich zur Vorwoche fällt die Short-Positionierung (um 7,55%) doch auch die Long-Positionen (16,68%). Ein Zeichen für ein Abwarten der Großen. Es wurden somit eher Positionen abgebaut, als explizit eine Ausrichtung verstärkt. Die Großspekulanten sind Trendfolger und der Abbau beider Seiten verdeutlicht einen gewissen Grad an Unsicherheit seitens dieser Gruppe.

GBP_Grossspekulanten__body_Picture_8.png, GBP: Großspekulanten erste positive Nettoentwicklung, nach 10 Wochen des verstärkten Short-Aufbaus

Das folgende Kreisdiagramm verdeutlicht die weiterhin mehrheitliche Short-Ausrichtung der Gruppe. Sollte diese sich zunehmend abbauen, wären antizyklische Long-Positionen im Paar interessant.

GBP_Grossspekulanten__body_Picture_7.png, GBP: Großspekulanten erste positive Nettoentwicklung, nach 10 Wochen des verstärkten Short-Aufbaus  GBP_Grossspekulanten__body_Picture_6.png, GBP: Großspekulanten erste positive Nettoentwicklung, nach 10 Wochen des verstärkten Short-Aufbaus

Positionierung der nicht spekulativ tätigen Unternehmen

Es sehr signifikante Änderung der Commercials im Vergleich sahen wir hier im Cable vor 3 Wochen! Die Netto-Positionsveränderung war nicht auffällig. Doch die genauere Betrachtung dieses Werts stellt sich als interessant heraus. Sowohl Longs wie auch Shorts fielen signifikant und verdeutlichen wieso das Open Interest fiel.

GBP_Grossspekulanten__body_Picture_5.png, GBP: Großspekulanten erste positive Nettoentwicklung, nach 10 Wochen des verstärkten Short-Aufbaus

Short & Long Aufstellung der Commercials

GBP_Grossspekulanten__body_Picture_4.png, GBP: Großspekulanten erste positive Nettoentwicklung, nach 10 Wochen des verstärkten Short-Aufbaus

Stimmungsindikator der kleinen GBP/USD - Händler

Der Public Index warnte vor einem blinden Short-Einstieg. Der Wert notierte vor Kurzem im Extremwertebereich auf 0 und zeigt uns an, die Small Speculators waren die letzten Wochen sehr aggressiv von bullish auf bearish umgesprungen. Extremwerte wie dieser sind häufiger für Einstiege entgegen ihrer extrem Positionierung interessant. Ein Anstieg des Index über 20 würde ein Long-Signal generieren doch auch Werte wie 0 und 100 können interessant für Einstiege anhand des Indikators sein.

GBP_Grossspekulanten__body_Picture_3.png, GBP: Großspekulanten erste positive Nettoentwicklung, nach 10 Wochen des verstärkten Short-Aufbaus

Open Interest

Hohe Open Interest Ausreißer können einhergehen mit Trendwechseln.

Der Chart verdeutlicht diesen letzten Ausreißer.

GBP_Grossspekulanten__body_Picture_2.png, GBP: Großspekulanten erste positive Nettoentwicklung, nach 10 Wochen des verstärkten Short-Aufbaus

Jeden Montag um 16:00 Uhr halte ich eine COT-Webinar (unter diesem Link). Eine Übersicht über die heute und in der Vergangenheit erschienenen Artikel finden Sie im DailyFX Forum im COT Thread.

Mit freundlichen Grüßen

Niall Delventhal

Junior Marktanalyst

E-Mail: instructor@dailyfx.com

GBP_Grossspekulanten__body_dailyfxlogoe.png, GBP: Großspekulanten erste positive Nettoentwicklung, nach 10 Wochen des verstärkten Short-Aufbaus

Neu: Bleiben Sie über Veröffentlichungen von DailyFX-Artikeln informiert unter:

Twitter Niall Delventhal

Twitter DailyFX Deutschland

Facebook DailyFX Deutschland

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.