Verpassen Sie keinen Artikel von Jeremy Wagner

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von Jeremy Wagner abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

Gesprächsansätze

- Am Montag machte der Dow Jones Industrial Average (DJIA) einen Großteil seines Selloffs vom Freitag wieder wett

- Verwenden Sie das Hoch (18.358) und Tief (17.995) vom Montag, um die Schlüssellevels für den kurzfristigen Trend zu bestimmen

- Dies ist ein kurzfristigerer Ausblick für den DJIA; Laden Sie unsere Quartalsprognose für einen längerfristigen Ausblick für die Aktien herunter.

Für den Dow Jones Industrial Average waren die letzten zwei Tage wild. Nachdem er am Freitag um 2,2% gesunken ist, wendete der Kurs und stieg am Montag von Handelsbeginn bis Handelsschluss um 297 Punkte an.

Das Pivot bei der Handelseröffnung am Montag erschien nahe bei einer aufsteigenden Trendlinie, die den Trend seit Februar 2016 definiert hatte (blaue Linie im nachstehenden Chart). Somit ist der Bounce ab diesem Level bedeutend, und das Tief, das am Montag verzeichnet wurde, ist nun ein kritisches Level für die kurzfristigen Bullen.

Dow Jones Industrial Average: Range vom Montag bestimmt den Trend

Zudem wurde das gestrige Hoch bei 18,358 verzeichnet, nahe einem Schlüssellevel, das wir in den vergangenen Wochen als mögliches Unterstützungslevel verfolgt hatten und das als violett gepunktete Trendlinie gekennzeichnet wurde. Wir wissen aus technischen Analysen, dass die alte Unterstützung, wenn sie durchbrochen wird, zum neuen Widerstand wird. Als also die violette gepunktete Linie am Freitag durchbrochen wurde, verwandelte sie sich in einen möglichen Widerstand. Eine Rallye, die nahe dieser Linie endete, bildete somit ein Schlüssellevel, das bei einem Anstieg überwacht werden muss.

Fazit: Wir haben ein Schlüssellevel, das den Kurs unterstützt und die gestrige Kursbewegung aufhält. Wir können beide Levels als wichtig und trendbestimmend erachten. Ein Ausbruch aus einem der beiden Levels wird die Bewegung in Richtung des Ausbruchs wahrscheinlich beschleunigen. Somit wird mit einer Breakout-Strategie geplant, während wir darauf warten, dass der Markt seine Richtung bestimmt.

Ein Bruch unter das gestrige Tief um 17.900 wird sich voraussichtlich in Richtung 17.000 ausdehnen. Ein Bruch über 18.358 wiederum legt neue Allzeithochs frei.

In solchen Zeiten ist es oft einfach, eine bestimmte Richtung zu wählen, d.h. wir wünschen uns, dass der DJIA diese oder jene Richtung einschlägt. Es ist jedoch das Beste, abzuwarten und den Markt die schwere Entscheidungsarbeit verrichten zu lassen. Wir verwenden dann den Ausbruch aus dem Schlüssellevel als unsere Entscheidung in Bezug auf unseren nächsten Trade.