Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,65 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 78,81 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/lWlgEqkndK
  • Forex Update: Gemäß 12:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇯🇵JPY: 0,18 % 🇨🇭CHF: 0,11 % 🇪🇺EUR: -0,07 % 🇦🇺AUD: -0,52 % 🇳🇿NZD: -0,73 % 🇬🇧GBP: -0,88 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/lsmPMvGvB5
  • Video: Wir schauen wie gewohnt auf die wichtigen Märkte #DAX #DowJones #Gold Öl und den #EURUSD und was in dieser Woche alles ansteht. https://t.co/1vnlRcaaRn @SalahBouhmidi @CHenke_IG https://t.co/SHEyRXsypg
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,84 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 79,39 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/vHiAKlqxVF
  • Rohstoffe Update: Gemäß 10:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Gold: 0,44 % Silber: 0,34 % WTI Öl: -2,37 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/VMmgObgqWy
  • Forex Update: Gemäß 10:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇯🇵JPY: 0,28 % 🇨🇭CHF: 0,16 % 🇪🇺EUR: 0,01 % 🇦🇺AUD: -0,57 % 🇬🇧GBP: -0,71 % 🇳🇿NZD: -0,71 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/ExcTh4UD2U
  • @DavidIusow @CHenke_IG #DAX: Der Widerstand zeigt seine Wirkung. Unsere Position gleitet in den Gewinn. @DavidIusow @CHenke_IG https://t.co/Ro6HxfxFuQ
  • Indizes Update: Gemäß 10:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: S&P 500: -0,45 % Dow Jones: -0,46 % Dax 30: -0,78 % CAC 40: -1,01 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/Huhpr975Yp
  • #EURCHF: Der Franken behauptetet sich und lässt keinen Zweifel an dem intakten Abwärtstrend im $EURCHF.Erst eine Überwindung des Widerstandsbereich dürfte für eine kurzfristige Erholung sprechen. Meine #Analyse finden Sie hier: https://t.co/hqnxGtZumx @DavidIusow #FX @CHenke_IG https://t.co/KvrnPYCKY4
  • 🇪🇺 (EUR) Industrieproduktion in der Eurozone, arbeitstäglich bereinigt (im Vergleich zum Vorjahr) (AUG), Aktuell: -2.8% Erwartung: -2.5% Zuvor: -2.0%

Wichtigste Kryptowährungen

Diese Seite listet und vergleicht die weltweit meist gehandelten Kryptowährungen: Bitcoin, Ripple, Ether und Litecoin. Lesen Sie weiter, um Kryptowährungen Kurse anzusehen und die neusten Kryptowährung Nachrichten zu lesen. Lernen Sie darüber hinaus über die Einflussfaktoren der Kurse, wie etwa Spekulation oder gesetzliche Regularien.

Aktuelle Kryptowährungen Kurse

Gemischt
Gemischt
Bärisch
Gemischt

Was sind Kryptowährungen?

Kryptowährungen haben seit 2009 enorm an Popularität gewonnen und es gibt inzwischen über 2.000 von ihnen. Zu einigen der „wichtigsten“ Kryptowährungen (engl. „Majors“) zählen der Bitcoin, Ethereum, Ripple und Litecoin. Sie sind unter den weltweit am meisten gehandelten Kryptowährungen und haben die höchste Marktkapitalisierung.

Wie alle Kryptowährungen sind die „Majors“ diejenigen, die zu den top Kryptowährungen gehören. Es sind digitale Werte, bei denen Transaktionen unter Verwendung der Computerwissenschaft und komplexer mathematischer Vorgänge, die als Kryptographie bezeichnet werden, gesichert und verifiziert werden. Anders als herkömmliche Währungen („Fiatgeld“) werden sie derzeicht nicht von zentralen Behörden, wie einer Regierung ausgegeben und unterstützt. Stattdessen durchlaufen sie ein Netzwerk von Computern auf Grundlage der Blockchain-Technologie – eine permanente Aufzeichnung der Transaktionen, die sich ohne Konsens des Netzwerks nicht ändern lässt.

Was sind die führenden Kryptowährungen?

Die derzeit beliebtesten Kryptowährungen sind Bitcoin, Ripple, Ethereum und Litecoin. Sie dominieren den Markt für Kryptowährungen und sind unter Tradern und Anleger äußerst populär.

Der Bitcoin ist zweifelsohne die bisher berühmteste Kryptowährung. Er wurde von einer unbekannten Person mit dem Pseudonym „Satoshi Nakamoto“ 2008 entwickelt und verfügt über die bei weitem höchste Marktkapitalisierung.* Der Bitcoin kann als Tauschmittel verwendet werden und Unternehmen in Sektoren von Reisen über Geschenkgutscheine bis hin zu Juwelieren akzeptieren den Bitcoin über anonyme Transaktionen als Zahlungsmittel.

Während einige Anbieter ihn als Währung akzeptieren, scheuen andere aufgrund der dramatischen Kursbewegungen vor ihm zurück. Weitgehend aufgrund von Spekulation stieg der Preis pro Bitcoin von 1.151 US-Dollar im Januar 2017 auf ein Rekordhoch von 19.783 Dollar im Dezember des gleichen Jahres.* Er fiel bis Februar 2018 wieder unter 7.000 Dollar und legte dann innerhalb von Tagen auf etwa 11.000 Dollar zu, bevor er schließlich wieder unter 4.000 Dollar gehandelt wurde. Hieraus lässt sich schließen, dass eine der wesentlichen Charakteristiken des Bitcoins, die Trader verstehen müssen, sein Potenzial für extreme Volatilität ist.

Der Ripple (XRP) ist eine 2012 auf den Markt gekommene Kryptowährung, die in dem Blockchainnetzwerk RippleNet verwaltet wird. Die Nutzerbasis von RippleNet umfasst über 100 Banken und Anbieter von Bezahldiensten, die das Netzwerk für den internationalen Zahlungsausgleich verwenden.

Der XRP kann gegen jede Währung eingetauscht werden und wird daher häufig als Intermediär zwischen Währungen genutzt, bei denen ein direkter Umtausch über herkömmliche Methoden teuer ist. Er kann auch für schnelle internationale Transaktionen genutzt werden, denn die durchschnittliche Transaktionszeit liegt bei vier Sekunden.

Ether wurde 2012 von dem in Toronto ansässigen Programmierer Vitalik Buterin entwickelt und durch eine anfängliche Crowdfunding-Kampagne mit einem Volumen von 18 Mio. Dollar unterstützt. Ether (ETH) ist eine Kryptowährung, die einem als Ethereum bezeichneten Blockchain-Netzwerk zugrundeliegt. Während der Bitcoin als eine digitale Währung entwickelt wurde, ist Ethereum eine allgemeinere Implementierung der Blockchaintechnologie.

Ein Merkmal des Ethereum-Netzwerks ist, dass es seine Nutzer befähigt, dezentralisierte Apps, die auch „Dapps“ genannt werden, und Smart-Verträge zu erzeugen. Dapps sind Softwareanwendungen, die über ein Computernetzwerk laufen, angeblich ohne die Möglichkeit einer Beeinflussung oder von Ausfällen, während Smart-Verträge verbindliche Vereinbarungen sind, die als Codezeilen geschrieben sind und somit ihre Bestimmungen selbst automatisch durchsetzen können. Ether wird zum Verarbeiten von Transaktionen auf dem Netzwerk verwendet, einschließlich jener, die von Dapps und Smart-Verträgen automatisiert werden.

Der Litecoin wurde im Oktober 2011 durch den ehemaligen Google-Mitarbeiter Charlie Lee in Umlauf gebracht. Er wurde mit der Absicht eine billigere Version des Bitcoins für Alltagszwecke darzustellen eingeführt. So wurde der Litecoin in einer sog. „Hard Fork“ (Aufteilung) des Bitcoin-Kern-Clients, also der freien Open-Source-Software, die der Kryptowährung zugrundeliegt, gebildet. Litecoin ermöglicht schnellere Transaktionszeiten als der Bitcoin und es besteht ein größeres Angebot. Es können potenziell 84 Mio. Litecoins existieren, während es nur 21 Mio. Bitcoins geben kann.

Bitcoin vs Ripple vs Ether vs Litecoin: Zusammenfassung

 

Bitcoin (BTC)

Ripple (XRP)

Ether (ETH)

Litecoin (LTC)

Start

2009

2012

2015

2012

Marktkapitalisierung*

$78,3 Mrd.

$17,6 Mrd.

$13,6 Mrd.

$2 Mrd.

Rekordhoch pro Einheit*

$19.763

$3,84

$1.432

$375

Transaktionsgeschwindigkeit

Langsam

Schnell

Schnell

Langsam

Gewerbliche Nutzer

Nein

Google Ventures, Standard Chartered, Accenture, Santander, InnoVentures

JPMorgan Chase, Microsoft, CME Group, BNY Mellon

Nein

Was wirkt sich auf den Kurs von Kryptowährungen aus?

Die Kurse von Kryptowährungen können sich auf spektakuläre Weise bewegen und für diese Volatilität gibt es eine Vielzahl von Auslösern. Hier sind einige davon:

Spekulation ist einer der wichtigsten Einflüsse auf die Kurse von top Kryptowährungen. Wie sich anhand des Kollapses des Bitcoin-Kurses 2018 nach einem Bullenlauf von um 1.000 Dollar auf leicht unter 20.000 Dollar im Jahr 2017 beobachten ließ können sowohl erfahrene als auch unerfahrene Trader zu lange Long gehen – sie gehen dann davon aus, dass der Kurs immer weiter steigen wird und haben Angst, bei der Party nicht mit dabei zu sein.

Kryptowährungen können gegenüber Nachrichtenmeldungen äußerst sensibel sein. Nachrichtenmeldungen, wie die von dem Hauptgeschäftsführer von JPMorgan Chase, der den Bitcoin einen „Betrug“ nannte, oder dass die Netzwerke gehackt wurden, können sich auf die Kursspannen auswirken. Wirtschaftliche und politische Ereignisse, die sich auf Fiatgeld auswirken, können andererseits dazu führen, dass Trader das Vertrauen in diese traditionelleren Trades verlieren und sich Kryptowährungen zuwenden, was den Kurs nach oben treibt.

Die grenzübergreifende Regulierung muss mit dem rasanten Tempo der Entwicklung von Kryptowährungen Schritt halten. Aufgrund der dezentralisierten Natur von Kryptowährungen ist dies ein komplexer Aspekt, denn es besteht international Uneinigkeit in Hinblick auf ihre Legitimität als Währung oder ob sie sogar illegal gemacht werden sollten.

China ist ein Markt, der eine strenge Regulierung eingeführt hat, die sich auf die Kurse auswirkt. Das Land sperrte im Februar 2018 für seine Bürger den Zugang zu Webseiten, die das Trading von Kryptowährungen anbieten. Dies führte zu 15 % Verlusten beim Bitcoin und 20 % Verlusten bei Ether. Auf ähnliche Weise war im Januar 2018 der Bitcoin-Kurs betroffen, als neue südkoreanische Gesetze es erforderlich machten, dass Trader ihre Identität preisgeben.

Es gibt mit Stand November 2018 über 2.000 Kryptowährungen, die man handeln kann. Wenn immer mehr Kryptowährungen auf den Markt kommen, denen schnellere und effektivere Netzwerke zugrundeliegen, könnte der Status bestehender Coins gefährdet sein. Der Netzwerktransaktionswert von TRON (TRX) lag zum Beispiel im Oktober 2018 über dem von Kryptowährungen mit einer höheren Marktkapitalisierung, wie Bitcoin, Ether und XRP. Einige Quellen führen auch über 900 bisher als „verstorben“ klassifizierte Kryptowährungen auf. Dies ist ein Indikator für den starken Konkurrenzkampf, dem jeder Coin ausgesetzt ist.*

أسماء العملات الرقمية الرئيسية بحسب القيمة السوقية

Top-Tipps für das Trading von Kryptowährungen

Falls Sie sich für das Trading von führenden Kryptowährungen interessieren, egal ob lang- oder kurzfristig, gibt es zahlreiche Faktoren, die in Erwägung gezogen werden müssen. Verfügen Sie über eine hohe Risikotoleranz? Sind Sie für Volatilität offen? Möchten Sie mehr Kryptowährungen in Ihr Portfolio aufnehmen oder möchten Sie sich im Laufe der Zeit einer neuen Anlageklasse zuwenden? Möchten Sie eine Daytrading-Strategie verfolgen oder ziehen Sie es vor, sich für einen längerfristigen Trading-Ansatz zu positionieren? Die folgenden Tipps sind wichtig:

  1. Wählen Sie den Tradingstil, der richtig für Sie ist

    Die Art und Weise, wie Sie Kryptowährungen handeln möchten, ist die erste Enscheidung, die Sie treffen müssen, bevor Sie die Coins an sich auswählen. Sie müssen entscheiden, ob Sie über Derivate traden möchten oder über eine Börse:

    • Trading über Derivate: Wenn Sie Kryptowährungen über Finanzderivate handeln, wie etwa Binäroptionen, Spreadbetting oder CFDs (wo erlaubt), können Sie auf den Kurs spekulieren, ohne die zugrundeliegenden Coins besitzen zu müssen.
    • Trading über eine Börse: Beim Trading über eine Börse müssen Sie die Anlagewerte an sich kaufen und Tokens in einer digitalen „Wallet“ speichern, bis Sie bereit sind, sie wieder zu verkaufen. Die Trading-Gebühren, die Sie zu entrichten haben, können erheblich sein. Die meisten Krypto-Börsen sind nicht reguliert. Das bedeutet, Sie haben keinen Schutz, falls die Börse gehackt wird oder zusammenbricht.
  2. Entwickeln Sie ein Gefühl für den Markt

    Die Beobachtung der Handelsmuster ist von grundlegender Bedeutung. Beobachten Sie den Markt einige Wochen lang um ein Gefühl dafür zu gewinnen, wie der Coin zu bestimmten Zeiten des Tages und der Woche und auf Marktmeldungen und kritische Ereignisse reagiert. Dies hilft Ihnen, Tradingmuster zu erkennen, und zu erkennen, wie Sie Verluste begrenzen und Gewinne maximieren können.

  3. Entscheiden Sie sich für eine Strategie

    Trader können Strategien wie Daytrading wählen, wobei Positionen innerhalb eines Tages für schnelle Gewinne eröffnet und geschlossen werden, oder eine Scalping-Strategie verfolgen, bei der aus einer großen Anzahl von Trades kleine Gewinne mitgenommen werden. Andere Strategien sind u.a. Trend-Trading, Swing-Trading und Position-Trading.

    Sich über Meldungen zu Kryptowährungen auf dem Laufenden zu halten und die Trading-Muster zu beobachten ist der Schlüssel dafür, für jeden Coin ein Verständnis zu entwickeln. Weitere Informationen dazu, wie Sie dies effektiv tun können finden Sie in unserem Leitfaden zum Daytrading von Bitcoin und anderen Kryptowährungen.

  4. Risikosteuerung durch Stopp-Loss und Limit-Orders

    Risikosteuerung ist beim Trading von Kryptowährungen eine grundsätzliche Erwägung, insbesondere auch weil die Märkte so volatil sein können. Es ist wichtig, Stop-Losses und Limit-Orders festzulegen. Entscheiden Sie, wie viel Verluste Sie sich leisten können, und vergewissern Sie sich, dass Ihr Trading-Plan diese Entscheidungen berücksichtigt.

* Daten und Fakten mit Stand vom 27. November 2018.