Als wenn nichts gewesen ist - Windbeutel-Alarm im DAX?

von Jens Klatt, Marktstratege
24 Oktober 2014 09:15 MESZ

(DailyFX.de) – Erinnert sich noch jemand an die Tagesanalyse zum Wochenschluss für den DAX von vor genau einer Woche? Hier noch einmal der Link: http://bit.ly/1vD3yd8

Der einleitende Absatz lautete:

Der DAX und die Aktienmärkte im Allgemeinen sind mit Sicherheit kilometerweit davon entfernt, als „beruhigt“ bezeichnet werden zu dürfen. Aber die US-Mäkte schnauften am Donnerstag durch, der VDAX New, das Angstbarometer auf den DAX konnte sich von seinen zeitweisen Höchstständen von über 33 unter die 29er Marke erholen.

Sieben Tage später notiert eben dieser VDAX unter 20, der DAX steht fast 500 Punkte oder rund 6% fester und kaum jemand scheint noch nervös. Was ist geschehen? Ehrlich gesprochen nichts und das beunruhigt mich, besonders vor dem Hintergrund der FED-Sitzung kommenden Mittwoch.

Ich sehe ganz klar die Gefahr einer nun seit einer Woche andauernden Windbeutel-Rallye, die jäh in sich zusammenbrechen dürfte, sollte die US-Notenbank FED auf ihrer Sitzung kommenden Mittwoch erneuten Geldgeschenken an den Markt eine Absage erteilen.

Aber soweit sind wir noch nicht, aktuell sollte man sich vorsehen sich der Squeeze-Bewegung in Richtung der 9.100 / 150er Region entgegenzustellen. Ob sich dann zum Wochenschluss ausreichend Verkäufer für eine Korrektur-Bewegung finden, bezweifle ich aktuell ehrlich gesprochen. Ich sehe den DAX zum Wochenschluss bei Abwärts-Action gut im Bereich um 8.950 Punkte, allerspätestens um 8.800 / 820 Punkte unterstützt.

DAX Stundenchart

Chart erstellt mit FXCMs Trading Station II / Marketscope

Updates zu Trade-Gedanken und Updates zu bestehenden Positionen finden sich im DailyFX-Echtzeitnachrichtenfeed.

Analyse geschrieben von Jens Klatt, Chefanalyst von DailyFX.de

Um Jens Klatt zu kontaktieren, sende man eine E-Mail an jklatt@fxcm.de

Folgen Sie Jens Klatt auf Twitter: @JensKlattFX

Als wenn nichts gewesen ist - Windbeutel-Alarm im DAX?

DailyFX bietet Forex-Nachrichten der Wirtschaftsdaten und politischen Events, die die Währungsmärkte beeinflussen.
Erlernen Sie den Währungshandel mit einem kostenlosen Demokonto und Charts von FXCM.

24 Oktober 2014 09:15 MESZ

Ressourcen