Verpassen Sie keinen Artikel von David Iusow

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von David Iusow abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

Der Euro Pfund Kurs (EUR/GBP) steuert derzeit die 0,90 Kurszone an. Nach einer leichten Erholung des britischen Pfundes gegen den Euro und den US Dollar, gibt es seit einer Woche wieder nach. Die letzte MPC Abstimmung und die teils gemischten Signale seitens der BOE Mitglieder, konnten nicht darüber hinwegtäuschen, dass ein No-Deal Brexit weiterhin besteht. Auch wenn der zukünftige PM, Johnson, dieses Risiko versucht herunterzuspielen.

BOE und Johnson konnten bisher kaum überzeugen

Bank of England Mitglieder sowie die MPC Abstimmung im Rahmen des letzten Meetings hat an Marktteilnehmer gemischte Signale ausgesendet. Eine Zinsanhebung sollte nicht ausgeschlossen werden, sofern die Daten es hergeben und ein Deal mit der EU ausgehandelt werden kann. Doch ein großer Teil der GBP Erholung dürfte auch mit der US Dollar Schwäche zu tun haben.

Der bald neue PM Boris Johnson dürfte ebenso nur wenig dazu beitragen, dass No-Deal Brexit Risiko zu verringern, auch wenn er dies nun vehement versucht zu vermitteln. Marktteilnehmer sehen derzeit keine klare Richtung. Möglich wären Neuwahlen, die eventuell eine Verlängerung der Brexit-Deadline nach sich ziehen würden, doch für wahrscheinlich wird dieses Szenario derzeit ebenso nicht gehalten.

Warum Fehler begehen die andere Anleger bereits gemacht haben? Erhalten Sie hierfür unseren kostenfreien Leitfaden unter folgendem Link.

Ausbruch über 0.9000 wird immer wahrscheinlicher

Da der Euro derzeit auch gegen den Greenback zur Stabilität neigt und sich dies eventuell in der kommenden Woche fortsetzen könnte, wird auch ein Ausbruch der Gemeinschaftswährung gegen den Pfund über die wichtige Kurszone bei 0.90000 GBP wahrscheinlicher. Neben der psychologisch wichtigen, runden Marke, fallen auch einige weitere relevante Chartmarken in diesen Bereich. So wurde in den letzten beiden Tagen bereits das 76,4 % Fibonacci-Level der zuvor verzeichneten Abwärtsbewegung nun überschritten.

Auch das Fibo-Extension-Level von 161,8 % wird gerade getestet. Und zu guter Letzt begann der steile Abstieg des Euro Pfund Kurses zu Beginn des Jahres genau unterhalb der aktuell getesteten Widerstandszone zwischen 0.8950-0.9000 GBP je Euro. Kann die 0.9000 in Kürze genommen werden, dürfte die Aufwärtsdynamik mit hoher Wahrscheinlichkeit weiter steigen und das Hoch bei 0.91000 GBP je Euro demnächst angesteuert werden.

Bleiben Sie mit Hilfe unserer kostenfreien Webinare immer auf dem Laufenden, was die aktuellen Entwicklungen an den Märkten angeht. Sie können dabei ebenso mit unseren Analysten in Kontakt treten und Wunschanalysen äußern.

EUR/GBP Chart auf Tagesbasis

EUR/GBP Chartanalyse

Quelle: IG Handelsplattform

Twitter-Channel finden Sie unter @DavidIusow. Dort werden neben der Veröffentlichung der Artikel Trading-Ideen und relevante Ereignisse zeitnah kommentiert.

Weiter Artikel zum Thema Euro Pfund und britisches Pfund finden Sie auch unter: