Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Dow Jones
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Rohstoffe Update: Gemäß 19:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: 0,09 % Gold: -0,13 % Silber: -0,15 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/sV8lhN3asD
  • Had to realize some losses on this one. As always reduced 1/2 of position and will reduce further if needed. I need some training on lower entries I guess. #Trading https://t.co/lNFIRqUvbB
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,95 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 80,93 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/LyJO0xvqtH
  • Indizes Update: Gemäß 19:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dax 30: -0,37 % CAC 40: -0,45 % S&P 500: -0,62 % Dow Jones: -0,68 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/BrR0Y1ymn3
  • In Kürze:🇺🇸 USD FOMC Meeting Minutes (OCT 30) um 19:00 GMT (15min) https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-20
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,95 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 79,77 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/7ilkrhqiOr
  • Rohstoffe Update: Gemäß 17:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: 3,59 % Gold: -0,32 % Silber: -0,41 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/yhG7zO54Rl
  • Forex Update: Gemäß 17:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇬🇧GBP: -0,02 % 🇯🇵JPY: -0,11 % 🇪🇺EUR: -0,14 % 🇳🇿NZD: -0,28 % 🇨🇦CAD: -0,33 % 🇦🇺AUD: -0,45 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/jQ0RKTg1ZA
  • Indizes Update: Gemäß 17:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dax 30: -0,03 % CAC 40: -0,09 % S&P 500: -0,18 % Dow Jones: -0,33 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/4oqpL9Zuuo
  • Forex Update: Gemäß 15:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇳🇿NZD: -0,03 % 🇪🇺EUR: -0,05 % 🇬🇧GBP: -0,07 % 🇨🇦CAD: -0,18 % 🇦🇺AUD: -0,21 % 🇨🇭CHF: -0,22 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/uPHan7LLa2
US Dollar wird im Q4 von Wahlen, Fed-Geschwafel und Risiko konfrontiert

US Dollar wird im Q4 von Wahlen, Fed-Geschwafel und Risiko konfrontiert

2016-10-01 04:21:00
John Kicklighter, Jamie Saettele, CMT,
Teile:

Haben Sie Probleme beim Trading des US Dollars? Dies könnte der Grund dafür sein.

Vom Wohlbehagen zum Chaos?

Das letzte Quartal war für die Weltmärkte von einer extremen Inaktivität geprägt, die stärkste seit Jahrzehnten. Trotz der engen Ranges in den Wechselkursen und Anlagepreisen nahmen die fundamentalen Spannungen unter der Oberfläche weiterhin zu. Das Wohlbehagen und die Zurückhaltung werden voraussichtlich nun durch eine starke Volatilität und Neuverteilung des Kapitals ersetzt. Es gibt Strudel in diesen Kapitalflüssen, die sich sicherlich negativ auf den US Dollar auswirken könnten, aber die extremsten Strömungen sind für den Greenback von Vorteil. Obwohl zahlreiche kritische Ereignisse anstehen, die die weltgrößte Währung beeinflussen werden, gibt es gewisse Zündzeitpunkte, die die Währungstrader besonders aufmerksam überwachen sollten.

Die Spaltung der US-Präsidentschaftswahl

Die Präsidentschaftswahl in den USA hat und wird die Nachrichtenmedien weiterhin dominieren - von den allgemeinen bis zu den Finanznachrichten. Obwohl die Wahl des Präsidenten der "freien Welt" von einem lokalen und internationalen Standpunkt sicherlich von Bedeutung ist, wird deren Auswirkung auf die Märkte oft zu stark übertrieben. Die wirtschaftlichen Auswirkungen eines demokratischen oder eines republikanischen Präsidenten sind vergleichsweise unklar genug, und somit erhalten die Wirtschaftsexperten immer wieder die Gelegenheit, akademische Esoterik zu verwenden, um ihre gegensätzlichen Ansichten zu vertreten. In der Praxis stieg der S&P 500 in den Monaten nach den letzten 10 US-Präsidentschaftswahlen in acht, auch wenn mal die Republikaner und mal die Demokraten das Amt belegten. In Bezug auf das Sentiment der Verbraucher, so nahm das Vertrauen im Jahr nach den Wahlen jeweils ab - und wieder mit einer gleichmäßigen Verteilung der Parteien (siehe unten).

US Dollar wird im Q4 von Wahlen, Fed-Geschwafel und Risiko konfrontiert

Chart erstellt von John Kicklighter, Chef-Währungsstratege bei DailyFX.com. Datenquelle: Bloomberg

Die US-Wahlen haben ihren stärksten Einfluss auf das Finanzsystem hinsichtlich der Feindlichkeit und Angst der Stimmbürger gegenüber dem Gegenkandidaten. Jede Seite glaubt, die Wahl der Gegenpartei wird die US-Wirtschaft in den Abgrund treiben. Obwohl dies kaum passieren wird, kann sich die Angst auf eine wirtschaftlich und finanziell sehr bedeutende Weise ausdrücken. Die Angst vor einer Stagnation oder sogar einer Rezession kann bei den Verbrauchern dazu führen, dass sie ihre Ausgaben reduzieren, die Geschäfte geben ihre Expansionspläne auf und die Investoren ziehen ihr Kapital vom Markt ab. Dies kann die Verlangsamung in der Wirtschaftsaktivität, die zuvor bereits von Zweifelnd durchzogen war, noch zusätzlich verschärfen.

Die Ökonomie der Erträge

Eine der wichtigsten – und dennoch unterschätzten – fundamentalen Stützpfeiler des Dollars in den vergangenen Jahren war die wirtschaftliche Stärke im Vergleich zum Rest der Welt. Obwohl das aktuelle Wachstum kaum mit den Zeiten der raschen Expansion während des Hauskaufbooms von 2007 oder dem Technologieboom in 1999 vergleichbar ist, ist es dennoch robust geblieben. Und kombiniert mit der Wende hin zur Normalisierung in der Geldpolitik (höhere Zinsen), viel früher als die anderen, bietet der US Dollar ein Gefühl der Sicherheit und Rendite. Wenn die US-Wahlen die Wahrnehmung der wirtschaftlichen Stabilität untergräbt, könnte dies zu einem starken Verlust der fundamentalen Stärke führen.

Und was das Versprechen auf höhere Erträge in Zukunft betrifft, so sind die Pläne der Fed für eine zweite Zinsanhebung eher delikat. Es ist kaum wahrscheinlich, dass die Zentralbank die Zinssätze im November anheben wird, denn ihre Sitzung findet nur wenige Tage vor den Wahlen statt. Auch wenn die Zentralbank sicherlich politische Vorteile oder Zugeständnisse vermeidet, kann sie einen Verlust des Vertrauens kaum ignorieren. Die Ungewissheit um das Ereignis herum könnte die Spannung auf eine unvorteilhafte Weise erhöhen. Eine Zinsanhebung im Dezember ist wahrscheinlicher; aber wenn sich das Sentiment der Verbraucher und Investoren vor der Sitzung verschlechtern sollte, wird eine von Daten abhängige Fed wohl nachgeben. Der Greenback wiederum hat einen Vorteil zu verlieren - obwohl dies alleine wohl kaum die fünf Jahre dauernde Gewinnstrecke unterbrechen wird.

Der sichere Hafen

Die größte fundamentale Gefahr für die Märkte ist das sich verschlechternde Sentiment, das auf ungreifbaren und vorübergehenden Argumenten basiert. Die Geldpolitik hat in diesem Aufbau der risikoorientierten Vermögenswerte eine Hauptrolle gespielt, aber die geringere Volatilität kommt mit rekordtiefen natürlichen Erträgen. Dies zwang die Marktteilnehmer dazu, spekulativ weiter zu greifen, nur um im Tempo mithalten zu können. Diese Aussetzung - und Abhängigkeit - ist auf gefährliche Levels angestiegen, und sogar die optimistischsten Investoren haben Angst vor dem, was uns bevorstehen könnte. Ob die Wahlen nun in diesem Zusammenbruch des Sentiments eine Rolle spielen oder nicht, wird die Zukunft zeigen. In einem solchen Fall werden die restriktiven Pläne der Fed wohl durchkreuzt werden; aber hier ist der Bezug eine grundlegendere Position - ein sicherer Hafen. Wenn der Markt nach Sicherheit sucht, wird der Greenback dank seiner Stabilität zur ersten Wahl.

US Dollar wird im Q4 von Wahlen, Fed-Geschwafel und Risiko konfrontiert

Chart erstellt von John Kicklighter, Hauptwährungsstrategist für DailyFX.com. Datenquelle: Bloomberg

Technische Analyse: Ein Top und dann ein Rückgang?

Zeit

Seit Ende von Bretton Woods gab es 3 Haussen im USD. Die Rallye von 1978-1985 dauerte 76 Monate, und die von 1992-2001 sogar 106 Monate. Die Rallye von 2008-2015 dauerte 93 Monate (der Durchschnitt der zwei früheren ist 91). Die Zeit ist einfach reif für eine Veränderung.

US Dollar wird im Q4 von Wahlen, Fed-Geschwafel und Risiko konfrontiert

DXY Monatschart - Erstellt von Jamie Saettele, Senior Technischer Stratege, mit Trading View Charts von DailyFX.com

Der "Einflusswinkel" und die Beziehung zum Euro Dollar (synthetischer Kurs vor dem Euro)

Die Rallye von 2008 umfasst 7 Wellen, und der USD ist an eine Obergrenze gestoßen, die sich auf die Linie bezieht, die die Tiefs von 1980, 1992 und 2008 verbindet. Die Parallelen erstrecken sich über bedeutende Hochs, die die Unterstützung und den Widerstand bestimmen, und oftmals über wichtige Wendepunkte mit Präzision. Eine etwaige Abweichung im Euro Dollar ist oft auch ein Zeichen für eine bedeutende Verhaltensänderung. Die Kursentwicklung und Beziehung zwischen dem Euro Dollar und dem USD Index erinnert an die Wende in 2000-2001. Der Euro Dollar verzeichnete nämlich zuerst ein Top, und der USD Index drückte neun Monate später noch ein letztes Hoch heraus, um seinen Anstieg mit Stil abzuschließen.

US Dollar wird im Q4 von Wahlen, Fed-Geschwafel und Risiko konfrontiert

DXY Daily Chart - Erstellt von Jamie Saettele, Senior Technischer Stratege, mit Trading View Charts von DailyFX.com

Kurzfristig bärische Beobachtungen

Der Rückgang von Dezember 2015 bis Mai 2016 besteht aus 5 Wellen. Er wird als Diagonale bewertet, da die Wellen 2 und 4 sich überschneiden. Die Rallye ab dem Mai-Tief fand in 3 Wellen statt (ein Großteil der Welle C ist der Brexit), was die Idee untermauert, dass der allgemeine Trend nun tiefer verläuft (3 Wellenbewegungen werden als Gegentrend erachtet). Jede Rallye seit August scheiterte bei oder knapp unter dem 200 Tages-Durchschnitt, der sich nun nach unten neigt. Der Fokus im Trading liegt nun tiefer, solange der Index unter der Trendlinie vom Dezember-Januar steht. Erwarten Sie, dass sich ein Rückgang beschleunigt, falls der Kurs unter die Parallele sinkt, die sich ab dem Hoch von März 2015 erstreckt (diese Linie war im August die Unterstützung). Ein Anstieg über das Juli-Hoch 97,56 würde die bärische Tendenz zumindest vorläufig hinausschieben.

Haftungsausschluss

Marktmeinungen von DailyFX

Alle Meinungen, Nachrichten, Forschungen, Analysen, Kurse oder andere Informationen, die in diesem Bericht enthalten sind, stellen allgemeine Marktkommentare dar und sind keine Ratschläge für Investitionen. DailyFX übernimmt keine Haftung für Verluste oder Schäden, einschließlich, aber nicht beschränkt auf, jeglichen entgangenen Gewinn aufgrund der direkten oder indirekten Verwendung oder das Vertrauen in diese Informationen.

Genauigkeit der Informationen

Der Inhalt dieses Berichts unterliegt jederzeit Veränderungen ohne vorherige Ankündigung und gilt einzig als Hilfsmittel für Trader, damit sie unabhängige Investitionsentscheidungen treffen können. DailyFX hat vernünftige Maßnahmen ergriffen, um die Genauigkeit der Informationen im Bericht sicherzustellen, garantiert aber nicht deren Genauigkeit und übernimmt keine Haftung für Verluste oder Schäden, die direkt oder indirekt aufgrund des Inhalts oder der Unmöglichkeit, auf die Webseite zuzugreifen, Verzögerungen oder Fehler in der Übermittlung oder des Erhalts von Anweisungen oder Benachrichtigungen, die Ihnen durch diese Webseite zugestellt wurden, entstanden sind.

Vertrieb

Dieser Bericht ist nicht für den Vertrieb bestimmt und darf nicht von Personen in Ländern vertrieben werden, wo ein solcher Vertrieb gegen die lokalen Gesetze oder Regulierungen verstoßen würde. Die Dienstleistungen oder Investitionen, die in diesem Bericht erwähnt werden, sind für Personen nicht erhältlich, die in einem Land leben, wo das Angebot dieser Dienstleistungen oder Investitionen gegen die lokalen Gesetze oder Regulierungen verstoßen würde. Die Besucher dieser Webseite sind verantwortlich dafür, die Nutzungsbedingungen abzuklären und die lokalen Gesetze oder Regulierungen zu befolgen, denen sie unterstellt sind.

Investition mit hohem Risiko

Beim Währungshandel auf Margin besteht ein sehr hohes Risiko und dieser Handel mag deshalb nicht für alle Investoren geeignet sein. Der hohe Grad von Leverage kann sich gegen Sie richten oder auch günstig für Sie ausfallen. Bevor Sie sich entscheiden, mit Fremdwährungen zu handeln, sollten Sie Ihre Investitionsziele, Ihr Erfahrungslevel und Ihre Risikoneigung sorgfältig überdenken. Es besteht die Möglichkeit, dass Sie Verluste erleiden, die Ihre anfängliche Investition übersteigen. Sie müssen alle mit dem Handel von Fremdwährungen verbundenen Risiken kennen und sich von einem unabhängigen Finanzberater informieren lassen, falls Sie irgendwelche Bedenken haben.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.