Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
China interveniert, US-BIP überzeugt und doch gilt: Vorsicht vor einem Windbeutel…

China interveniert, US-BIP überzeugt und doch gilt: Vorsicht vor einem Windbeutel…

2015-08-27 12:55:00
Jens Klatt, Marktstratege
Teile:

FXCM Trading Tour 2015 – HIER gehts zur Anmeldung!

Wollen Sie den DAX professionell traden? Laden Sie sich den exklusiven DailyFX-DAX Trading Guide HIER herunter.

(DailyFX.de) – Die Erholung am deutschen Aktienmarkt hält an. Der deutsche Leitindex legte am Donnerstag vor der US-Eröffnung rund 3% zu und wie es ausschaut gibt es nach dem 8%igen Crash am Montag doch noch einen positiven Wochenschluss.

Auch der chinesische Aktienmarkt präsentierte sich am Donnerstag stark, der Shanghai Composite legte mehr als 5% zu.

Großen Anteil an dieser Erholung am chinesischen Aktienmarkt hatte eine breitangelegte Offensive der chinesischen Regierung bzw. Notenbank, die am Markt intervenierte. Gerüchten zufolge ist die erneute Intervention primär politisch motiviert. So will die chinesische Regierung die große Militärparade und Machtdemonstration am kommenden Donnerstag, wo das 70-jährige Jubiliäum des Sieges Pekings über Japan im zweiten Weltkrieg zelebriert werden soll, durch nichts gestört sehen, schon gar nicht durch die Turbulenzen an den chinesischen Finanzmärkten.

Auch hier gilt also: Vorsicht vor verfrühtem Optimismus. Die Nachhaltigkeit der heutigen Bewegung ist klar infrage zu stellen, hat weniger mit Beruhigung oder realwirtschaftlichen Treibern zu tun, als eher planwirtschaftlichen Charakter.

Die zudem am Donnerstag veröffentlichten US-BIP-Zahlen sorgten für in Relation hierzu für wenig Bewegung, trotz der Tatsache, dass sie mit mit 3,7% deutlich über der Erwartung lag und der zuvor befragten Ökonomen.

China interveniert, US-BIP überzeugt und doch gilt: Vorsicht vor einem Windbeutel…

Quelle: DailyFX Wirtschaftsdatenkalender

Spekulationen rund um eine Zinsanhebung seitens der FED haben in meinen Augen allerdings durch diesen Datensatz keine neue Nahrung erhalten. Nach den Kommentaren des FED Vize-Präsidenten Dudley am Mittwoch, dass eine Zinsanhebung im September weniger wahrscheinlich sei, auch mit Aussicht auf die derzeitigen, starken Schwankunegn an den globalen Finanzmärkten besonders in China oder auch Schwellelnländern, ist davon auszugehen, dass es keinen Zinsschritt im September geben wird.

Für den DAX bleibt es dabei, dass oberhalb von 10.000 Punkten das Bild nach starken Abschlägen zum Wochenstart günstig bleibt, ein Rücklauf in Richtung 10.650 Punkten zum Wochenschluss wahrscheinlich ist.

DAX Tageschart

Chart erstellt mit FXCMs Trading Station II / Marketscope

BITTE BEACHTEN SIE: Die Tatsache, dass ich in meiner Intraday-Analyse Schwankungen von 1.000 Punkten thematisiere illustriert, dass im derzeitigen Marktumfeld ein ganz besonderer Fokus auf der Positionsgröße und in diesem Zusammenhang auf dem EFFEKTIVEN HEBEL (Details HIER) liegen sollte. Reduzieren Sie diesen, wenn Sie sich bei Trade-Engagements unsicher fühlen, bleiben Sie lieber an der Seitenlinie stehen und warten Sie auf eine Beruhigung des Marktes.

Wie ist Ihre Einschätzung hierzu? Diskutieren Sie Ihr DAX-Trading mit mir und dem deutschen DailyFX-Team und der deutschen DailyFX-Trading-Community in unserem DAX Talk!

Analyse geschrieben von Jens Klatt, Chefanalyst von DailyFX.de

China interveniert, US-BIP überzeugt und doch gilt: Vorsicht vor einem Windbeutel…

@JensKlattFX

China interveniert, US-BIP überzeugt und doch gilt: Vorsicht vor einem Windbeutel…

instructor@dailyfx.com

China interveniert, US-BIP überzeugt und doch gilt: Vorsicht vor einem Windbeutel…

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.