Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Laut #DB Global Research #Prognosen , wird durch den #Coronavirus die gegenwärtige Rezession schlimmer sein als zur #Finanzkrise 2008 - we will see #Optimism first..... @CHenke_IG @DavidIusow #DAX30 #GDP https://t.co/HrJEzHxtSG
  • OPEC+ meeting unlikely to take place on Monday https://t.co/93DsJi7X4c #crudeoil #oott @DavidIusow
  • RT @aeberman12: Negative Brent-WTI premium will kill U.S. crude exports & add to storage. Spot premium increased from -$5.43 to -$4.94 on A…
  • RT @FirstSquawk: OPEC+ EMERGENCY MEETING LIKELY TO BE POSTPONED TO APRIL 8 OR 9 - OPEC SOURCES #oott
  • Difference between #claims and #NFP is that claims are showing real unemployment whereby in NFPs ppl are included who weren’t paid but still are employed. Therefore NFPs are volatile. Corrections welcome. Thx. #Recession2020 #Economy #Stocks https://t.co/BnPzpMHCbL
  • RT @JavierBlas: REPORTAGE: “Every ship is now loaded to the gills” — the floating oil storage play, and how a few traders are making money…
  • Forex Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇨🇭CHF: -0,31 % 🇨🇦CAD: -0,43 % 🇪🇺EUR: -0,48 % 🇳🇿NZD: -1,00 % 🇬🇧GBP: -1,03 % 🇦🇺AUD: -1,11 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/7zTKacoh4r
  • Rohstoffe Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: 1,81 % Gold: 0,37 % Silber: -0,36 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/CD9ZtLtc9L
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,35 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 67,31 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/SJoWpjQ6MW
  • Indizes Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dax 30: 0,09 % S&P 500: -0,02 % Dow Jones: -0,02 % CAC 40: -0,25 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/w2REk6mHVZ
Forex: Euro schaut auf deutschen VPI; US Dollar könnte nach Vertrauensdaten steigen

Forex: Euro schaut auf deutschen VPI; US Dollar könnte nach Vertrauensdaten steigen

2014-03-14 04:32:00
Ilya Spivak, Head Strategist, APAC
Teile:

Anknüpfungspunkte:

  • Euro-Verkauf könnte anhalten, falls deutsche VPI-Zahlen nach unten revidiert werden
  • US Dollar könnte steigen, falls positive UofM Daten QE “Taper”-Zweifel zertreuen
  • Yen steigt, Aussie fällt, da asiatische Aktien Wall Street tiefer folgen

Die Endrevision der Deutschen VPI-Daten steht zuoberst auf der Wirtschaftsagenda in der europäischen Handelszeit. Es wird erwartet, dass die Schätzungen eine Inflationsrate im Jahresvergleich von 1,2 Prozent – der tiefste Stand in 10 Monaten – bestätigt werden. Eine tiefere Korrektur könnte den Euro belasten, nachdem die Währung gestern nach den ominösen Bemerkungen des EZB Präsidenten Mario Draghi ihren stärksten Rückgang in einer Woche verzeichnete. Eine Erhöhung würde das Gegenteil bewirken, aber eine Fortsetzung könnte beschränkt sein: Der Stillstand der EZB repräsentiert den etablierten Status Quo, und Daten, die dazu beitragen, werden den Aufwärtstrend des Euros kaum sonderlich stützen, es wird wohl nur ein Teil der gestrigen Verluste wettgemacht.

Im Laufe des Tages wendet sich die Aufmerksamkeit auf die vorläufigen Schätzungen des US Verbrauchervertrauens der University of Michigan für den Monat März. Es wird erwartet, dass dieser Maßstab zum zweiten Monat in Folge leicht angestiegen ist. Ein positives Resultat nach den besser als erwarteten Nonfarm Payrolls vom Freitag, sowie dem gestrigen, positiven Einzelhandelsumsatzbericht bietet Spielraum, um die Spekulation einer möglichen Verlangsamung des QE-Abbauzyklus zu dämpfen. Dies ist für den US Dollar voraussichtlich positiv und könnte helfen, einen Breakout aus der störrischen, seit Mitte Februar bestehenden Range, zu erzwingen.

Der Japanische Yen war dank der Nachfrage nach sicheren Anlage leistungsstark, während der mit dem Sentiment verbundene Australische Dollar im Overnight-Handel unter Verkaufsdruck geriet, da die asiatischen Aktienbörsen der Wallstreet tiefer folgten. Der regionale MSCI Asien-Pazifik Benchmark Aktienindex brach um 1,6 Prozent ein, und dies wurde der Angst um eine Verlangsamung in China nach den negativen Nachrichten sowie auch den geopolitischen Unruhen vor dem bevorstehenden Referendum, das in der Krim an diesem Wochenende stattfinden wird, zugeschrieben. Der Ausgang wird bestimmen, ob die halbautonome Region sich von der Ukraine loslösen und zu Russland bekennen wird.

Neu bei FX? BEGINNEN SIE HIER!

Asiatische Handelszeit

GMT

WHRG

EREIGNIS

AKT

PROGNOSE

VORHERIG

2:00

NZD

Anleihenbesitz von Ausländern (FEB)

63,3%

-

63,7%

4:30

JPY

Industrieproduktion (M/M) (JAN F)

3,8%

-

4,0%

4:30

JPY

Industrieproduktion (J/J) (JAN F)

10,3%

-

10,6%

4:30

JPY

Kapazitätsauslastung (M/M) (JAN)

5,9%

-

2,2%

Europäische Handelszeit

GMT

WHRG

EREIGNIS

PROGNOSE

VORHERIG

WIRKUNG

7:00

EUR

Deutscher VPI (M/M) (FEB F)

0,5%

0,5%

Mittel

7:00

EUR

Deutscher VPI (J/J) (FEB F)

1,2%

1,2%

Mittel

7:00

EUR

Deutscher VPI - EU harmonisiert (M/M) (FEB F)

0,5%

0,5%

Tief

7:00

EUR

Deutscher VPI - EU harmonisiert (J/J) (FEB F)

1,0%

1,0%

Tief

8:15

CHF

Hersteller & Import Preise (J/J) (FEB)

-0,5%

-0,3%

Tief

8:15

CHF

Hersteller- & Importpreise (M/M) (FEB)

-0,1%

0,0%

Tief

9:30

EUR

Italienische Staatsschuldenquote (JAN)

-

2067,5 Mrd.

Tief

9:30

GBP

Bauleistung, saisonbereinigt (M/M) (JAN)

1,5%

2,0%

Tief

9:30

GBP

Bauleistung, saisonbereinigt (J/J) (JAN)

5,2%

6,3%

Tief

9:30

GBP

Handelsbilanz Nicht-EU (£) (JAN)

-2600

-2198

Mittel

9:30

GBP

Sichtbare Handelsbilanz (£) (JAN)

-8600

-7717

Mittel

9:30

GBP

Handelsbilanz gesamt (£) (JAN)

-2200

-1026

Mittel

10:00

EUR

Beschäftigung in der Euro-Zone (J/J) (4Q)

-

-0,8%

Tief

10:00

EUR

Beschäftigung in der Euro-Zone (Q/Q) (4Q)

-

0,0%

Tief

Kritische Level

WHRG

Unter. 3

Unter. 2

Unter. 1

Pivot Punkt

Wid. 1

Wid. 2

Wid. 3

EUR/USD

1,3652

1,3773

1,3821

1,3894

1,3942

1,4015

1,4136

GBP/USD

1,6428

1,6539

1,6582

1,6650

1,6693

1,6761

1,6872

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.