Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Forex Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇯🇵JPY: 0,20 % 🇳🇿NZD: -0,13 % 🇨🇦CAD: -0,16 % 🇪🇺EUR: -0,28 % 🇦🇺AUD: -0,32 % 🇬🇧GBP: -0,39 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/MKbubtCh4R
  • Rohstoffe Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: 1,69 % Gold: 0,51 % WTI Öl: 0,20 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/1L0drZL8S3
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,21 %, während Dax 30 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 83,32 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/8mZUtBwJnf
  • Indizes Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: S&P 500: 0,01 % Dow Jones: -0,00 % Dax 30: -0,35 % CAC 40: -0,39 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/7xDk5B0eyh
  • Rohstoffe Update: Gemäß 19:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: 1,79 % Gold: 0,70 % WTI Öl: 0,04 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/mbnBto818a
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,21 %, während Dax 30 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 83,32 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/kfe0WEhkjK
  • Indizes Update: Gemäß 19:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: CAC 40: -0,31 % Dax 30: -0,36 % Dow Jones: -0,79 % S&P 500: -1,01 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/Js345CZ4fy
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,21 %, während Dax 30 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 83,58 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/gpEDzLt4IB
  • In Kürze:🇺🇸 USD Baker Hughes U.S. Rig Count (JAN 24) um 18:00 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: N/A Vorher: 796 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-01-24
  • Rohstoffe Update: Gemäß 17:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: 1,58 % Gold: 0,70 % WTI Öl: -2,85 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/0kC3xywZ4c
Ölpreis-Prognose: Brent-Aufschlag spricht für OPEC herbeigeführte Volatilität

Ölpreis-Prognose: Brent-Aufschlag spricht für OPEC herbeigeführte Volatilität

2018-05-25 09:45:00
Tyler Yell, CMT, Währungsstratege
Teile:

Ölpreis-Prognose – Gesprächsansätze:

  • Das EINE: WTI-Brent-Spread so weit wie seit drei Jahren nicht mehr; dies zeigt, dass die Ölförderung in den USA den WTI belastet, während die globale Nachfrage stark ist. Lokal steigt US-Öl ebenfalls, weitgehend aufgrund des rückläufigen Angebots von Öl aus Venezuela.
  • Optionsdaten zeigen, dass Brent-Bullen höhere Preise und Dollarzeichen im Blick haben: laut Bloomberg erreichten Brent-Optionen Werte über 90 Dollar. Obwohl die Wetten auf höhere Preise eine starke zugrundeliegende Nachfrage ausweisen, könnten die RSI-Werte sich auf einen vorübergehenden Rücksetzer ausrichten bis die Stärke zurückkehrt, wie wir es beim WTI beobachten können. Ein kritisches Risiko für die bullische Sichtweise bei Brent ist, dass die OPEC+ schon bald entscheiden könnte, ihre Fördersenkungen aufzuheben.
  • Aktuelle Prognose für Brent-Rohöl: Brent-Rohöl spring wieder, während „Tiefer-für-Länger“-Sichtweise stirbt
  • WTI Rohöl – Technische Analyse und Strategie: Es ist ein Rücksetzer im Spiel. Dabei lässt sich aber nur schwer von einem Top ausgehen, da nach wie vor Nachfrage nach Brent besteht und China im Rahmen von Handelsgesprächen zwischen den USA und China als Käufer von US-Energie auf den Plan tritt.

Technische Sicht: WTI-Rohöl – Niveaus

Widerstand: 71,68-72,88 Dollar pro Fass – Neun-Tage-Mittpunkt, Jahreshoch

Spot: 70,70 Dollar pro Fass

Unterstützung: 69,85-67,56 Dollar pro Fass – 26-Tage-Mittpunkt; vor Iran-Erklärung des US-Präsidenten Trump

NYMEX WTI-Rohöl-Tageschart: Fall vom aufsteigenden Keil

Ölpreis-Prognose: Brent-Aufschlag spricht für OPEC herbeigeführte Volatilität

Chartquelle: Pro Real Time mit IG UK Preis-Feed. Erstellt von Tyler Yell, CMT

Trotz des Rückgangs von einem aufsteigenden Keil wird WTI-Rohöl immer noch über mehreren Formen von Unterstützung gehandelt, insbesondere der Ichimoku-Wolke.

Außerdem wird Brent mit dem höchsten Aufschlag gegenüber dem WTI seit 2015 gehandelt. Hintergrund ist ein starker Anstieg der US-Bestände, der von dem wöchentlichen EIA-Bestandsreport ausgewiesen wird. Angesichts des Aufschlags, dem Brent sich erfreut, fragen sich jetzt viele, ob dies der OPEC und ihren Alliierten den Anreiz bietet, der erforderlich ist, um ihre Fördersenkungen aufzuheben.

WTI wird mit dem höchsten Abschlag gegenüber Brent seit 2015 gehandelt – Annäherung an 9 Dollar pro Fass

Ölpreis-Prognose: Brent-Aufschlag spricht für OPEC herbeigeführte Volatilität

Datenquelle: Bloomberg

Schauen Sie in unsere Prognose für das zweite Quartal 2018 und erfahren Sie, was die Trends bei Rohöl in einem volatilen zweiten Quartal bestimmen wird

Ist die Zeit für die OPEC+ gekommen, ihre Produktionssenkungen aufzuheben?

Laut Alexander Novak, dem russischen Energieminister, ist der Zeitpunkt für Russland gekommen, zu entscheiden, ob die Marktsituation mit einem Preis von 80 Dollar pro Fass für Brent eine schrittweise Erhöhung der Ölförderung rechtfertigt. Die OPEC und ihre Verbündeten – zusammenfassend als OPEC+bezeichnet – kommen im Juni zusammen. Gerüchte über eine potenzielle Entscheidung, die Fördersenkungen aufzuheben, könnten einen starken Anstieg der Volatilität bei Rohöl mit sich bringen.

Trotz der Gerüchte sollte man aber nicht davon ausgehen, dass die Bullen sich so einfach geschlagen geben. Die Optionsaufrufe, eine Wette auf höhere Preise in Zukunft, sind laut Bloomberg bei 90-100 Dollar aktiv.

Während Energie im Handel am frühen Morgen schwach war, erhielten Metalle und „Sichere Hafen“-Währungen bei weiterer Schwäche in den Schwellenmärkten und nach der Absage des Gipfels mit Nordkorea durch Präsident Trump einen Schub. Gold stieg wieder zurück auf über 1.300 Dollar pro Unze. Angesichts der jüngsten Gebote für den Japanischen Yen werden Makro-Anleger wahrscheinlich eine Aufwärtsbewegung bei Gold im Blick haben. Dies wäre eine Folge der „Risk-off“-Stimmung.

Mehr für Ihr Trading:

Suchen Sie nach einer längerfristigen Analyse für Rohöl und andere populäre Märkte? Unsere DailyFX-Prognosen für das zweite Quartal enthalten Kapitel für alle primären Währungen und wir verfügen auch über zahlreiche Ressourcen zu USD-Paaren, wie EUR/USD, GBP/USD, USD/JPY, AUD/USD. Trader können sich über unseren populären und kostenlosen IG Client Sentiment Indikator über die kurzfristige Positionierung auf dem Laufenden halten.

Ressourcen für den Devisenhandel

DailyFX verfügt über zahlreiche hilfreiche Trading-Tools, Indikatoren und Ressourcen, die Tradern helfen können. Falls Sie sich für Trading-Ideen interessieren, zeigt unser IG Client Sentiment die Positionierung der Privat-Trader mit echten Live-Trades und Positionen.

Unsere Trading-Leitfäden enthalten die DailyFX-Quartalsprognosen und unsere Top-Trading-Gelegenheiten und unserNachrichten-Feed in Echtzeit bringen Ihnen Intraday-Interaktionen des DailyFX Teams. Und falls Sie auf der Suche nach Analysen in Echtzeit sind, bieten unsere DailyFX Webinare, die mehrere Male pro Woche stattfinden, Informationen dazu, wie und warum wir bestimmte Dinge betrachten.

Falls Sie an Weiterbildungsinformationen interessiert sind, hilft unser Leitfaden Neu im Devisenhandel neueren Tradern, während unser Artikel Eigenschaften erfolgreicher Trader verfasst wurde, um die Kenntnisse durch Konzentration auf das Steuern von Risiko und Trading zu verfeinern.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.