Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,70 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 77,26 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/aVpnNFjpVy
  • Indizes Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: CAC 40: 0,72 % Dax 30: 0,63 % FTSE 100: 0,43 % S&P 500: -0,02 % Dow Jones: -0,03 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/ohQY9xdjln
  • Rohstoffe Update: Gemäß 18:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: 1,93 % Gold: 0,49 % WTI Öl: 0,01 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/kcSvUC2qNt
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,60 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 75,54 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/4atisByZRn
  • 🇧🇷 Handelsbilanz Aktuell: $4.50B Erwartet: $4.743B Vorher: $6.7B https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-06-01
  • Indizes Update: Gemäß 18:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: S&P 500: 0,58 % Dow Jones: 0,41 % Dax 30: 0,26 % CAC 40: 0,25 % FTSE 100: 0,22 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/ucPyvlo0Zt
  • In Kürze:🇧🇷 Handelsbilanz um 18:00 GMT (15min) Erwartet: $4.743B Vorher: $6.7B https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-06-01
  • It remains exciting in #Bitcoin - the bull rally could continue if we manage to break out of the trading range and the triangle. Based on the range, a breakout could activate the target at $ 11840 #BTC #HODL $BTC https://t.co/Bxw3TF7fCj
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,69 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 75,44 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/zxnlTrHN7s
  • Rohstoffe Update: Gemäß 16:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: 2,04 % Gold: 0,55 % WTI Öl: -1,48 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/js5IuSkpcR
Euro Pfund (EUR/GBP) bald über 0.90?

Euro Pfund (EUR/GBP) bald über 0.90?

2019-06-28 08:30:00
David Iusow, Analyst
Teile:

Der Euro Pfund Kurs (EUR/GBP) steuert derzeit die 0,90 Kurszone an. Nach einer leichten Erholung des britischen Pfundes gegen den Euro und den US Dollar, gibt es seit einer Woche wieder nach. Die letzte MPC Abstimmung und die teils gemischten Signale seitens der BOE Mitglieder, konnten nicht darüber hinwegtäuschen, dass ein No-Deal Brexit weiterhin besteht. Auch wenn der zukünftige PM, Johnson, dieses Risiko versucht herunterzuspielen.

BOE und Johnson konnten bisher kaum überzeugen

Bank of England Mitglieder sowie die MPC Abstimmung im Rahmen des letzten Meetings hat an Marktteilnehmer gemischte Signale ausgesendet. Eine Zinsanhebung sollte nicht ausgeschlossen werden, sofern die Daten es hergeben und ein Deal mit der EU ausgehandelt werden kann. Doch ein großer Teil der GBP Erholung dürfte auch mit der US Dollar Schwäche zu tun haben.

Der bald neue PM Boris Johnson dürfte ebenso nur wenig dazu beitragen, dass No-Deal Brexit Risiko zu verringern, auch wenn er dies nun vehement versucht zu vermitteln. Marktteilnehmer sehen derzeit keine klare Richtung. Möglich wären Neuwahlen, die eventuell eine Verlängerung der Brexit-Deadline nach sich ziehen würden, doch für wahrscheinlich wird dieses Szenario derzeit ebenso nicht gehalten.

Warum Fehler begehen die andere Anleger bereits gemacht haben? Erhalten Sie hierfür unseren kostenfreien Leitfaden unter folgendem Link.

Ausbruch über 0.9000 wird immer wahrscheinlicher

Da der Euro derzeit auch gegen den Greenback zur Stabilität neigt und sich dies eventuell in der kommenden Woche fortsetzen könnte, wird auch ein Ausbruch der Gemeinschaftswährung gegen den Pfund über die wichtige Kurszone bei 0.90000 GBP wahrscheinlicher. Neben der psychologisch wichtigen, runden Marke, fallen auch einige weitere relevante Chartmarken in diesen Bereich. So wurde in den letzten beiden Tagen bereits das 76,4 % Fibonacci-Level der zuvor verzeichneten Abwärtsbewegung nun überschritten.

Auch das Fibo-Extension-Level von 161,8 % wird gerade getestet. Und zu guter Letzt begann der steile Abstieg des Euro Pfund Kurses zu Beginn des Jahres genau unterhalb der aktuell getesteten Widerstandszone zwischen 0.8950-0.9000 GBP je Euro. Kann die 0.9000 in Kürze genommen werden, dürfte die Aufwärtsdynamik mit hoher Wahrscheinlichkeit weiter steigen und das Hoch bei 0.91000 GBP je Euro demnächst angesteuert werden.

Bleiben Sie mit Hilfe unserer kostenfreien Webinare immer auf dem Laufenden, was die aktuellen Entwicklungen an den Märkten angeht. Sie können dabei ebenso mit unseren Analysten in Kontakt treten und Wunschanalysen äußern.

EUR/GBP Chart auf Tagesbasis

EUR/GBP Chartanalyse

Quelle: IG Handelsplattform

Twitter-Channel finden Sie unter @DavidIusow. Dort werden neben der Veröffentlichung der Artikel Trading-Ideen und relevante Ereignisse zeitnah kommentiert.

Weiter Artikel zum Thema Euro Pfund und britisches Pfund finden Sie auch unter:

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.