Verpassen Sie keinen Artikel von Jeremy Wagner

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von Jeremy Wagner abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

Gesprächsansätze:

- Zickzacks erscheinen in der Struktur vieler Elliott-Wellen-Muster

- Zickzacks lassen sich in eine A-B-C (5-3-5) Sequenz unterteilen

- Welle C lässt sich oft über übliche Verhältnisse und durch Kanäle schätzen

In der Elliott-Wellen-Theorie ist ein Zickzack (engl. „Zigzack“) ein Muster, das aus drei Wellen mit der Bezeichnung A-B-C besteht. Das Muster entwickelt sich meistens in eine Richtung entgegen des Haupttrends und ist normalerweise eine Gegentrendformation. Zickzacks finden sich normalerweise in der zweiten Welle eines Fünf-Wellen-Impulses und spielen bei der Bildung von Elliott-Wellen-Dreiecken eine Rolle. Zickzacks erscheinen oft irgendwo innerhalb einer komplexen Korrektur. Es gibt manchmal sogar Fälle, in denen sich ein Zickzack in der Richtung des größeren Trends entwickelt. Das Zickzack-Muster ist somit ein integrales Kursmuster, das sich an mehreren Positionen innerhalb der Acht-Wellen-Elliott-Wellen-Sequenz findet.

Zickzacks können sich entweder in die bullische oder die bärische Richtung entwickeln.

Ideales Zickzack

Elliot Wellen Muster: Was ist eine Zig-Zag-Formation?

[Bild 1]

Zickzacks sehen auf dem Chart wie ein Blitz aus. Für Zickzacks gelten zwei Regeln:

  1. Die Unterwellen eines A-B-C-Zickzacks erscheinen als 5-3-5
  2. Welle B des Zickzack kann nicht 100 Prozent der Welle A zurückreichen – meistens reicht Welle B 38 bis 78 Prozent der Welle A zurück
Elliot Wellen Muster: Was ist eine Zig-Zag-Formation?

[Bild 2]

Die drei Wellen des Zickzack (A-B-C) lassen sich im Verhältnis 5-3-5 aufteilen, was bedeutet, der „A“-Abschnitt hat fünf Subwellen, der „B“-Abschnitt hat drei Subwellen und der „C“-Abschnitt hat fünf Subwellen. Als Folge dessen enthalten die „A“- und „C“-Abschnitte jeweils fünf Subwellen. Folge der gesamten Zickzack-Struktur ist ein tiefes Retracement und ein Wiedergutmachen eines großen Teils des Kurses des vorherigen Trends.

Das Zickzack wurde auch entwickelt, um Fortschritte gegenüber dem Trend zu machen. Die Welle B eines Zickzacks kann daher ein beliebiges Drei-Wellen-Muster (einschließlich eines anderen Zickzacks) sein, aber Welle B kann nicht 100 Prozent der Welle A zurückreichen. Ein Retracement von 99 Prozent ist akzeptabel, wenn es auch unwahrscheinlich ist und ein Fortschritt gemacht werden muss.

Es gibt mehrere Gründe dafür, warum die zweite Welle eines Fünf-Wellen-Impulses typischerweise aus einem Zickzack besteht. Der erste Grund ist, dass, weil die erste Welle der Beginn eines neuen Trends ist, die zweite Welle den latenten Wunsch zum Ausdruck bringt, dass der alte Trend sich fortsetzen soll. Als Folge dessen wirkt die zweite Welle für Trader des neuen Trends wie ein „Shake-out“ (Rückkehr zu den vorherigen Verhältnissen), denn es kommt typischerweise zu einem tiefen Rücksetzer. Die zweiten Wellen korrigeren normalerweise 50 bis 78,6 Prozent der ersten Welle.

Innerhalb des Zickzack-Musters können Sie oft die Endzone der Welle C abschätzen. In der Elliott-Wellen-Theorie tendieren alternierende Wellen dazu, in Hinsicht auf die Distanz in Beziehung zueinander zu stehen. Wenn wir also überzeugt sind, dass Welle C begonnen hat, können wir die Länge von C auf Grundlage der Länge von A abschätzen. Welle C hat typischerweise ein gleiches Maß wie Welle A bzw. einen Faktor von 0,618 oder 1,618 von Welle A.

In dem untenstehenden Beispiel können wir sehen, wo Welle „C“ die gleiche Länge wie Welle „A“ an der schwarzen, horizontalen Linie, die als „100% 7488.2“ gekennzeichnet ist, hat.

Elliott-Wellen-Zickzack, das eine gleiche Welle ist

Elliot Wellen Muster: Was ist eine Zig-Zag-Formation?

Erstellt mit IG Charts

Weiterhin ist es üblich, dass das A-B-C-Zickzack einen Kurskanal erzeugt. Wir können daher den Kurskanal als ein Hilfsmittel zum Schätzen des Endpunkts von C und des Zickzack-Musters heranziehen.

Diese Kursannäherungen werden bedeutend, wenn sich in der gleichen Kurszone, wie der geschätzte Endpunkt, noch andere Wellenbeziehungen zeigen.

Lesen Sie mehr: Drei Elliott-Wellen-Flat-Muster, die man kennen und verstehen sollte

Es ist wichtig, dass man über eine Methode zum Finden des richtigen Zeitpunkts für Trading-Einstiege verfügt. Das Steuern Ihres Risikos könnte sogar noch wichtiger sein. Erfahren Sie, wie besser abschneidende Trader ihr Risiko steuern. Lesen Sie unseren Artikel „Merkmale eines erfolgreichen Traders“. [Kostenlose Registrierung erforderlich]

Auf die vollständige Sammlung von Ressourcen zur Elliott-Wellen-Theorie können Sie über die untenstehenden Links zugreifen [Registrierung erforderlich]:

Elliott-Wellen-Trading-Leitfäden für Anfänger und Fortgeschrittene

Verfasst von Jeremy Wagner, CEWA-M