Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Yen, US-Dollar fallen im Tandem nach der Wende des Fed-Ausblicks hin zur Befürwortung einer expansiveren Geldpolitik

Yen, US-Dollar fallen im Tandem nach der Wende des Fed-Ausblicks hin zur Befürwortung einer expansiveren Geldpolitik

2015-09-08 05:29:00
Ilya Spivak, Senior Währungsstratege
Teile:

Anknüpfungspunkte:

  • Yen und US-Dollar fallen im Tandem, da eine eher eine expansive Geldpolitik unterstützende Prognose der Fed Risiken befeuert
  • S&P 500 Stock Index Futures deuten an, dass die Dynamik des Übernacht-Handels wahrscheinlich weitergehen wird
  • Lesen Sie Wirtschaftsveröffentlichungen direkt in Ihren Charts mit der DailyFX News App

Der Japanische Yen blieb im Übernachthandel hinter den Erwartungen zurück infolge einer offenkundigen Verbesserung der Risikoneigung. Die Trader schüttelten ein besorgniserregendes Set von Handelsdaten aus China ab; diese Daten zeigten den größten Rückgang der Importe der vergangenen drei Monate (-13,8% J/J), ein mögliches Anzeichen für einen Rückgang der Nachfrage in der zweitgrößten Volkswirtschaft der Welt. Die Trader entschieden sich offenbar, sich auf die Erwartungen hinsichtlich der US-amerikanischen Geldpolitik zu konzentrieren.

In der Tat, der US-Dollar erwies sich als schwächste Währung der Handelszeit, die Kurse fielen gemeinsam mit den Renditen der US Treasuries. Das legt einer Verschlechterung der Erwartungen hinsichtlich der US-amerikanischen Geldpolitik nahe, und das nur zehn Tage vor der lang erwarteten FOMC-Konferenz.

Investoren scheinen vor dem Hintergrund der Sorgen um einen zunehmenden weltweiten Abschwung und die Instabilität der Finanzmärkte die Aussicht auf eine Geldverknappung in den USA zu fürchten. Mit diesem Gedanken im Hinterkopf könnte die Möglichkeit einer Verzögerung den gegenteiligen Effekt erreichen und die Marktstimmung heben.

Fas Timing der Bewegung ist ein wenig verdächtig, bedenkt man das Fehlen eines hochkarätigen Katalysators, um eine solche Bewegung auszulösen. Ein Artikel des Wall Street Journal, der besorgte Töne von San Francisco Fed President John Williams zitierte – bisher ein wesentlicher unterstützter einer Geldverknappung im Jahr 2015h –, könnte eine Erklärung sein.. Die Rückkehr der Liquidität in der Folge des US-Handelsurlaubs am Montag bietee eine andere Erklärung: Die Kursbewegungen könnten auch eine verzögerte Konsequenz aus den enttäuschenden US-Arbeitsmarktdaten jenseits der Landwirtschaft vom Freitag sein.

Futures, die den S&P 500-Aktienindexnach vollziehen, zeigen im Vorfeld der Börseneröffnung an der Wall Street nach oben. Das legt nahe, dass die risikoorientierte Bewegung sich übertragen und so eine Fortsetzung der Muster des Übernachthandels fördern könnte.

Ein korrigiertes Set von Daten zum Eurozonen-BIP für das zweite Quartal bestimmt heute den Datenkalender in Europa. die Erwartungen deuten auf eine Bestätigung der Schnellschätzung hin, die den Quartalsanstieg auf 0,3 % festlegte. Eine positive Überraschung in einer Linie mit der aktuellen Serie von Wirtschaftsdaten, die die allgemeinen Vorhersagen übertrafen, könnte die QE-Expansions-Wetten der EZB unterminieren und den Euro steigen lassen. Solch ein Ergebnis könnte zudem die Unterstützung der Risikoneigung verstärken.

Neu bei FX? BEGINNEN SIE HIER!

Asiatische Handelszeit

GMT

WHRG

EREIGNIS

AKT

PROGNOSE

VORHERIG

22:00

NZD

ANZ Truckometer Heavy (M/M) (AUG)

-0,6%

-

-0,3%

22:45

NZD

Mfg Activity Volume Q/Q (2Q)

-0,2%

-

-0,3%

22:45

NZD

Mfg Activity, saisonal bereinigt Q/Q (2Q)

0,4%

-

-2,6%

23:01

EUR

Manpower-Arbeitsmarktbarometer Deutschland (4Q)

6,0%

6,0%

23:01

GBP

BRC Úmsätze flächenbereinigt (im Jahresvergleich) (AUG)

-1,0%

0,9%

1,2%

23:30

AUD

Wöchentlicher Verbrauchervertrauens-Index (Sep 06)

106,7

-

113,3

23:50

JPY

BoP Saldo der Leistungsbilanz (JUL) (¥)

1808,6 Mrd.

1732,5 Mrd.

558,6 Mrd.

23:50

JPY

BoP Leistungsbilanz bereinigt (JUL) (¥)

1321,8 Mrd.

1258,0 Mrd.

1300,3 Mrd.

23:50

JPY

Handelsbilanz BoP Basis (JUL) (¥)

-108,0 Mrd.

-80,0 Mrd.

102,6 Mrd.

23:50

JPY

BIP saisonal bereinigt Q/Q (2Q F)

-0,3%

-0,5%

-0,4%

23:50

JPY

BIP auf Jahresbasis umgerechnet, saisonal bereinigt Q/Q (2Q F)

-1,2%

-1,8%

-1,6%

23:50

JPY

BIP nominell, saisonal bereinigt Q/Q (2Q F)

0,1%

0,0%

0,0%

23:50

JPY

BIP Deflator (im Jahresvergleich) (2Q F)

1,5%

1,6%

1,6%

23:50

JPY

GDP privater Konsum Q/Q (2Q F)

-0,7%

-0,8%

-0,8%

23:50

JPY

BIP Unternehmensausgaben Q/Q (2Q F)

-0,9%

-0,9%

-0,1%

23:50

JPY

Bankkreditvergabe einschließlich Trusts (J/J) (AUG)

2,7%

2,6%

2,6%

23:50

JPY

Bankkreditvergabe ohne Trusts (J/J) (AUG)

2,8%

-

2,7%

00:01

JPY

Manpower-Umfrage (4Q)

23,0

-

22,0

00:01

CNY

Manpower-Umfrage (4Q)

5,0%

-

13,0%

01:30

AUD

NAB Geschäftsbedingungen (AUG)

11,0

-

6,0

01:30

AUD

NAB Konjunkturoptimismus (AUG)

1,0

-

4,0

02:33

CNY

Exporte (CNY) (J/J) (AUG)

-6,1%

-

-8,9%

02:33

CNY

Importe (CNY) (J/J) (AUG)

-14,3%

-

-8,6%

02:33

CNY

Handelsbilanz (CNY) (AUG)

368,03 Mrd.

-

263,0 Mrd.

03:03

CNY

Exporte ($) (J/J) (AUG)

-5,5%

-6,6%

-8,3%

03:03

CNY

Importe ($) (J/J) (AUG)

-13,8%

-7,9%

-8,1%

03:07

CNY

Handelsbilanz ($) (AUG)

$60,24 Mrd.

$48,0 Mrd.

$43,03 Mrd.

04:30

JPY

Konkurse ((J/J)) (AUG)

-13,06%

-

-10,77%

05:00

JPY

Eco Watchers Umfrage: aktuell (AUG)

49,3

52,0

51,6

05:00

JPY

Eco Watchers Umfrage: Prognose (AUG)

48,2

52,4

51,9

Europäische Handelszeit

GMT

WHRG

EREIGNIS

PROGNOSE

VORHERIG

WIRKUNG

05:45

CHF

Arbeitslosenquote (AUG)

3,1%

3,1%

Mittel

05:45

CHF

Arbeitslosenquote, saisonal bereinigt (AUG)

3,3%

3,3%

Mittel

06:00

EUR

Handelsbilanz Deutschland (JUL)

23,5 Mrd.

24,0 Mrd.

Mittel

06:00

EUR

Saldo der Leistungsbilanz Deutschland (JUL)

21,5 Mrd.

24,4 Mrd.

Mittel

06:00

EUR

Deutsche Exporte, saisonal bereinigt (M/M) (JUL)

1,0%

-1,1%

Mittel

06:00

EUR

Deutsche Importe, saisonal bereinigt (M/M) (JUL)

0,7%

-0,8%

Mittel

06:00

EUR

Deutsche Lohnkosten, arbeitstäglich bereinigt (J/J) (2Q)

-

3,2%

Tief

06:00

EUR

Deutsche Lohnkosten, saisonal bereinigt (Q/Q) (2Q)

-

1,1%

Tief

09:00

EUR

BIP der Eurozone, saisonal bereinigt (Q/Q) (2Q P)

0,3%

0,3%

Hoch

09:00

EUR

BIP der Eurozone, saisonal bereinigt (J/J) (2Q P)

1,2%

1,2%

Hoch

09:00

EUR

Haushaltskonsum der Eurozone (Q/Q) (2Q)

0,3%

0,5%

Tief

09:00

EUR

Staatliche Ausgaben Eurozone (Q/Q) (2Q)

0,2%

0,6%

Tief

09:00

EUR

Bruttoanlageinvestitionen in der Eurozone (Q/Q) (2Q)

0,3%

0,8%

Tief

Kritische Level

WHRG

Unter. 3

Unter. 2

Unter. 1

Pivot Punkt

Wid. 1

Wid. 2

Wid. 3

EUR/USD

1,1045

1,1101

1,1135

1,1157

1,1191

1,1213

1,1269

GBP/USD

1,5012

1,5129

1,5203

1,5246

1,532

1,5363

1,5480

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.