Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • RT @Amena__Bakr: More on Opec Plus: Russia’s president Putin says Moscow is open to the option of continuing the current production cuts fo…
  • RT @akaAXELROD: Kommt der Lockdown 2 in Deutschland 🇩🇪??? #Deutschland #Lockdown2 #lockdown #COVID19 #Corona #Finanzen #Europa
  • RT @IGSquawk: PUTIN SAYS RUSSIA READY TO CUT OIL OUTPUT FURTHER IF NECESSARY-Bbg Oil - WTI (undated) 4080 +1.88% Oil - Brent (undated) 428…
  • RT @jannekewillemse: Vanavond zijn we live met Peter Tuchman @EinsteinoWallSt vanuit New York en @SalahBouhmidi vanuit Frankfurt. Alles ove…
  • #Bitcoin #BTCUSD #Kryptowaehrungen #PayPal https://t.co/h0zIwb45DN
  • #BTCUSD: #Bitcoin-Kurs profitiert von #USD und #PayPal News 👉https://t.co/58xQuEmZoy #HODL $PYPL #Kryptowaehrungen @SalahBouhmidi @CHenke_IG @IGDeutschland @TimoEmden https://t.co/3vp7m7jiGz
  • ...so at the end its a similar strategy PayPal already is doing when they give buyers and merchants indirect credit, without to have a creditcard aso. They can absorb that creditrisk for the time being. Will they be able to do that forever?
  • ...managing the risk of price fluctuations means the fluctuation during the converting time. That`s why I wondered. How the heck should they manage the risk of the bitcoin volatility itself?
  • "Paxos will guarantee PayPal and its users a cryptocurrency exchange rate at the moment of transaction, mitigating the challenges of price fluctuation and long transfer times that have held back bitcoin as a payment mechanism in the past." So that`s what it is about...
  • Maybe #PayPal is expecting low will of merchants to make their business via #cryptos anyway. Therefore there will be little risk to manage at the end. So their main goal is more probably to take a big share of the crypto investing and trading market. Buy $PYPL?
USD/JPY Devisenpaar steht möglicherweise vor markantem Ausbruch!

USD/JPY Devisenpaar steht möglicherweise vor markantem Ausbruch!

2018-05-15 11:16:00
David Iusow, Analyst
Teile:

(DailyFX.de - Düsseldorf) – Beim Broker IG Markets wird der US-Dollar auf aktuell 109,921 japanische Yen taxiert. Auf Wochenkerzenbasis hat das Devisenpaar nun den 100-Wochen-Durchschnitt überschritten

Relevanten Widerstand bei 110 japanischen Yen je US-Dollar erreicht

Das japanische Fiskaljahr endete im März. Das Fiskal-Jahres-Ende hat den Abwärtstrend im USDJPY-Währungspaar mit hoher Wahrscheinlichkeit verstärkt. Seit Beginn des Jahres im April erholt sich das Währungspaar und erreichte vor zwei Wochen den gleitenden 200-Wochen-Durchschnitt, scheiterte jedoch bisher daran. In dieser Woche könnte der Ausbruch gelingen. Das Paar steht bereits darüber, ein Schlusskurs auf Wochenkerzenbasis über dem Durchschnitt könnte den weiteren Impuls in Richtung sekundäre Abwärtstrendlinie bewirken. Diese verläuft derzeit bei ca. 111,80 japanische Yen je US-Dollar.

Gehört der japanische Yen zu den Top-Handelsmöglichkeiten im Jahr 2018? Laden Sie sich die Prognose kostenfrei herunter.

USD-JPY Wochenbasis

USD-JPY Chart auf Wochenbasis

Quelle: IG Handelsplattform

200-Tage-Durchschnitt bleibt noch nicht überwunden

Auf Tageskerzenbasis sieht die Lage noch etwas anders aus. Hier hat das Währungspaar den gleitenden 200-Tage-Durchschnitt noch nicht überschreiten können und es sieht danach aus, als würde die Kurszone zwischen 110-110,5 japanischen Yen je US-Dollar einen harten Widerstand bieten. Ein zweifaches Ausbruchssignal könnte dennoch erfolgen sofern sowohl der 200-Tage-Durchschnitt als auch der 200-Wochen-Durchschnitt in Kürze überwunden werden. (Japanischer Yen: US-Dollar und Konjunktur weiter im Fokus der Anleger!)

Mit Hilfe unserer kostenfreien Webinare, die täglich stattfinden, können Sie sich zeitnah zu aktuellen Chancen und Gegebenheiten an den Märkten informieren sowie sich neue Trading-Skills für die Entwicklung ihrer eigenen Strategien aneignen.

USD-JPY Tagesbasis

USD-JPY Chart auf Wochenbasis

Quelle: IG Handelsplattform

BIP-Wachstum und Verbraucherpreise im Fokus

In dieser Woche stehen einige Konjunkturdaten an. So wird das vorläufige BIP-Wachstum per erstes Quartal 2018 in der Nacht zu Mittwoch bekannt gegeben. Der Konsens geht von einer Stagnation in Höhe von 0,0% im Vergleich zum Vorquartal aus nach einem Anstieg von 0,4 % im vierten Quartal 2017. Im Vergleich zum Vorjahr wird gar ein Rückgang von 0,2 % erwartet nach einem Anstieg von 1,6 % im Vorquartal. Ebenso könnte auch die Industrieproduktion per März Aufmerksamkeit auf sich ziehen. Hier wird ein Anstieg von 1,2 % im Vergleich zum Vormonat erwartet nach ebenfalls 1,2 % im Februar. Und zu guter Letzt steht der nationale Verbraucherpreisindex per April am Freitag an. Erwartet wird auf Jahresbasis ein Anstieg von 0,7 % nach 1,1 % im Vormonat. Die nationale Kern-Inflation wird auf 0,8 % geschätzt nach 0,9 % im März.

Wie sieht die Stimmung der USDJPY-Anleger bei IG aus? Sind sie mehrheitlich Long oder Short positioniert? Mit unserem kostenfreien IG Sentiment können sich die Positionierung anschauen und ggf. in Ihre Handelsentscheidung mit einbauen.

USD/JPY Devisenpaar steht möglicherweise vor markantem Ausbruch!

Das Währungspaar USDJPY bewegt sich oft innerhalb einer langfristigen Range, daher können von Zeit zu Zeit Break-Outs gehandelt werden. Unsere Handbücher für Fortgeschrittene können Sie sich kostenfrei herunterladen.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.