Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • 👇 https://t.co/J0V7FG90SH
  • RT @FirstSquawk: TWITTER Q3 20 EARNINGS RESULTS:ADJ EPS: $0.19 (ESTIMATE: $0.05) - REVENUE: $936.2M (ESTIMATE: $780.5M) - DAILY ACTIVE US…
  • RT @FirstSquawk: FACEBOOK Q3 20 EARNINGS RESULTS: - EPS: $2.71 (ESTIMATE: $1.91) - REVENUE: $21.47B (ESTIMATE: $19.84B) - AD REVENUE: $21…
  • RT @FirstSquawk: AMAZON Q3 20 EARNINGS RESULTS: EPS: $12.37 (ESTIMATE: $7.55) || REVENUE: $96.1B (ESTIMATE: $92.71B)
  • RT @FirstSquawk: APPLE Q4 20 EARNINGS RESULTS:EPS: $0.73 (ESTIMATE: $0.70) - REVENUE: $64.7B (ESTIMATE: $63.47B) - CHINA REVENUE FALLS 29…
  • #DAX - Die Euphorie scheint von der Realität wieder eingeholt zu werden. Die #Coronakrise schlägt mit neuen #Lockdown2 zu. Bisher wird die Rallye künstlich am Leben gehalten.......Charttechnisch steht der Index auf Messers Schneide. Anbei eine kleine Chronik. https://t.co/jixARAqXop
  • 🇪🇺🇺🇸EUR/USD Kurs: #EZB bestätigt kommende Maßnahmen https://t.co/hJat0B224S #EURUSD #Lagarde #Euro #Forex #Trading @SalahBouhmidi @IGDeutschland @CHenke_IG @TimoEmden https://t.co/Fu1Ei6L7SL
  • I was a guest on @DailyFX Podcast with @MartinSEssex. We talked about #coronavirus impact, #Brexit impact on #EURGBP and #Bouhmidi Bands + Bollinger Bands. 📻Podcast📻 👇 https://t.co/76tdLnDRGD @DavidIusow @DailyFX_DE
  • "Es gibt kein "unsere Munition ist alle". Ich versteh überhaupt den Ausdruck nicht. Wir haben doch bewiesen, dass dies nicht der Fall ist und werden es wieder wenn notwendig" #EZB #Lagarde Mit anderen Worten: https://t.co/vbOmjrjJuf
  • RT @kathylienfx: ECB Lagarde confirms easing is coming with recalibration of ALL instruments in December - Sell euro!
Trading-Lektion für 2015: Achte auf gestreckte Markterwartungen/-positionen

Trading-Lektion für 2015: Achte auf gestreckte Markterwartungen/-positionen

2015-12-17 22:00:00
David Song, Strategist
Teile:

"Die Beobachtung der Currency-Crosses in Bezug auf deren Basisstärke" war ein Hauptthema in 2015 inmitten der unterschiedlichen Wege, die die globale Geldpolitiken einschlugen, und die künftigen Entwicklungen in den wichtigsten Zentralbanken werden voraussichtlich die Marktvolatilität in 2016 beeinflussen, da die Europäische Zentralbank (EZB), die Schweizerische Nationalbank (SNB) und die Bank of Japan (BoJ) an ihren Lockerungszyklen festhalten, während die britischen und US-amerikanischen Kollegen an ihrer Ausstiegsstrategie arbeiten.

Auch wenn die EZB ihre Geldpolitik weiterhin in unerforschte Gebiete lenkt, deutet die kurze, heftige Kursbewegung im EUR/USD nach dem Zinsentscheid vom 3. Dezember an, dass die Markterwartung vor der Ankündigung zu stark gestreckt war. Dies hebt die Gefahr eines übervölkerten Trades hervor. Der Euro bleibt mit seinen Gegenwinden in 2016 gefährdet, da der EZB Präsident Mario Draghi die Möglichkeit, die monetäre Union weiter abzukapseln, offen hält. Aber der Regierungsrat könnte im kommenden Jahr weniger proaktiv sein, während die außerordentlichen Maßnahmen ihren Weg durch die reale Wirtschaft fortsetzen.

Die Widerwilligkeit der Zentralbanker, in 2016 zusätzliche Unterstützung zu leisten, könnte die Erwartungen der Investoren beeinflussen und eine weitere Anpassung in der Marktpositionierung verursachen, da sich der globale Lockerungszyklus offenbar seinem Ende nähert.

Lesen Sie die nächste Top Trading-Lektion für 2015: Wisse, was du nicht weißt

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.