Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Rohstoffe Update: Gemäß 03:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: 0,06 % Gold: -0,10 % Silber: -0,10 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/0Ug9jUXb3E
  • Forex Update: Gemäß 03:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇳🇿NZD: 0,06 % 🇯🇵JPY: 0,03 % 🇬🇧GBP: -0,00 % 🇨🇦CAD: -0,01 % 🇪🇺EUR: -0,03 % 🇨🇭CHF: -0,06 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/JxTsW6QYk6
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,22 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 76,20 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/jsf9aU2Z1D
  • 🇳🇿 NZD Kreditkartenausgaben (im Vergleich zum Vorjahr) (DEC), Aktuell: 3.4% Erwartet: N/A Vorher: 4.5% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-01-24
  • In Kürze:🇳🇿 NZD Kreditkartenausgaben (im Vergleich zum Vorjahr) (DEC) um 02:00 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: N/A Vorher: 4.5% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-01-24
  • 🇯🇵 JPY Nikkei Japan PMI Manufacturing (JAN P), Aktuell: 49.3 Erwartet: N/A Vorher: 48.4 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-01-24
  • In Kürze:🇯🇵 JPY Nikkei Japan PMI Manufacturing (JAN P) um 00:30 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: N/A Vorher: 48.4 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-01-24
  • In Kürze:🇯🇵 JPY BOJ Minutes of December Meeting (DEC) um 23:50 GMT (15min) https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-01-23
  • 🇯🇵 JPY Natl CPI Ex Fresh Food, Energy (YoY) (DEC), Aktuell: 0.9% Erwartet: 0.9% Vorher: 0.8% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-01-23
  • 🇯🇵 JPY Nationaler Verbraucherpreisindex exkl. Frischwaren (im Vergleich zum Vorjahr) (DEC), Aktuell: 0.7% Erwartet: 0.7% Vorher: 0.5% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-01-23
US-Dollar hat Raum seine Rally nach VPI-Daten und Powell-Rede fortzusetzen

US-Dollar hat Raum seine Rally nach VPI-Daten und Powell-Rede fortzusetzen

2018-05-07 07:45:00
Ilya Spivak, Senior Währungsstratege
Teile:
US-Dollar – Tageschart

Fundamentalprognose für den US-Dollar: BULLISCH

  • Der US-Dollar verzeichnete eine dritte Woche halsbrecherischer Zugewinne aufgrund sich festigender Fed-Wetten
  • Der VPI-Report für April und die Rede des Fed-Vorsitzenden Powell könnten die Rally weiterlaufen lassen
  • Die CFTC-Positionierungsdaten deuten darauf hin, dass die USD-Rally über weiteren Raum für eine Fortsetzung verfügt

Lesen Sie unsere vierteljährliche US-Dollar-Prognose, um zu erfahren, was den Kurs bis Mitte des Jahres bewegt!

Der US-Dollar hat den stärksten wöchentlichen Kursanstieg seit fast zwei Jahren abgeschlossen. Dabei erhielt er durch die zunehmenden Fed-Zinsanhebungswetten Aufwind. Straffungsorientierte Kommentare von den rotierenden Angehörigen der Notenbank – einschließlich der in der Vergangenheit defensiv orientierten Gouverneurin Lael Brainard und dem Präsidenten der Chicago Fed Charles Evans – wurden von einer FOMC-Erklärung erhärtet, die auf rege Straffungen nach 2018 hindeuten. Hinzu kommen Daten, die eine sich aufheizende Inflation ausweisen.

In der kommenden Woche werden die Spekulationen sich auf die Geldpolitik konzentrieren, da vor dem Hintergrund der Kommentare der geldpolitischen Entscheider der VPI-Report für April veröffentlicht wird. Den Erwartungen zufolge wird die Gesamtteuerung gegenüber dem Vorjahr auf 2,5 Prozent steigen. Der Kern-Maßstab ohne die volatilen Lebensmittel- und Energiepreise wird den Erwartungen zufolge bei 2,2 Prozent liegen. Beide Ergebnisse würden den höchsten Wert seit 14 Monaten darstellen.

Unter den Redebeiträgen steht der Auftritt des Fed-Chefs Jerome Powell beim SNB/IWF-Panel an oberster Stelle. Er wird über den Einfluss der Geldpolitik auf die globalen Finanzbedingungen sprechen, ein Thema das äußerst angemessen ist, da sich die Reduzierung der geldpolitischen Anreize der Fed weltweit in Form höherer Kreditkosten äußert. Auch sechs andere Vertreter der US-Notenbank aus dem gesamten straffungsorientiertem/defensivem Spektrum werden Reden zum Thema Geldpolitik halten.

Insgesamt scheint es wahrscheinlich, dass sich dies in weitere Zugewinne des Greenback übersetzt. Herr Powell wird möglicherweise signalisieren, dass die Fed sich durch den Domino-Effekt, den Zinsanhebungen auch jenseits der US-Grenzen haben würden, nicht abschrecken lassen wird. In der Zwischenzeit stärken führende PMI-Erhebungsdaten die Argumente für einen Inflationsanstieg im vergangenen Monat und dies deutet sogar auf eine Aufwärtsüberraschung hin.

Aus taktischer Perspektive scheint es verlockend davon auszugehen, dass die US-Währung für einen gewissen, korrigierenden Rücksetzer nach drei Wochen halsbrecherischer Zugewinne reif ist. Die CFTC-Positionierungsdaten zeigen, dass die Großspekulanten mit Stand vom 1. Mai in Futures des US-Dollar Index immer noch teilweise Netto-Short sind. Obwohl diese Daten ein wenig überholt sind, deutet dies darauf hin, dass viel Raum für eine Neujustierung des Engagements besteht, was dem Greenback Raum für eine Kursfortsetzung nach oben bietet.

FX TRADING-RESSOURCEN

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.