Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Dow Jones
Bärisch
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • RT @ING_Economics: Big plans, but small returns as forecasted by the White House for the budget proposals which will most likely not pass a…
  • Biden's budget also projects that inflation will reach no more than 2.3% annually over the next 10 years. https://t.co/XUATpi4VCZ
  • 3)…die eigentliche Frage ist daher mE nicht, ob temporär, sondern, wie stark oder auch nicht der Anstieg in den kommenden 2-3 Monaten ausfallen wird und ob die FED früher reagieren sollte…Morgen gehts weiter mit dem Thread 🤯
  • 2)…bedenkt man, dass FED das Tapering spätestens im Dezember des Startschuss geben wird, Vorbereitung aber schon im August beginnt, finde ich, dass es nicht unbedingt abwegig ist, dass der Bondmarkt so langsam eine Wende durchspielt…
  • 1) Lagarde sagte gestern, Inflation wird bis Ende des Jahres erhöht sein, viele andere Analysen sehen eine Spanne bis Q1-Q2 2022. Wir können daher davon ausgehen, dass “temporär” aus Sicht der NB bedeutet mindestens bis Ende des Jahres…
  • RT @BullvsBear_ts: #FF Support for good trading content 👇 @YurloYT @DediTrista @HolderOftheFire @Crypto___bane @DonBeara @thacryp @ich…
  • RT @Duke_606: 🍀🍀🍀So "Mädels" --> Habt ein nettes Wochenende.🍀🍀🍀 Kleines #FF @DavidIusow @traderherz @Paul91114 @Artjem4 @CTalmayer @h…
  • 🇺🇸 Uni Michigan Inflationserwartungen Jun 4,0 % vs 4,6 % zuvor
  • 🇺🇸 Daten Uni Michigan Verbrauchervertrauen Jun 86,4 vs 84 erw. vs 82,9 zuvor
  • Hat nun die #FED Recht mit ihrer Inflationsprognose? Und was heisst überhaupt vorübergehend? Wer die Frage beantworten kann, ist aktuell klar im Vorteil gegenüber der Masse.
Chinesischer Yuan verfolgt Marktbewegungen genau – ist das die neue Norm?

Chinesischer Yuan verfolgt Marktbewegungen genau – ist das die neue Norm?

Renee Mu, Währungsanalyst
Chinesischer Yuan verfolgt Marktbewegungen genau – ist das die neue Norm?  Chinesischer Yuan verfolgt Marktbewegungen genau – ist das die neue Norm?

Fundamentale Prognose für den Yuan: Neutral

  • FX-Aufsicht meint, China sei bereit
  • PBoC-Gouverneur sagt, entwickelte Märkte helfen, hohe Schulden auszugleichen
  • Was sind die Charaktereigenschaften erfolgreicher Trader? Holen Sie sich den neuen, kostenlosen EGuide von FXCM

In dieser Woche verzeichneten der offshore Yuan (CNH) und der onshore Yuan (CNY) aufgrund eines starken Zuwachses im US-Dollar ihre größten Wochenrückgänge. Die PBoC senkte in der letzten Woche den täglichen Referenzkurs für den Yuan um insgesamt 595 Pips, um die Währung an den Markttrend anzupassen. In der kommenden Woche wird China wichtige Herstellungsdaten veröffentlichen und die Vereinigten Staaten werden eine Serie wichtiger Berichte, einschließlich der Stellenzahlen ex Agrar (NFP) und die Arbeitslosenquote bekanntgeben. Eventrisiken werden für die Dollar/Yuan-Paare die wichtigsten Treiber sein.

Der Rückgang im Yuan in dieser Woche stimmte mit der Schwäche anderer Hauptwährungen gegen den US-Dollar überein. Dies reflektiert das Ziel der Zentralbank Chinas: Den Yuan im Vergleich zu einem Währungskorb stabil zu halten. Außerdem hat der tägliche Referenzkurs des Yuan, der von der Zentralbank festgelegt wird, in der jüngsten Vergangenheit eine erhöhte Volatilität erlebt. Nach einer dreimaligen Erhöhung des Festkurses um mehr als 200 Pips in der letzten Woche fiel der Kurs am Donnerstag um mehr als 200 Pips. Solche starke Bewegungen wurden in den vergangenen sieben Monaten nach der Abgrenzung zum US Dollar selten beobachtet. Die Tagesbewegung im Referenzkurs hat sich von einem Durchschnittswert von 25 Pips vor der Abgrenzung auf 66 Pips danach erhöht, und in den letzten 10 Tagen insgesamt auf 170 Pips. Dennoch bleibt die PBoC beim Handelsband von 2% um den Referenzkurs für den onshore Yuan, um mehr Flexibilität zu bieten und den Kurs mehr vom Markt bestimmt zu halten.

Die kommende Woche wird eine gute Illustration für die Flexibilität des Yuan-Referenzkurses darstellen: Nämlich festzustellen, ob die gesteigerte Marktrolle des Yuan nur vorübergehend ist oder länger anhalten wird. Die wichtigsten Gegenspieler Chinas, die USA, werden einige wichtige Berichte einschließlich der NFPs und der Arbeitslosenquote herausgeben, was sich sicherlich auf die Dollar-Paare, auch auf den stärker vom Markt bestimmten USD/CNH (im Vergleich zu onshore) auswirken wird. Wenn sich der tägliche Referenzkurs am darauffolgenden Tag gleich mit dem offshore Kurs am vorherigen Tag bewegt, dann dient dies als Beweis für eine erhöhte Marktrolle des kontrollierten Yuan-Regimes.

Außerdem wird China seine PMI-Berichte für März veröffentlichen. Angesichts der laufenden Produktionskürzungen bei den staatlichen Herstellungsunternehmen werden die Herstellungsbranchen wahrscheinlich eine weitere Schwäche zeigen. Langfristig betrachtet könnten diese von den Steuervorteilen, die bei der NPC-Sitzung vorgestellt wurden, einen Vorteil ziehen: Das Land wird eine aggressive Steuerpolitik einsetzen, wobei das Zieldefizit bei 3% liegt, das höchste Level seit Gründung des Landes in 1949. Jedoch wird es eine Weile dauern, bis die Maßnahmen Auswirkungen zeigen, daher werden wir wohl im März immer noch Schwankungen in den Herstellungssektoren erleben, bis sich eine Verbesserung in den Folgemonaten zeigt. Bis dahin werden die Herstellungssektoren dem Yuan kaum Unterstützung bieten. -RM

https://www.dailyfx.com/forex/fundamental/article/special_report/2016/02/10/All-About-The-Yuan.html

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.