Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Gold wird bei 1193 weiter von Bären-unterdrückender expansiver Fed-Geldpolitik unterstützt

Gold wird bei 1193 weiter von Bären-unterdrückender expansiver Fed-Geldpolitik unterstützt

2016-04-09 00:24:00
Michael Boutros, Strategist
Teile:
Gold wird bei 1193 weiter von Bären-unterdrückender expansiver Fed-Geldpolitik unterstützt

Gold wird bei 1193 weiter von Bären-unterdrückender expansiver Fed-Geldpolitik unterstützt

Fundamentale Prognose für Gold:Bullisch

  • Der Oil-Kurs behält Gewinne und der Goldkurs bereitet sich auf seinen wöchentlichen Vormarsch vor
  • Goldkurs: Falls ein Dreieck entsteht, dann sollte sich der Widerstand in der Nähe von 1263 bilden
  • Abonnieren Sie SB Trade Desk, um während der ganzen Woche weitere Gold-Updates/Analysen zu erhalten

Der Goldkurs stieg in der zweiten Woche in Folge. Das Edelmetall zog um 1,26% an und wurde am Freitag vor Börsenschluss in New York mit 1237 gehandelt. Dieser Anstieg geschah während sich die Aktienmärkte allgemein abschwächten. Alle drei US-Benchmark-Indikatoren fielen vor Wochenschluss um über 1%. Der Pfad der US-Zinssätze bleibt der zentrale Fokus, und der Greenback geriet unter Druck, als der Dow Jones FXCM US Dollar Index (Ticker: USDOLLAR) auf seinen niedrigsten Stand in über drei Wochen fiel.

In der nächsten Woche werden die Trader die Veröffentlichung der US-Einzelhandelsumsätze, das Fed Beige Book, den VPI und die vorläufige Ausgabe der Sentimentsumfrage der Universität von Michigan für April im Auge behalten. Gold wurde nach der Veröffentlichung des Sitzungsprotokolls des FOMC in dieser Woche gut unterstützt. Das Komitee nahm einen etwas vorsichtigeren Ton in Bezug auf zukünftige Zinserhöhungen an, weil die Risiken für das globale Wachstum den Appetit der Zentralbank auf eine Normalisierung ihrer Politik hemmen. Fed Fond-Futures preisen jetzt die nächste im Dezember vorgesehene Zinserhöhung ein, und Gold wird hier weiter unterstützt, während der Dollar aufgrund von abnehmenden Erwartung über eine Zinserhöhung in den nächsten Monaten zu kämpfen hat.

Eine Vielzahl von Reden der Fed-Offiziellen wird ebenfalls von Interesse sein. New York Federal Reserve Präsident William Dudley, Dallas Fed Präsident Robert Kaplan und Richmond Fed Präsident Jeffrey Lacker sind für die nächste Woche vorgesehen. Zinsentscheidungen der Bank of Canada (BoC) & der Bank of England (BoE) mögen ebenfalls zur Volatilität ihrer jeweiligen Währungen gegenüber dem Dollar beitragen, denn die Komiteemitglieder bleiben weiterhin einer Normalisierung, wegen der unterschiedlichen Geldpolitiken, die man unter den weltweit größten Zentralbanken sieht, abgeneigt.

Gold Wochenchart

Gold wird bei 1193 weiter von Bären-unterdrückender expansiver Fed-Geldpolitik unterstützt

Aus technischer Sicht bleibt Gold im Bereich einer "aufsteigenden Mittellinienformation, die in der breiteren Abwärtsformation vom Rekordhoch 2011 eingebettet ist. Die mittelfristige Aussicht bleibt konstruktiv, solange der Kurs über der Annäherungsunterstützung in Richtung 1190/93 bleibt, dort wo die Trendlinie vom Juli 2015 Tief (lila) sich der breiteren Abwärts Mittellinie (blau) und einem fundamentalen 38,2% Retracement von dem Aufstieg des 2015 Tiefs nähert"

Gold Tageschart

Gold wird bei 1193 weiter von Bären-unterdrückender expansiver Fed-Geldpolitik unterstützt

Der vorübergehende Widerstand befindet sich beim Februar/März Tagesschluss-Hoch von 1246/50 und wird eng unterstützt von der Mittellinien-Parallele, die sich von dem August Hoch erstreckt. Ein Durchbruch nach oben erfährt einen Oberseiten-Widerstand beim Wochenschluss-Hoch von 2015 bei 1293, das vom Tagesschluss-Hoch von 2015 bei 1301 und dem 2014 Wochenschluss-Hoch von 1334 unterstützt wird. Der Schlüsselwiderstand bleibt bei 1380/97.

Längerfristige Aussichten gewünscht?

Klicken Sie hier und lesen Sie die DailFX 2Q Goldprognosen.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.