Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Bitcoin
Weitere Mehr ansehen
Alles, was Sie über Verschiedene Arten von Aktien Wissen Müssen

Alles, was Sie über Verschiedene Arten von Aktien Wissen Müssen

Warren Venketas, Markets Writer
Gesponsert von IG – Eigentümer von DailyFX

Aktien sind eine Investition in ein börsennotiertes Unternehmen. Anleger und Trader müssen aber die unterschiedlichen Arten von Aktien, die den Aktienmarkt bilden, verstehen, um fundierte Entscheidungen treffen zu können. Aktienarten helfen Anlegern, sich für bestimmte Aktien zum Handel zu entscheiden oder unterstützen fundamentale oder technische Bewertungsmethoden.

Dieser Artikel befasst sich mit dem Folgenden:

  • Warum sind Aktienarten so wichtig?
  • Unterschiedliche Arten von Aktien, die jeder Trader kennen sollte
  • Weitere Informationen zu Aktien und dem weltweiten Aktienmarkt

Warum sind die unterschiedlichen Aktienarten so wichtig?

Aktienarten sind eine grundlegende Komponente der Anlagebasis eines Aktien-Traders. Trader und Anleger müssen den Unterschied zwischen den verschiedenen Aktienarten kennen. Kenntnis der Aktienarten ist so wichtig, weil sie es Tradern ermöglicht, Aktien für ihrepersönlichen finanziellen Ziele und ihre Risikobereitschaft korrekt zu identifizieren und auszuwählen.

Woran man bei Aktienarten denken sollte

Weil Aktienarten und Anlegerziele miteinander korrelieren, sollten die folgenden Punkte vor Auswahl einer Aktienart für den Handel berücksichtigt werden:

  • Risikobereitschaft – Eine höhere Risikobereitschaft weist in Richtung einer volatileren Aktie, während eine niedrigere Risikobereitschaft auf beständigere Aktien deutet
  • Stimmrechte – Stammaktien

Sechs unterschiedliche Arten von Aktien, die jeder Trader kennen sollte

Aktien lassen sich unter verschiedenen Kategorien klassifizieren, die es Tradern erlauben, Aktien einfach mit dem Ziel eines effizienten Tradings durchzugehen. Unten finden Sie die wichtigsten Aktienarten, die von Aktien-Tradern am häufigsten genutzt werden.

Stammaktien und Vorzugsaktien:

Es gibt zwei Hauptarten von Aktien – Stammaktien und Vorzugsaktien. Obwohl zahlreiche Unterschiede zwischen den beiden bestehen, liegt der Hauptunterschied darin, dass Vorzugsaktien dem Aktionär im Allgemeinen keine Stimmrechte geben, was hingegen bei Stammaktien der Fall ist. Beide Arten von Aktien stellen eine Form von Eigentumsanteil an dem Unternehmen dar, von dem Anleger davon ausgehen, dass er im Wert steigen wird.

AktienartProsContras
Stammaktie
  • Stimmrechte
  • Vorteile aus Kursgewinnen der Aktie
  • Niedrigere Dividenden, sofern ausgeschüttet
  • Man steht bei Auszahlungen an letzter Stelle nach Gläubigern, Anleiheninhabern und Haltern von Vorzugsaktien
  • Aktienkurs und Dividende können nur schwer vorhersehbar sein
Vorzugsaktie
  • Stetige und vorhersagbare Dividendenzahlungen
  • Vorteile aus Kursgewinnen der Aktie
  • Höhere Dividenden, sofern ausgeschüttet
  • Für Aktionäre besteht eine höhere Wahrscheinlichkeit, im Fall einer Insolvenz einen Teil ihrer ursprünglichen Investition zurückzuerhalten
  • Niedrigeres langfristiges Wachstum
  • Geringeres Handelsvolumen – schwieriger, Aktien zu kaufen/verkaufen
  • Keine Stimmrechte

Aktienmarktsektoren:

Laut dem Global Industry Classification Standard (GICS) gibt es elf breite Aktienmarktsektoren, die das Aktienmarkt-Universum unter sich aufteilen:

  1. Energie (z.B. Shell)
  2. Materialien (z.B. Valvoline)
  3. Industrie (z.B. Caterpillar)
  4. Zyklische Konsumgüter (z.B. Amazon)
  5. Basiskonsumgüter (z.B. Coca-Cola)
  6. Gesundheit (z.B. Pfizer)
  7. Finanzwesen (z.B. Goldman Sachs)
  8. Informationstechnologie (z.B. Salesforce)
  9. Telekommunikationsdienste (z.B. Verizon)
  10. Versorger (z.B. NextEra)
  11. Immobilien (z.B. Simon Property Group)

Zyklische und nichtzyklische Aktien:

Zyklische Aktien

Zyklische Aktien sind Aktien, die zusammen mit den aktuellen Wirtschaftsbedingungen reagieren. Wenn die Wirtschaftsbedingungen also günstig sind, entwickeln diese Unternehmen sich tendenziell gut. Automobilhersteller sind ein Beispiel für zyklische Aktien, denn die Verbraucher tendieren dazu, bei guter wirtschaftlicher Lage mehr für Autos auszugeben.

Nichtzyklische Aktien:

Nichtzyklische Aktien sind von ihrer Reaktion auf Wirtschaftsbedingungen her widersprüchlicher. Diese Art von Aktien entwickelt sich in Phasen negativer Wirtschaftsbedingungen gut. Unternehmen, die dieses Verhalten zeigen, liefern Produkte oder Dienstleistungen, die ungeachtet guter oder schlechter Bedingungen lebensnotwendig sind. Beispiele hierfür sind Aktien aus dem Gesundheitswesen.

Unternehmensgröße:

Marktkapitalisierung ist eine weitere übliche Weise, um Aktien zu sortieren. Marktkapitalisierung ist der Gesamtmarktwert der ausstehenden Aktien eines Unternehmens. Diese Aktien werden in Large-Cap (hohe Marktkapitalisierung), Mid-Cap (mittlere Marktkapitalisierung) und Small-Cap (niedrige Marktkapitalisierung) kategorisiert.

  • Large-Cap: Marktkapitalisierung von 10 Mrd. Dollar oder mehr (z.B. Amazon)
  • Mid-Cap: Marktkapitalisierung zwischen 2 Mrd. und 10 Mrd. Dollar (z.B. Yeti Holdings)
  • Small-Cap: Marktkapitalisierung zwischen 300 Mio. und 10 Mrd. Dollar (z.B. Axos Financial)

Inlands- und internationale Aktien:

Aktien lassen sich auch in lokale und internationale Aktien unterteilen. Dies wird oft durch den Firmensitz bestimmt. Es ist eine der weniger oft genutzten Arten der Betrachtung von Aktien, da ein Firmensitz nicht immer direkt mit der Geschäftstätigkeit/dem Vertrieb korreliert, da viele Unternehmen einen großen Teil ihres Geschäfts international abwickeln. Es kann daher schwierig sein, Unternehmensmetriken ausschließlich auf Grundlage des Standortes zu analysieren.

Growth- (Wachstum) und Value- (Wert) Aktien:

Growth-Aktien: Growth-Aktien sind Aktien, bei denen man davon ausgeht, dass sie über die Fähigkeit verfügen, den Aktienmarkt im Laufe der Zeit zu übertreffen.

Value-Aktien: Value-Aktien sind Aktien, bei denen man davon überzeugt ist, dass sie unterbewertet sind (sie werden unter ihrem „angemessenem“ Wert gehandelt) und einen positiven zukünftigen Ertrag liefern werden.

Mehr über die Methoden zur Bewertung von Aktien finden Sie in unserem Grundlagen-Leitfaden für Trader zur Aktienbewertung!

Arten von Aktien – Zusammenfassung

Die in dem Artikel vorgestellten unterschiedlichen Arten von Aktien helfen Tradern, einfachere Möglichkeiten zur Organisation ihrer Aktienmarkthandelsmethoden zu finden. Dieenorme Vielzahl von Aktien macht es notwendig, über spezifische Aktienkategorien zu verfügen, um die unermessliche Größe des Aktienmarktes zu reduzieren. Durch ein solides Verständnis der Aktienarten können Trader ihren Blick dann auf andere Grundlagen des Aktienhandels richten.

Weitere Informationen zu Aktien und den weltweiten Aktienmarkt

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.

Gesponsert von IG – Eigentümer von DailyFX