Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Ripple: Wie steht es um XRP? 👉https://t.co/P69eQDzxTM #Ripple #XRPUSD #Kryptowaehrung @TimoEmden @CHenke_IG @IGDeutschland @SalahBouhmidi https://t.co/TSqFkToI8z
  • Hier is een kleine Update van onze demo $Dax trade met de #Bouhmidi Banden. https://t.co/NwWrX3HVfj https://t.co/MS0wtNX6MR
  • #DAX30 - Last week Friday we broke the lower #Bouhmidi-Band but at the end trading day we did not come back into the bandwidth. Today we see chartbook reversal at lower Band. With US opening we have seen more momentum to the upside. It seems that $DAX is taking back 13800. https://t.co/1d6tiarCSl
  • Schöne Rebounds im #DAX und #SPX soweit https://t.co/7tFqJDgJJ6
  • 👇👇 Eine Pflichtlektüre für mich jedes Jahres 😀 - @CHenke_IG dein #DAX -Trackrecord bei den Jahresausblicken kann sich sehen lassen - Wie sieht es dieses Jahr 2021 aus?? https://t.co/CwgQViZycC
  • #SP500 #Aktien #WallStreet https://t.co/GC0W0nTZps
  • S&P 500 Index: Noch sind es Gewinnmitnahmen 👉https://t.co/R5GpSnSsDi #WallStreet #Aktien #SPX $SPY #SP500 @SalahBouhmidi @CHenke_IG @IGDeutschland https://t.co/S6LzNZd9Jj
  • Zur Erinnerung. In der #DotCom Blase haben auch Versicherungskonzerne in Tech-Unternehmen investiert. Nur weil institutionelle in einen Markt drängen, wird das Ganze dadurch nicht sicherer. #Kryptowaehrung #Bitcoin
  • #SPX (Cash 1h) https://t.co/KIftO62pzQ
  • Eben im Interview mit Manuel von @IWirtschaft den Unterschied zwischen Gold und Bitcoin in einem Satz zusammengefasst: 1. #Gold = echter Inflationschutz 2. #Bitcoin = "Wette" auf einen möglichen Inflationsschutz Merkste selber, ne?
GBP: Sell in “Theresa” May and go away

GBP: Sell in “Theresa” May and go away

Salah-Eddine Bouhmidi, Mitwirkender

(DailyFX.de) –Der Teufel steckt im Brexit-Detail. Je näher wir uns dem vermeintlichen Ende der Brexit-Verhandlungen nähern, desto offensichtlicher werden die Probleme. Ein Problem, welches aktuell die Brexit-Einigung zwischen der Europäischen Union und dem Vereinigten Königreich verhindert, ist die sogenannte Irlandfrage. Denn eine zentrale Frage, die im Zuge des Brexits definitiv beantwortet bzw. geregelt werden, muss lautet, wie die Grenzregelung auf der Insel vereinbart wird, wenn Großbritannien aus der Zollunion und aus dem Binnenmarkt austritt? Die Iren und Schotten haben gestern bereits deutlich gemacht, dass sie eine geschlossene Grenze nicht akzeptieren werden. Bis dato haben sogar die einfallsreichsten Juristen noch keine Antwort auf dieses Problem gefunden.

Sie suchen kostenlose und werbefreie Livecharts insbesondere für Währungen? Folgen Sie unserem Chart.

Die Devisenmärkte haben am gestrigen Abend begonnen, das Pfund Sterling dafür abzustrafen. Die unter ungünstigen Sternen intakt liegende Bullenrallye wurde gestern von Gewinnmitnahmen heimgesucht. Das Pfund verlor gegen alle wichtigen Gegenpaare und setzte im asiatischen Handel die Bärenfahrt fort. Bei einem allgemeinen charttechnischen Blick auf das Pfund Sterling fallen einige Merkmale ins Auge. Die lang anhaltende Bullenrallye verliert an Fahrt. Wie im GBP/NZD zu sehen, nach der Übernahme des oberen Keltner-Band am Ende der letzten Woche war kein weiterer Impuls nach Norden erkennbar. Der Kurs tauchte wieder in den Keltner-Kanal, anschließend nach dem Verlust der 1,9650 NZD beschleunigte sich die Abwärtsfahrt. Aktuell testet das Pfund die mittlere Keltner-Linie bei 1,9477 NZD und hat damit auf Tagesbasis bis dato rund 0,76 Prozentpunkte verloren.

Lernen Sie mehr über den Forexhandel in den neu eingetroffenen Trading- Handbuch für Einsteiger kennen. Diese können Sie sich kostenlos herunterladen.

GBP: Sell in “Theresa” May and go away

Chart erstellt mit IG Charts (GBP/NZD Tageschart)

Lernen Sie unsere zehn neu eingetroffenen Trading- Handbücher kennen. Diese können Sie sich kostenlos herunterladen.

Ein ähnliches Bild ist auch im GBP/JPY zu erkennen. Allerdings sind die einhergehenden Kursverluste nicht so stark wie im GBP/NZD bis jetzt gewesen. In der Nacht zu Beginn des asiatischen Handels konnte der Yen gegenüber dem Pfund wieder aufwerten und tauchte ebenfalls wieder in den Keltner-Kanal bei 151,62 Yen ein und stoppte damit die seit Ende November gültige Aufwärtsphase. Aktuell wird der Yen nach dem Brokerhaus IG Markets auf 150,949 Yen taxiert.

In den täglichen DailyFX – Webinaren besprechen Herr Emden und Herr Bouhmidi tagesaktuelle Setups. Schauen Sie doch mal rein und überzeugen Sie sich selbst von unseren kostenfreien Webinaren. Hier können Sie sich anmelden.

GBP: Sell in “Theresa” May and go away

Chart erstellt mit IG Charts (GBP/JPY Tageschart)

Ein inverses Chartmuster können wir im EUR/GBP erkennen. Der Euro konnte einen Funken auf Hoffnung für die Bullen zünden. Der Kurs erreichte heute Morgen das untere Keltner-Band bei 0.8807 GBP. Aktuell greifen die Bullen die ansteigende 200-Tage-Gleitende-Durchschnittslinie bei 0,8843 GBP an. Gelingt den Bullen auf Schlusskursbasis eine Übernahme dieser Kursebene, könnte dies mittelfristig zu einer Trendumkehr führen. Überraschender Nebeneffekt der Brexit-Turbulenzen ist das, immer mehr EU-Bürger nach London reisen. Der Pfundabsturz hat Urlaub in der britischen Hauptstadt wieder erschwinglich gemacht.Die Zahl der von EU-Bürgern gebuchten Reisen nach London ist demnach in diesem Jahr signifikant angestiegen. Alles in allem werden m.E. die Brexit Schlagzeilen in den nächsten Monaten die viele wichtige Impulse liefern.

GBP: Sell in “Theresa” May and go away

Chart erstellt mit IG Charts (EUR/GBP Tageschart)

Möchten Sie wissen, wie unsere Analysten das vierte Quartal für das Pfund prognostiziert haben? Schauen Sie sich hier die Prognosen an!

@SalahBouhmidi

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.