Verpassen Sie keinen Artikel von Paul Robinson

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von Paul Robinson abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

GBP/USD weist direkt unter dem aktuellen Kurs einen starken Umkehrpunkt auf

Seit August ist beim Währungspaar GBP/USD nur wenige Pips voneinander entfernt ein Paar wichtiger Umkehrpunkte entstanden. Das Tief am 15. August stimmte fast genau mit dem fünf Monate später am 15. Januar überein, als das Währungspaar GBP/USD unter Feuer stand bevor es sich scharf umkehrte, um einen kritischen Umkehrtag zu verzeichnen.

Die Verluste seit dem 3. Mai waren recht stetig, aber wenn Verluste des Währungspaares GBP/USD aggressiv sind und es danach aussieht, als würden sie sich für immer fortsetzen (was übrigens auch für Zugewinne gilt), treffen sie häufig auf einen Umkehrpunkt oder zumindest eine starke Bewegung gegen den Trend.

Zwischen dieser Tendenz und dem kritischen Niveau direkt darunter, ist das Währungspaar GBP/USD als ein Umkehrkandidat auf dem Radar, falls es den Bereich um 1,2660 USD erreichen und beginnen sollte, die Muskeln spielen zu lassen. Falls nicht von dort aus, dann achten Sie auf den Bereich direkt darunter, da eine Trendlinie von dem Tief Flash-Crash im Oktober 2016 aus dorthin verläuft.

Finden Sie heraus, welche fundamentalen Faktoren beim Währungspaar GBP/USD im Spiel sind: In der GBP-Prognose für das zweite Quartal.

GBP/USD-Tageschart (Starke Linie um 1,2660 USD)

GBP/USD, NZD/USD und GBP/NZD: Chartmuster, die man im Auge haben sollte

NZD/USD steckt in bärischem Kanal, hat aber Unterstützung

Das Währungspaar NZD/USD hat auf geordnete Weise innerhalb der Grenzen eines Kanals, der von dem März-Hoch aus verläuft, nachgegeben. Solange es innerhalb des Kanals bleibt, ist der Ausblick Neutral bis Bärisch. Ein Ausbruch daraus lässt das Bild nicht bullisch werden, wäre aber ein Grund, einen bärischen Bias auszusetzen. Nicht weit darunter liegt eine langfristige Linie, die bis 2015 zurückreicht. Halten Sie diese Linie als eine potenzielle Quelle beträchtlicher Unterstützung im Blick. Ein starkes Halten dieser Trendlinie und ein Ausbruch aus dem Kanal könnten Anlass sein, konstruktiv zu werden.

NZD/USD-Tageschart (bärisch innerhalb des Kanals)

GBP/USD, NZD/USD und GBP/NZD: Chartmuster, die man im Auge haben sollte

GBP/NZD wird an Unterstützung gehandelt

Das Währungspar GBP/NZD fällt in einen Unterstützungsbereich variierender Stärke. Von unten her steigt eine Trendlinie von dem Dezember-Tief aus auf und von Niveaus, die im Rahmen der März/April-Spanne geschaffen wurden, kommt horizontale Unterstützung. Es muss sich sehr schnell eine Aufwärtsbewegung entwickeln, ansonsten könnten größere Verluste bevorstehen. Ein starker Unterstützungsschub hier könne einen Grund bieten, von einer Fortsetzung der mehrmonatigen Aufwärtsbewegung des Währungspaares GBP/NZD auszugehen. Werden das Britische Pfund oder der Neuseeland-Dollar diesem Ansatz zuträglich sein oder ihm schaden? Das wissen wir nicht. Wir konzentrieren uns einfach auf die technische Situation des Paares an sich ...

GBP/NZD-Tageschart (achten Sie auf Kursbewegung hier)

GBP/USD, NZD/USD und GBP/NZD: Chartmuster, die man im Auge haben sollte

***Updates zu diesen und anderen Konzepten erhalten Sie in den Trading-/technischen Ausblick-Webinaren um 9 Uhr GMT am Dienstag undFreitag. Falls Sie nach Ideen und Feedback dafür suchen, wie Sie Ihren Gesamtansatz im Trading verbessern können, leisten Sie mir doch am Donnerstag jeder Woche bei der Webinarserie Ein besserer Trader werden Gesellschaft.

Ressourcen für Devisen- und CFD-Trader

Egal, ob Sie gerade erst neu einsteigen oder bereits erfahrener Trader sind, wir stellen Ihnen zahlreiche Ressourcen zur Verfügung, die Ihnen helfen können: Indikatoren zum Verfolgen des Trader-Sentiments, vierteljährliche Trading-Prognosen, tägliche Analytik- und Weiterbildungs-Webinare, Trading-Leitfäden, die Ihnen bei der Verbesserung der Trading-Performance helfen, und einen Leitfaden speziell für diejenigen, die neu im Devisenhandel sind.

---Von Paul Robinson, Marktanalyst

Folgen Sie Paul auf Twitter unter @PaulRobinsonFX