Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Indizes Update: Gemäß 19:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: CAC 40: 0,22 % Dax 30: 0,16 % Dow Jones: 0,13 % S&P 500: 0,09 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/250w494Kp0
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,51 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 82,48 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/CKI8KNdLEO
  • Rohstoffe Update: Gemäß 17:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: 0,48 % Gold: 0,32 % WTI Öl: -1,80 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/arpICAzVGG
  • Forex Update: Gemäß 17:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇬🇧GBP: 0,49 % 🇪🇺EUR: 0,25 % 🇨🇭CHF: 0,21 % 🇨🇦CAD: 0,10 % 🇳🇿NZD: 0,04 % 🇦🇺AUD: -0,04 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/h4XxH5XS94
  • Indizes Update: Gemäß 17:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: CAC 40: 0,10 % Dax 30: 0,06 % Dow Jones: 0,05 % S&P 500: 0,02 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/6WzQhhXhJQ
  • Neuer Education-Artikel 📚 ist online "Zinsen und der Devisenmarkt" https://t.co/TVyyZHb1OX #Forex #Zinsen #Trading #EURUSD #GBPUSD @SalahBouhmidi @CHenke_IG https://t.co/4UgwNT9C1Y
  • closed #DAX trade somewhat earlier. Next please https://t.co/q2sewUHWbY
  • Forex Update: Gemäß 15:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇬🇧GBP: 0,39 % 🇪🇺EUR: 0,18 % 🇨🇭CHF: 0,14 % 🇨🇦CAD: 0,06 % 🇳🇿NZD: -0,08 % 🇦🇺AUD: -0,18 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/PugxPOzGS2
  • #Gold kämpft um einen Befreiungsschlag bei rund 1470 US-Dollar. Momentan scheitern die Bullen am Widerstandsbereich bei 1472 USD. Erst eine Überwindung dürfte für weitere Impulse sorgen. https://t.co/7Ps4AlPigX @DavidIusow @CHenke_IG https://t.co/kNdzkJGEO4
  • Indizes Update: Gemäß 15:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dow Jones: -0,05 % S&P 500: -0,11 % CAC 40: -0,55 % Dax 30: -0,58 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/IDnSbG3xTs
Learn Forex:  Technische vs. fundamentale Analyse und der Yen

Learn Forex: Technische vs. fundamentale Analyse und der Yen

2012-11-22 03:00:00
Tyler Yell, Trading Instructor,
Teile:

Für neue Trader im Forex Markt kann der Eindruck entstehen, dass ein Kampf zwischen technischer und fundamentaler Analyse auf dem Markt besteht. Sie sollten beide kombinieren. Wenn Ihr Ausblick für die Währung mit den fundamentalen und technischen Daten übereinstimmt, dann kann das ein guter Zeitpunkt für einen Trade Entry sein.

Hier werden beide Studien und Prognosen erklärt, und wie diese sich auf das Währungspaar des Monats, den Japanischen Yen, beziehen.

Fundamentalanalyse

Die Fundamentalanalyse wirft einen Blick auf die zugrundeliegenden Wirtschaftsbedingungen eines Finanzinstruments. Es ist schwer, Trades rein von einem fundamentalen Ansichtspunkt aus einzugehen. Doch gleichzeitig ist dies nicht unmöglich. Die meisten Menschen, die rein auf der Basis von Fundamentaldaten spekulieren, bezeichnen sich selbst als Investoren oder Positionstrader, weil es keinen klar definierten kursbasierten Ausgangspunkt gibt. Die Fundamentalanalyse legt ihren Fokus auf den Wirtschaftskalender und Bekanntmachungen der Zentralbanken.

Technical_vs._Fundamental_Analysis_Showdown_and_the_body_Picture_6.png, Learn Forex:  Technische vs. fundamentale Analyse und der Yen

Durch die Untersuchung von Trendmustern der Zinssätze, Arbeitslosenanträgen und Treasury Renditen, um nur einige zu nennen, können Sie einen Überblick über die allgemeine Gesundheit der Wirtschaft und eine mögliche Richtungstendenz der Währung jener Volkswirtschaft erhalten.

Fundamentalanalyse und der JPY

Aus der Sichtweise des Bruttoinlandsprodukts ist es das Beste für die japanische Wirtschaft, einen möglichst schwachen Yen zu haben. Japan ist eine exportorientierte Wirtschaft, und es verteuert die Waren, wenn andere Währungen gegen den Yen fallen.

Die Bank of Japan unternahm letzten Monat einen drastischen Schritt, indem sie ihre Währung in nie zuvor gesehener Weise schwächte. Japan befand sich ohne Erfolg in einem konstanten Kampf seine Währung abzuwerten und die Wirtschaft zu fördern. Letzten Monat gaben der Finanzminister & der Minister für Wirtschafts- und Steuerpolitik ihr Engagement bekannt, die Währung zu schwächen und die exportorientierte Wirtschaft zu stärken. Zudem steht eine wichtige Wahl an, und der Spitzenreiter, Shinzo Abe von der Liberalen Demokratischen Partei unterhält eine Pro-Quantitatives Easing Kampagne, die eine Währung durch drastisches Anheben des Angebots schwächt.

Diese Wirtschaft bietet dem Fundamentalanalysten eine Nuss, die es zu knacken gilt. Japan ist die drittgrößte Wirtschaft der Welt, kurz vor einer Wahl, die Einfluss auf die Währung haben wird, und in der sich alles um die Wirtschaftspolitik dreht.

Technische Analyse

Untersuchungen der Kursbewegungen haben sich zum Schwerpunkt der Trader entwickelt, da es im Zeitalter des Internet möglich ist, Kurse auf Charts in Echtzeit zu kombinieren und auszuwerten. Trader lieben die technische Analyse, weil sämtliche Nachrichten oder Fundamentalaspekte in dem Chart mit einbezogen werden. Der Kurs bietet zudem den besten Weg, die Gefühle und das Gesamtverhalten hinter dem Kurs und Kursmustern zu erkennen.

Es ist leichter Trading Entscheidungen in Form von Entries und Exits in Bezug zu Kursbewegungen und historischen Kursmustern früherer Trader zu treffen. Die technische Analyse vereint das Verhalten von Menschen, die den Kurs beeinflussen. Da Menschen, die traden und Kurse beeinflussen, nicht immer rational handeln, ist es ratsam, vergangene Verhaltensmuster zu studieren.

Technisches Trading kann verglichen werden mit der Einsicht in die Gedanken des Marktes, um zu sehen wie er sich, aufgrund von historischem Verhalten im Gegensatz zu Nachrichten allein, verhalten wird.

Dies bietet Tradern zudem eine unbegrenzte Anzahl von Trading Gelegenheiten, da verschiedene Muster in verschiedenen Zeiträumen untersucht werden können.

Technische Analyse und der JPY

Der Japanische Yen befindet sich seit einiger Zeit auf einem historischen Bull Run. Dies bedeutet, dass jedes Währungspaar, gegen welches der Yen tradet, im Vergleich zum Japanischen Yen in den letzten Jahren schwächer ist.

Der USD/JPY hatte alleine eine größere Bewegung, so wie viele andere gängigen Paare gegenüber dem JPY, wie das GPB/JPY

Technical_vs._Fundamental_Analysis_Showdown_and_the_body_Picture_7.png, Learn Forex:  Technische vs. fundamentale Analyse und der Yen

GBP/JPY Monats-Chart:

Technical_vs._Fundamental_Analysis_Showdown_and_the_body_Picture_8.png, Learn Forex:  Technische vs. fundamentale Analyse und der Yen

Viele Trader haben an den heißen Ofen gefasst, als sie versuchten, den Boden des Japanischen Yens zu kaufen, während er auf den Charts fällt. Ihre Aufmerksamkeit sollte darauf fixiert sein, dieses Potential umkehren zu sehen.

Technical_vs._Fundamental_Analysis_Showdown_and_the_body_Picture_9.png, Learn Forex:  Technische vs. fundamentale Analyse und der Yen

Wenn wir uns einen Tageschart anschauen, sehen wir, dass die mehrjährige Abwärtstrendlinie durchbrochen wurde. Dies bedeutet um ein wenig mehr als das 200-Tage Moving Average, denn der Kurs brach bereits wiederholt durch jene Linie, nur um dann wieder nach unten durchzubrechen.

Der Schlüssel hier ist, auf den Kurs aufzupassen, wenn er höhere Hochs und höhere Tiefs verbucht, damit wir sehen können, wie sich eine Umkehr eines jahrelangen Trends bildet.

Oft wird gesagt, dass eins der besten Orte, bei denen es elegant ist, spät aber nicht allzu spät zu kommen, das Trading ist. Im Wesentlichen möchten Sie sehen, dass sich eine Trendumkehr beweist, jetzt, da er aus seinem Dreieck und Abwärtstrend ausgebrochen ist.

Konvergenz technischer & fundamentaler Analyse

Trader müssen sich keine Sorgen darüber machen, ob die technische oder fundamentale Analyse besser ist. Besser ist es, beide zu kombinieren, um den Zeitpunkt zu finden, bei dem der fundamentale und technische Ausblick für eine Währung zusammentreffen.

Fundamental gesehen schauen wir auf eine Wahl, die das Spiel verändert, und gemeinsame Bemühungen die japanische Währung zu schwächen, auf die sich zuvor nur die Bank of Japan konzentriert hatte.

Technisch gesehen haben wir eine jahrelange Trendlinie, die nach oben ausgebrochen ist und zeigt, dass der Yen schwächer wird. Wir empfehlen, diese Bewegung weiterlaufen zu lassen, bevor Sie eine Position einnehmen, die für Sie richtig erscheint.

Ob der Trade nun für Sie geeignet ist oder nicht, wird empfehlen immer eine angemessene Trade Größe und den Einsatz von Risikomanagement.

Happy Trading!

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.