Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Einführung in Moving Averages

Einführung in Moving Averages

2014-04-25 19:00:00
Walker England, Forex Handel-Ausbilder
Teile:

Anknüpfungspunkte:

  • MVAs zeigen den durchschnittlichen Kurs einer Währung für eine bestimmte Anzahl Zeitperioden
  • Der Kurs bewegt sich zusammen mit dem Indikator, was Hinweise zum aktuellen Markt bietet
  • Trader können Trading-Entscheidungen aufgrund der Position des Kurses in Bezug auf ein MVA treffen

Die Simple Moving Averages (MVAs) bestehen aus einigen der vielseitigsten und am meisten verwendeten Indikatoren. Normalerweise werden MVAs für das Filtern des Trends, der Unterstützungs- und Widerstandslevels sowie Markt-Entries verwendet. Heute werden wir unsere Reihe über Indikatoren fortsetzen, indem wir einen dieser Bestandteile behandeln, damit Sie die mit den MVAs vertraut werden und sie in Ihre Trading-Strategie einbauen können. Legen wir also los!

MVAs und der Trend

Zuerst könnten sich sich fragen: "Was ist ein Moving Average?” Moving Averages sind einfache, technische Werkzeuge, die ausgelegt wurden, um den durchschnittlichen Kurs auf einer Grafik für eine bestimmte Anzahl Perioden zu ermitteln. Als Beispiel ist der 200-Perioden MVA nachstehend abgebildet. Dies bedeutet, dass die Schlusskurse der letzten 200 Perioden addiert und dann durch 200 dividiert wurden. Nachdem dieser Wert ermittelt wurde, wird der Durchschnitt auf der Grafik als Referenzrahmen dargestellt.

Nachstehend sehen wir einen Tageschart des USD/CAD, auf dem sich der Kurs in einem Abwärtstrend befindet. Sie sollten beachten, dass der Kurs sinkt, und das MVA wird ebenfalls zu sinken beginnen. Da der Kurs rascher als der 200-Perioden MVA sinkt, ist dies ein starkes Signal dafür, dass der Markt rückläufig ist. Dasselbe gilt, wenn der Kurs steigt; dann wird der Durchschnitt ebenfalls langsam steigen und höhere Hochs aufzeigen. Nachdem wir dies begriffen haben, können wir den MVA in unser Trading miteinbeziehen.

Getting-Started-with-Moving-Averages_body_Picture_2.png, Einführung in Moving Averages

(Bildauszug aus dem Schulungsmaterial von DailyFXs Trading mit MVAs)

Das Trading mit einem MVA-Filter

Wenn ein 200-Perioden MVA zu unserem Chart hinzugefügt wurde, erkennen Sie leicht, ob Sie eine Buy- oder Sell-Position erwägen sollten. Das beste Trading-Umfeld für neue Buy-Positionen wäre in einem Aufwärtstrend, wenn der Kurs in Richtung höherer Hochs steigt, während das Währungspaar über dem 200 MVA bleibt. Im nachstehenden Beispiel zeigen wir Gelegenheiten, um den EUR/USD zu kaufen, während er eine Rallye über den Durchschnitt verzeichnet. Da der Trend aufwärts verläuft, sollten Trader keinesfalls eine Sell-Position erwägen!

Diese Tendenz ändert abrupt, als der Kurs unter den entsprechenden 200-Perioden MVA sinkt. Da der Kurs bei diesem Tageschart des USD/CAD unter dem Durchschnittswert liegt, sollten Trader keinesfalls neue Buy-Positionen für das Paar berücksichtigen. Da der Kurs in Richtung tieferer Tiefs sinkt und unter dem Durchschnitt bleibt, sollten nur Sell-Positionen erwogen werden. Nun, da Sie den Trend gefiltert haben, können Sie Ihre Aufmerksamkeit der zeitlichen Abstimmung neuer Entries mit dem Markt zuwenden!

Getting-Started-with-Moving-Averages_body_Picture_1.png, Einführung in Moving Averages

(Bildauszug aus dem Schulungsmaterial von DailyFXs Trading mit MVAs)

Trading mit MVAs

Das Filtern des Trends ist nur eine der drei wichtigsten Möglichkeiten, den Moving Average in Ihr Trading einzubauen! Um mehr über die beiden anderen Möglichkeiten zu erfahren, registrieren Sie sich doch für den DailyFX-Lehrgang zum Moving Average Trading. Die Anmeldung ist kostenlos, und der Kurs besteht aus einem Video und Prüffragen, um Ihre Kenntnisse zu testen. Beginnen Sie gleich über den nachstehenden Link!

Anmeldung zum “Trading mit dem RSI, Strategie-Kurs”

(Name, E-Mail, Telefonnummer und Land sind nötig und müssen gültig sein)

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.