Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Bitcoin
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • #CTSI formed a rising double bottom and all averages are rising. We need a break above the neckline at $0.75. If this works out we would activate new targets for $CTSI at around the psychological area of $1 - But before that we need to defend my RSI border at 48.5 #Crypto $BTC https://t.co/IeRFTgQosM
  • $DAX - still 20 minutes left before markets close in #Europe - #DAX closed 8 Trading Day in a row in the #Bouhmidi-Bandwidth - Today we broke out at the upper Band https://t.co/FE74sACGSt
  • #Oil https://t.co/F4VbkKTzfu https://t.co/wKTQxOCpLU
  • #ZILUSD - is in a trading range and triangle. The good thing is that $ZIL is pushing through its uptrend. A breakout above the $0.21 - $0.22 area could continue the uptrend and activate the next price target at $0.26. #Zilliqa #Zilliqans https://t.co/lIPVf8GGGX
  • Kurse kommen immer zurück und bieten erneute Chancen. Es gibt also keinen Grund für FOMO. Damit verabschiede ich mich wieder in die Elternzeit. Eventuell später kurz wieder online. Viel Erfolg allen! #Daytrading #DAX https://t.co/iRTJNMTQV8
  • Bitcoin und #Ethereum unter Druck - Türkei verbietet Krypto-Zahlungen 👉https://t.co/QzwPGVjO16 #BTCUSD #Turkey #Bitcoin #Kryptowaehrung #Kryptowaehrungen #Kryptoverbot #Blockchain @TimoEmden @mertvesting https://t.co/NIwFBVAhoZ
  • #dogecoin - since April we can see a parabolic increase in $DOGE. Technically speaking after this great surge in price, I think we could see a correction coming in, which would be healthy for the bullish trend. Look on #RSI its also overbought. $0.20 is an important support https://t.co/5PlJFBLRPF
  • Der #DowJones steigt den 2.Tag in Folge und bestätigt somit weiterhin den saisonalen Effekt zur Mitte des Monats. Der 9 bis 11 Handelstag gelten statistisch als die besten Tage zum Einstieg in den $DJIA - Meld dich kostenfrei für meinen Börsenbrief an: https://t.co/QMG3gqOWYA https://t.co/wfp1OqaUEA
  • Also entweder er versucht ab hier bereits eine Erholung oder weiter unter zwischen 340-350. Ich persönlich würde Letzteres favorisieren für einen Trade. #Daytrading https://t.co/kY7pPOnFfm https://t.co/Ixx3HmmoQE
  • #DAX die letzten CFD ATHs im Test. https://t.co/qRQ0lUE0QB
Professional Forecaster der EZB werten die konjunkturelle Lage in der Eurozone als verbessert

Professional Forecaster der EZB werten die konjunkturelle Lage in der Eurozone als verbessert

Niall Delventhal, Marktanalyst

(DailyFX.de) Die von der EZB vierteljährlich im Survey der Professional Forecaster gebotenen Konjunkturprognosen für die Eurozone wiesen auf optimistischere Verläufe - als die Prognosewerte aus dem Januar aufzeigten.

Nach leistungsschwachen Stunden konnte der EUR/USD-Kurs den heutigen Druck abschütteln und wieder Richtung der 1,07 ziehen.

Mario Draghi stellte gestern bereits auf der Pressekonferenz in Aussicht, dass noch in 2015 die Inflation in der Eurozone wieder anziehen werde und auch in 2016 und 2017 mit einer steigenden Teuerung zu rechnen sei. Auch die heute um 10:00 Uhr veröffentlichten konjunkturellen Prognosen der Professional Forecasters der EZB deuten auf eine wieder bereits in diesem Jahr anziehende Inflation. Auch das Wirtschaftswachstum werde wohl kräftiger ausfallen, als noch vor 3 Monaten erwartet wurde.

Quelle: EZB - Results of the ECB Survey of Professional Forecasters for Q2 2015

Ergebnisse der EZB-Umfrage der Professional Forecasters Q2 2015

Zeithorizont

2015

2016

2017

Langfristig (1)

HVPI Inflation

jährliche Veränderung in Prozent

Q2 2015

0,1

1,2

1,6

1,8

Zuvor: Umfrage Q1 2015

0,3

1,1

1,5

1,8

Reales BIP-Wachstum

jährliche Veränderung in Prozent

Q2 2015

1,4

1,7

1,8

1,7

Zuvor: Umfrage Q1 2015

1,1

1,5

1,7

1,7

Arbeitslosenquote (2)

Q2 2015

11,1

10,6

10,1

9,2

Zuvor: Umfrage Q1 2015

11,3

10,9

10,3

9,4

(1) Langfristige Erwartungen beziehen sich auf bis 2019.(2) Als in Prozent der Erwerbspersonen

Analyse geschrieben von Niall Delventhal, Marktanalyst von DailyFX.de

Um Niall Delventhal zu kontaktieren, sende man eine E-Mail an instructor@dailyfx.com

Folgen Sie Niall Delventhal auf Twitter: @NiallDelventhal

Professional Forecaster der EZB werten die konjunkturelle Lage in der Eurozone als verbessert

>

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.