Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
DAX: Krim-Krise entspannt sich, Rebound in Richtung 9.500er Ausbruchslevel

DAX: Krim-Krise entspannt sich, Rebound in Richtung 9.500er Ausbruchslevel

2014-03-04 08:46:00
Jens Klatt, Marktstratege

(DailyFX.de) –Der DAX ist am Montag zum Wochenstart in Folge der Krim-Krise mehr als drei Prozent unter Druck. Doch mit einer scheinbaren Entspannung der Situation in der Ukraine und einem Rückzug des russischen Militärs konnte der deutsche Leitindex das 9.350er Level verteidigen und eröffnete deutlich über der 9.400er Marke.

Die kurzfristige, starke Gegenbewegungen findet in der Region 9.480 / 500 Punkte ein erstes Widerstandslevel, ausgehend von welchem der DAX einen erneuten Abwärtsimpuls einleiten könnte.

Auf der Unterseite ist im Tageschart ersichtlich, dass im Bereich um 9.300 Punkte die übergeordnete Aufwärtstrendlinie ins Spiel kommt, welche die relativen Tiefs seit Juli 2013 miteinander verbindet und deren Break den Weg in Richtung Jahrestief um 9.070 Punkte ebnet.

Wirtschaftsdatentechnisch stehen heute weder aus der Euro-Zone, noch aus dem US-amerikanischen Raum wichtige Veröffentlichungen an. Daher ist zu erwarten, dass der Kursverlauf an erster Stelle durch sogenannten Risk-Sentiment-Trends und in diesem Zusammenhang primär initiiert durch Meldungen im Bezug auf die Krim-Krise.

DAX_Krim-Krise_entspannt_sich_Rebound_in_Richtung_9500er_Ausbruchslevel___body_Picture_2.png, DAX: Krim-Krise entspannt sich, Rebound in Richtung 9.500er Ausbruchslevel

Chart erstellt mit FXCMs Trading Station II / Marketscope

Analyse geschrieben von Jens Klatt, Chefanalyst von DailyFX.de

Um Jens Klatt zu kontaktieren, sende man eine E-Mail an instructor@dailyfx.com

Folgen Sie Jens Klatt auf Twitter: @JensKlattFX

DAX_Krim-Krise_entspannt_sich_Rebound_in_Richtung_9500er_Ausbruchslevel___body_Picture_1.png, DAX: Krim-Krise entspannt sich, Rebound in Richtung 9.500er Ausbruchslevel

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.