0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Weitere Mehr ansehen
DAX: erste Ziele auf der Oberseite 8.900er Region, darüber 9.000 Punkte

DAX: erste Ziele auf der Oberseite 8.900er Region, darüber 9.000 Punkte

2014-10-15 07:10:00
Jens Klatt, Marktstratege
Teile:

(DailyFX.de) – Der DAX befindet sich auf Erholungskurs. Nachdem der SPX500 am Montag unter dünnen Umsätzen die wichtige 1.900er Marke gebrochen hat und die Nervosität am Markt in Form der Volatilitätsindizes dies- und jenseits des Atlantiks auf Jahreshöchststände gestiegen ist, kam es am Dienstag zu keinen Anschlussberkäufen – in meinen Augen ein positives Zeichen.

Auch am heutigen Tag ist schwer vorstellbar, dass negative Impulse und bearishe Impulse auf den Weg gebracht werden, denn die Wallstreet ist vielversprechend in die Quartalsberichtsaison gestartet. Auch wenn ausgehend von den Zahlen schwierig vorstellbar ist, dass es doch noch zu einer Jahresend-Rallye kommt, so ist doch eine Stabilisierung und eine korrigierende Volatilität wahrscheinlich.

Citigroup, das zweite Branchen-Schwergewicht Bank of America folgt am Mittwoch, Goldman und Google am Donnerstag. Aber nochmal: das Ruder rumreißen dürften die Zahlen, auch wenn diese positiv überraschen, kaum. Im SPX5oo rechne ich mit einer Korrektur in Richtung des Ausbruchlevels um 1.900 Punkte, vielleicht dehnt sich eine Korrektur aus in Richtung 1.925 Punkten.

SPX500

Chart erstellt mit FXCMs Trading Station II / Marketscope

Das Äquivalent im DAX wäre eine Korrektur in Richtung 8.900 Punkte, ausgedehnt in Richtung der 9.000/050er Region:

DAX Stundenchart

Chart erstellt mit FXCMs Trading Station II / Marketscope

Ein Abprall an diesen Leveln sollte im SPX mit Unterschreiten der 1.870 als erstes Ziel die 1.850er Region als Ziel aktivieren, im DAX riefe mit Break der 8.680 die 8.500er Region.

Der vollständigkeithalber, auch wenn seitens diesem kaum Impulse zu erwarten sind, der Wirtschaftsdatenkalender für den heutigen Tag:

DAX: erste Ziele auf der Oberseite 8.900er Region, darüber 9.000 Punkte

Quelle: DailyFX Wirtschaftsdatenkalender

Updates zu Trade-Gedanken und Updates zu bestehenden Positionen finden sich im DailyFX-Echtzeitnachrichtenfeed.

Analyse geschrieben von Jens Klatt, Chefanalyst von DailyFX.de

Um Jens Klatt zu kontaktieren, sende man eine E-Mail an instructor@dailyfx.com

Folgen Sie Jens Klatt auf Twitter: @JensKlattFX

DAX: erste Ziele auf der Oberseite 8.900er Region, darüber 9.000 Punkte

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.

Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.