Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Zwei Wochen ohne #Daytrading und meine Annahme bestätigt sich immer mehr. Man kann nach den annähernd gleichen Regeln auch auf höheren TFs (4h-Daily) handeln, dafür mit weniger Stress und mehr Zeit am Ende. Und die Performance ist auch nicht schlechter. Mehr dazu dann im Juni.
  • Hier ist der korrekte Link: https://t.co/HEq85wNkFj
  • #Lufthansa befindet ich in einer interessanten Ausgangslage. Saisonal tritt der #MDAX-Wert nun in die Schwächste Phase im Jahr. Zudem bildet sich zurzeit in der $LH eine SKS-Umkehrformation. Erfahre mehr in meinem Artikel: https://t.co/KosJ3XLVJl https://t.co/t03S1Lz7iN
  • #Gold ist vorerst angekommen. https://t.co/n3VEFnU8d0
  • RT @lebas_janney: NFPs disappointed (obvious to anyone who follows any fintwit acct), though non-seasonally adj NFPs +1.09mm in Apr. At a…
  • Hey Guys, we have good news! NFPs disappointed 😂💪 #Stocks #tapering #DowJones
  • $XCH - 1st trading week @OKEx #Chia is still in a price fixing stage. The current breakout activated the next price target at $1069. However, we must first expect a pullback. Before we attack the price target with increasing volume and develop new bullish momentum. https://t.co/PzzN3Oe44J
  • #DowJones - Op de vrijdag voor #moederdag en de maandag daarna kunnen we historisch gezien een positieve trend waarnemen in de $DJIA. Charttechnisch zou de recente uitbraak uit de trading range de trendvoortzetting kunnen bevestigen. https://t.co/dd1KWlrjuZ #beurs #WallStreet https://t.co/BMgmVystKT
  • $DJIA - Am Freitag vor Muttertag und am Montag nach Muttertag können wir historisch eine (+)Tendenz beobachten. Charttechnisch konnte der jüngste Ausbruch aus der Trading-Range die Trendfortsetzung bestätigen. Erfahre mehr in meinem Artikel: https://t.co/6KTvvsXedN #DowJones https://t.co/Y7BrGb5Lpw
  • #Lufthansa - Das saisonale Sommerloch beginnt im Mai. Mai und Juni sind historisch die schwächsten Monate des Kranich. Dazu formiert sich gerade eine SKS-Umkehrformation im 4H-Chart. Erfahre mehr in meinem Börsenbrief: https://t.co/BdToH1kJuc https://t.co/d7mIndQqJH
Bank of Japan hält den Japanischen Yen in einer engen Range – was nun?

Bank of Japan hält den Japanischen Yen in einer engen Range – was nun?

David Rodriguez, Head of Product
Bank of Japan hält den Japanischen Yen in einer engen Range – was nun?  Bank of Japan hält den Japanischen Yen in einer engen Range – was nun?

Fundamentale Prognose für den Yen: Bärisch

  • Bank of Japan hält USD/JPY in enger Range nach großer Enttäuschung
  • Welche Auswirkungen könnten die jüngsten Schritte der chinesischen Politik auf den Yen haben?
  • Um SSI Updates und mögliche Trade-Setups für den Japanischen Yen zu erhalten, registrieren Sie sich bei DailyFX on Demand

Eine merkliche Enttäuschung der Bank of Japan bedeutete, dass der Japanische Yen und der USD/JPY Wechselkurs die Woche beinahe genau dort beendeten, wo sie begann. Was ist passiert, und was könnte letztendlich einen Bruch erzwingen?

Die Märkte hatten insgesamt erwartet, dass die Bank of Japan bei ihrem letzten Meeting eine neue geldpolitische Lockerung verkünden würden, doch die Zentralbank sorgte für Unruhe, als sie mit 8:1 zugunsten der Aufrechterhaltung des aktuellen Quantitative-Easing-Levels abstimmte. Die Neuigkeiten führten zu einer direkten Rallye des Japanischen Yen (USD/JPY Rückgang). Doch die vorläufige JPY-Rallye erwies sich als kurzlebig, da nur wenige bereit zu sein schienen, der plötzlichen Yen-Stärke hinterher zu jagen.

Die letzten Enttäuschungen in den nationalen VPI Inflationszahlen führten zu einem starken Anstieg wahrscheinlicher Schritte der BoJ, doch Kuroda machte klar, dass die Zentralbank hinsichtlich jeglicher Entscheidung zur Ausweitung der QE-Käufe in der nahen Zukunft besonders umsichtig sein würde. Kuroda und die Mitglieder des Ausschusses betonten, dass starke Rückgänge bei den Energiepreisen über dem Risiko einer Deflation stünden. Besonders wichtig ist, dass die Risiken weiterer Schritte mehr Einfluss hatten als mögliche Vorteile.

Somit belässt das nicht-Einschreiten der Bank of Japan und der US Federal Reserve den USD/JPY in einer Art Sackgasse. Ein wichtiger Unterschied bleibt jedoch: die US Zentralbank wird nach wie vor wahrscheinlich die Zinsen anheben, während die BoJ ihre QE-Käufe fortsetzen wird. Alles andere unverändert, sollte dies den USD/JPY unterstützen und über der Schlüsselunterstützung halten.

Jegliche wichtige Enttäuschungen bei den kommenden US Wirtschaftsdaten könnten dennoch zu einer schnellen Veränderung der Dinge führen, und in der Tat wird es wichtig sein, die Ergebnisse der extrem marktbewegenden US Beschäftigungszahlen ex Agrar in der nächsten Woche zu beobachten. Die US Federal Reserve machte klar, dass sie bei ihrem Meeting im Dezember entscheiden könne, die Zinsen anzuheben, was den US-Dollar gegen die meisten Gegenstücke stützte. Dennoch impliziert das Gewicht der Erwartungen, dass der USD ebenso schnell wieder fallen könnte, falls die NFPs die Erwartungen nicht erfüllen. Man halte ein Auge auf den USD/JPY, während Trader auf die Veröffentlichung dieser wichtigen Daten reagieren.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.