Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Bitcoin
Weitere Mehr ansehen
Bitcoin: Kommt der Markt nun zurück?

Bitcoin: Kommt der Markt nun zurück?

Timo Emden, Analysten

(Düsseldorf - DailyFX.de) - Nach dem Aus der zweiten chinesischen Krypto-Börse scheinen Bitcoin und Co. nun vor dem Ausverkauf zu stehen.

Nachrichten solcher Art, einhergehend mit Kursrücksetzern die ihres Gleichen suchen, stellen in diesen Tagen ein gefundenes Fressen für Bitcoin- Kritiker dar. Eine „Schlachtung“, dem "Ende" oder eben dem "Platzen einer Blase" von Bitcoin tönt es aus vielen Ecken. Die oberste Chef-Etage der Investmentbank JP-Morgan bezeichnete das Krypto-Urgestein sogar als "Betrug" zu Beginn dieser Handelswoche.

Doch Bitcoin ist nicht irgendeine Währung. Ein Blick in die Vergangenheit lässt zahlreiche signifikante Kursrücksetzer erkennen. Erinnern wir uns an die Ablehnung des Winklevoss- ETFs im März oder turbulenten Hard- Fork- Debatten im Spätsommer. Auch in diesen Momenten schien der Hype vorbei. Was folgte waren fulminante Kletterpartien.

Nehmen Sie kommenden Mittwoch an Bitcoin Weekly teil um auf dem neusten Stand in der Kryptowährungswelt zu bleiben.

Auch wenn weitere Bitcoinbörsen in China den Handel aufgeben sollten, bedeutet dies keineswegs das Ende von Bitcoin und Co.. Vielmehr könnte dies der Anfang staatlich regulierter Währungen darstellen, zumindest den Versuch zu starten Cyberwährungen zu kontrollieren und für sich zu gewinnen. Ob dies letztendlich gelingen wird, bleibt abzuwarten. Die Ideologie von Bitcoin, ohne staatliche Interventionen zu fungieren wäre somit zunichte gemacht.

Der Kurs von Bitcoin findet zur aktuellen Stunde Support bei 3.000 US- Dollar und katapultiert sich bis an fast 4.000 US- Dollar heran. Doch an dem letztgenannten Kursniveau ist erneut Vorsicht geboten. Das jüngste Supportlevel dürfte sich mit großer Wahrscheinlichkeit zu einem hartnäckigen Widerstand entpuppen.

Bitcoin: Kommt der Markt nun zurück?

Bitcoin Chart (Tagesbasis)

Analyse geschrieben von Timo Emden, Head of DailyFX Deutschland und Marktanalyst von DailyFX.de

Bitcoin: Kommt der Markt nun zurück?

@Timo Emden

Bitcoin: Kommt der Markt nun zurück?

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.