Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • @SalahBouhmidi @akaAXELROD @alimasarwah @Duke_606 @flyingstocksman @XetraDax30 @Greiffcapital @Elliott_Wellen @RottiTrader @RonnieChopra1 @CHenke_IG @RobbertM_IG @IvanKorelo @Friesenjunk @MrGInsider Danke Bro!
  • #EURUSD #NFPGuesses #SPX https://t.co/JtIBSTr66X
  • 🇺🇸US Arbeitsmarkt enttäuscht eigentlich 👉https://t.co/Wc1Re4O36d #EURUSD #SP500 #Aktien #Forex #NFP https://t.co/AG5noX1cz0
  • @DavidIusow @akaAXELROD @alimasarwah @Duke_606 @flyingstocksman @XetraDax30 @Greiffcapital @Elliott_Wellen @RottiTrader @RonnieChopra1 @CHenke_IG @RobbertM_IG @IvanKorelo @Friesenjunk @MrGInsider Danke David schätze die Skills meines Freundes und Kollegen im Trading und der Analyse - Keep Movin
  • #FF @akaAXELROD @alimasarwah @Duke_606 @flyingstocksman @XetraDax30 @Greiffcapital @Elliott_Wellen @RottiTrader @RonnieChopra1 @SalahBouhmidi @CHenke_IG @RobbertM_IG @IvanKorelo @Friesenjunk @MrGInsider many many more. #fintwit=best #trading/#invest community https://t.co/CsJbLv7U9W
  • #TradingEducation 👇 https://t.co/ZeyiRPkqIp
  • #Adventskalender - Vier Tage sind zwar schon rum, aber du hast noch 20 Tage vor dir. Schau du in meinen #Trading - Kalender rein. Jeden interessante Tradinginhalte, die dir das Thema Trading näherbringen: https://t.co/gLCi34bcO3 https://t.co/KlOdnq36cJ
  • #Brent #WTI #OPEC #Trading https://t.co/2HsVoP1qW4
  • 🛢️Brent, WTI: Ölpreis winkt den OPEC + Deal durch 👉https://t.co/WUUBlgu1Hy #Brent #WTI #CL_F #Crudeoil #Oelpreis #Opec https://t.co/Kxu9RBSxmc
  • #DA30 Abpraller am technischen Widerstand. Brexit-Impuls eher kurzfristig. Was die Aussagen angeht, verständlich. Die Situation kann sich immer noch anders darstellen zum Ende des Wochenendes. Vola ⬆️ Teilgewinnmitnahmen sind das A und O hier imo. Rest gut absichern. https://t.co/xTmbxX7M85 https://t.co/kSgoho48A2
Crude Oil schaut zwecks Orientierung auf Bestände, Palladium testet Hoch von 2014

Crude Oil schaut zwecks Orientierung auf Bestände, Palladium testet Hoch von 2014

2014-05-14 07:40:00
David de Ferranti, Währungsanalyst
Teile:

Anknüpfungspunkte

  • Palladium spielt mit einem Bruch über dem Schlüsselwiderstand nahe dem Hoch von 2014
  • Crude Oil könnte angesichts anstehender Bestandsdaten eine volatile Handelszeit erleben
  • Gold- und Silber-Kurs bleiben in ihren jüngsten Ranges eingezwängt

Platin und Palladium haben im jüngsten Trading weiter nach oben gedrückt, während Gold und Silber zwischen den technischen Schlüssellevels eingezwängt bleiben. Außerdem befindet sich Crude Oil vor dem wöchentlichen DOE Bestandsbericht an einem kritischen Scheideweg, wobei Trader ein wenig Orientierung über das eventuelle Erreichen eines Wendepunkts bei den Vorratszahlen erhalten werden.

Geopolitische Risiken stützen Edelmetalle

Die Spannungen in Osteuropa ziehen weiterhin die Aufmerksamkeit im Rohstoffbereich auf sich. Während die Safe-Haven Nachfrage wohl geholfen hat den Gold- und Silber-Kurs zu stützen, könnten Bedenken über Versorgungsengpässe bei den russischen Exporten möglicherweise bei der Erklärung des Schubs nach oben für Platin und Palladium helfen. Die russische Palladiumproduktion macht grob 44% der globalen Versorgung aus, und die Möglichkeit von Sanktionen aus dem Westen auf russische Exporte könnte dem jüngsten Run des Metalls auf das Hoch von 2014 zugrunde liegen.

Die Angst von Versorgungsengpässen bei Platin stammen wohl auch von dem aktuellen Bergbaustreik im Bergbaugürtel Südafrikas. Nachrichtenagenturen berichteten zu Beginn dieser Woche, dass bis zu 3 Arbeiter in einer Reihe von Todesfällen während des 4-monatigen Streiks ums Leben gekommen seien. Eine Lösung der aktuellen Situation würde sicherlich die Bedenken der Trader hinsichtlich der Versorgung aus Südafrika, dem Land, das circa 80% des globalen Platinbedarfs produziert, beruhigen. Dies wiederum könnte das Metall anfällig für einen möglichen Pullback machen.

Oil wartet zwecks Orientierung auf Bestandszahlen

Crude Oil könnte nach dem anstehenden wöchentlichen DOE Petroleum-Statusbericht einer volatilen Handelszeit entgegensehen. Die Gesamt Crude-Bestände sollten laut den Mittelwertprognosen der Ökonomen unverändert sein, nach einem vorherigen Fall der Bestände von -1.781 Tsd. Barrel (vollständige Details auf dem Wirtschaftskalender - hier).

Wie in vorherigen Rohstoffberichten bereits angemerkt, bleibt eines der wichtigen Schlüsselthemen, das im US Oil Markt von Bedeutung ist, der Bestandsüberschuss an der Golfküste. Dies ergibt sich daher, dass die südliche Etappe der Keystone XL Pipeline die Bestände vom Lieferpunkt in Cushing zu den Raffinerien verschiebt. Angesichts von Bestandszahlen auf Rekordständen, müssten sich die Erwartungen bezüglich der Nachfrage wohl verändern, um den aktuellen bärischen Ausblick hinsichtlich des WTI-Kurses zu beeinflussen.

Crude-Oil-Looks-To-Inventories-For-Guidance-Palladium-Tests-2014-High_body_Chart_7.png, Crude Oil schaut zwecks Orientierung auf Bestände, Palladium testet Hoch von 2014

CRUDE OIL TECHNISCHE ANALYSE

Die jüngste Erholung für WTI hinterlässt eine gemischte technische Tendenz für den Rohstoff. Der Kurs hat sich über den 20 SMA gedrückt, und der Rate of Change Indikator hat sich in positives Territorium begeben. Doch weitere Zuwächse könnten angesichts des in der Nähe drohenden Widerstands bei 102,30 begrenzt sein. Außerdem lassen die anhaltend niedrigen Volatilitätslevel (von der ATR reflektiert) kaum einen Breakout vermuten.

Crude Oil: Erholung könnte sich angesichts naheliegendem Widerstand als begrenzt erweisen

Crude-Oil-Looks-To-Inventories-For-Guidance-Palladium-Tests-2014-High_body_Picture_6.png, Crude Oil schaut zwecks Orientierung auf Bestände, Palladium testet Hoch von 2014

Daily Chart - Erstellt mit FXCM Marketscope 2.0

GOLD TECHNISCHE ANALYSE

Mehrere Doji Muster auf der Tageschart legen nahe, dass die Bären zögern, da Gold einen möglichen Vorstoß unterhalb des kritischen Unterstützungslevels bei $1.277 verheißt. Da die Volatilität weiterhin niedrig bleibt (laut ATR), ist das aktuelle Umfeld möglicherweise besser für Range-Trading geeignet. Dies wird zusätzlich gestützt durch einen Mangel an Momentum, signalisiert durch den Rate of Change Indikator.

Der DailyFX Speculative Sentiment Index weist aufgrund der Trader-Positionierung eine gemischte Tendenz für Gold auf.

Gold: Dojis betonen die Unentschlossenheit der Trader

Crude-Oil-Looks-To-Inventories-For-Guidance-Palladium-Tests-2014-High_body_Picture_5.png, Crude Oil schaut zwecks Orientierung auf Bestände, Palladium testet Hoch von 2014

Daily Chart - Erstellt mit FXCM Marketscope 2.0

SILBER TECHNISCHE ANALYSE

Ein Doji auf dem Tageschart bei Silber zeigt die Unentschlossenheit der Trader in der Nähe der höchst wichtigen Marke von $19,00. Obwohl es Warnsignale im Trend gibt, dass eine mögliche Wende bevorsteht, könnte der beachtliche Abverkaufsdruck nahe $19,70 weiterhin die Zugewinne des Edelmetalls begrenzen. Zusätzlich weisen niedrige Volatilitätslevel, aufgezeigt durch den ATR, zusammen mit einem abflauenden abwärtigem Momentum ebenfalls auf ein eher Range-gebundenes Marktumfeld für das Edelmetall hin.

Silber: Die Marke von $19,00 bleibt weiterhin kritische Unterstützung…. für den Moment

Crude-Oil-Looks-To-Inventories-For-Guidance-Palladium-Tests-2014-High_body_Picture_4.png, Crude Oil schaut zwecks Orientierung auf Bestände, Palladium testet Hoch von 2014

Daily Chart - Erstellt mit FXCM Marketscope 2.0

KUPFER TECHNISCHE ANALYSE

Kupfer machte einen Satz oberhalb der abnehmenden Trendlinie vom diesjährigen Hoch und durchbrach ein wichtiges Widerstandslevel bei $3,085. Aufgrund des sich aufbauenden Momentums hin zur Oberseite (wie vom Rate of Change Indikator angezeigt) und des Kurses, der oberhalb des 20 SMA liegt, wird eine bullische technische Tendenz angeboten. Doch ein Überwindung der $3,149 Marke ist für einen erweiterten Anstieg zu $3,213 (das 61,8% Fib Retracement Level) nötig.

Kupfer: Zielt höher aufgrund von bullischen technischen Signalen

Crude-Oil-Looks-To-Inventories-For-Guidance-Palladium-Tests-2014-High_body_Picture_3.png, Crude Oil schaut zwecks Orientierung auf Bestände, Palladium testet Hoch von 2014

Daily Chart - Erstellt mit FXCM Marketscope 2.0

PALLADIUM TECHNISCHE ANALYSE

Der Palladium-Kurs wird zwischen die Trendlinienunterstützung und den Widerstand nahe des 2014 Hochs bei $815 gequetscht. Dies bringt das Edelmetall an einen kritischen Scheideweg. Ein Bruch unter den abnehmenden Trendkanal würde eine bärische Tendenz mit einem angebotenen Ziel bei der $777 Marke stützen, während ein Bruch ober dem jüngsten Hoch die $847 öffnen würde.

Palladium: Kurs-Kompression bereitet auf einen Bruch vor

Crude-Oil-Looks-To-Inventories-For-Guidance-Palladium-Tests-2014-High_body_Picture_2.png, Crude Oil schaut zwecks Orientierung auf Bestände, Palladium testet Hoch von 2014

Daily Chart - Erstellt mit FXCM Marketscope 2.0

PLATIN TECHNISCHE ANALYSE

Platin wird weiterhin oberhalb der $1.427 Marke unterstützt, da sich ein Oberseitenmomentum (wie vom Rate of Change Indikator angedeutet) aufbaut. Das jüngste Kursverhalten hat es nicht geschafft, die Evening Star Formation zu bestätigen, und daher könnte ein Abprall zurück zum Trendlinienwiderstand anstehen.

Platin: Drückt zurück in Richtung Trendlinienwiderstand

Crude-Oil-Looks-To-Inventories-For-Guidance-Palladium-Tests-2014-High_body_Picture_1.png, Crude Oil schaut zwecks Orientierung auf Bestände, Palladium testet Hoch von 2014

Daily Chart - Erstellt mit FXCM Marketscope 2.0

Erstellt von David de Ferranti, Währungsanalyst, DailyFX

Um Davids Analyse direkt via E-Mail zu erhalten, registrieren Sie sich bitte hier

David kontaktieren und folgen via Twitter: @DaviddeFe

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.