Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Rohstoffe Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Gold: 0,13 % WTI Öl: -0,15 % Silber: -0,34 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/67KQl1eGDE
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,57 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 86,25 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/1nKFHcWlZZ
  • Indizes Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dow Jones: 0,01 % S&P 500: 0,01 % Dax 30: -0,13 % CAC 40: -0,20 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/o9qiSMEXXk
  • Got cought with this position, so here is the plan. < 13250 will reduce position by 1/2 (what brings account to break-even on weekly basis) and sizing up again on the way back up. Wish me luck. „Nobody said it would be easy“ #DAX30 #FDAX https://t.co/6UmbTYzv3l
  • I often hear #traders talking about mistakes made here mistakes made there. To make never mistakes as a goal is like searching for the holy grail or to be perfect. I think in most cases there are no mistakes, but bad management-rules.
  • Rohstoffe Update: Gemäß 19:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Gold: 0,18 % WTI Öl: -0,11 % Silber: -0,36 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/PSVfACDFvs
  • RT @aeberman12: 61% of tight oil-weighted U.S. companies had positive cash flow in Q3 2019 compared to only 50% in Q2. Reasonable correlati…
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,57 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 86,25 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/icuA3DjIxc
  • Indizes Update: Gemäß 19:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: S&P 500: 0,36 % Dow Jones: 0,19 % Dax 30: -0,08 % CAC 40: -0,08 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/uDSHcwsCpL
  • #Trump speech is over and nothing was mentioned about EU-#tariffs
Silber handeln: Die Top-Trading-Strategien für Silber

Silber handeln: Die Top-Trading-Strategien für Silber

DailyFX DE, Analysen
Teile:

Strategie für den Silber-Handel: Die Grundlagen

  • Silber ist ein Edelmetallrohstoff, den Anleger als eine Absicherung gegen die Inflation und als „sicheren Hafen“ nutzen.
  • Silber-Trading-Strategien variieren zwar, aber Trend Trading und Range Trading sind tendenziell die beliebtesten.
  • Erfahrenere Silber-Trader können die technische Analyse nutzen, um Signale für einen Einstieg in den Markt für Silber zu finden.

Warum in Silber investieren?

Silberist ein äußerst handelbarer Vermögenswert, da es hohes Tradingvolumen und enge Spreads aufweist. Silber wird aufgrund seiner hohen Liquidität mit klaren Chartmustern gehandelt. Intraday-Trader erfreuen sich der Tatsache, dass Silber in der Vergangenheit volatiler (schwankungsintensiver) als Gold war, da der Markt vergleichsweise kleiner ist. Diese Volatilität erlaubt es ihnen, große Bewegungen innerhalb des Intraday-Marktes zu nutzen.

Silber findet auch in der Industrie umfangreiche Verwendung und ist eine Kernkomponente von Elektronikprodukten, Spiegeln, Dentallegierungen und mehr. Die Nachfrage nach Silber kommt aus der Industrie und wird ebenso vom Silber Investor, der nach einem „sicherer Hafen“-Wert sucht, favorisiert.

Die Handelszeiten für Silber bieten Tradern zusätzliche Flexibilität. Silber kann montags bis donnerstags von 01:05 Uhr bis 23:55 Uhr und freitags (01:50 bis 23:30 Uhr GMT) gehandelt werden.

Top-Trading-Strategien für Silber

Es gibt eine Reihe von Strategien, um in Silber zu investieren, aber Trend Trading und Range Trading sind unter Tradern aller Erfahrungsstufen tendenziell die beliebtesten.

Trend Trading Strategie

Trend Trading ist ein einfacher dreistufiger Prozess, der die folgenden Phasen umfasst:

  1. Feststellen des Trends
  2. Filtern Ihrer Signale in Richtung des Trends
  3. Festlegen von Stop-Loss und Gewinnmitnahmen

1) Feststellen des Trends

Ein Trendmarkt ist ein Markt, der ständig neue Preisextreme erreicht. Ein Aufwärtstrend lässt sich zum Beispiel durch das Identifizieren einer Serie höherer Hochs und höherer Tiefs erkennen. Ein Markt, der einem Abwärtstrend folgt, lässt sich über eine Serie tieferer Hochs und tieferer Tiefs identifizieren.

Der Handel von Silber wird einfacher, wenn Sie den Nutzen des Trend Tradings kennen. Es gibt verschiedene Techniken zum Feststellen der Richtung eines Trends, wie etwa das Zeichnen von Trendlinien oder die Verwendung von gleitenden Durchschnitten.

Unten sehen Sie ein Beispiel dafür, wie der gleiche Trend unter Verwendung drei unterschiedlicher Methoden identifiziert wurde. Bei der Feststellung der Trendrichtung von Silber können Sie jede beliebige dieser Methoden heranziehen, Sie müssen sie aber nicht alle verwenden.

Achten Sie zunächst darauf, wie der Silberpreis eine Serie höherer Hochs und höherer Tiefs bildet. Sie können dann sehen, wie der Preis über einer Unterstützungstrendlinie geblieben ist. Schließlich können Sie erkennen, dass der Silberpreis sich über dem einfachen gleitenden Durchschnitt über einen 200-Tage-Zeitraum gehalten hat.

Silber in einem Aufwärtstrend weist höhere Hochs und höhere Tiefs über einen gleitenden 200-Tage-Durchschnitt und eine Trendlinie auf.

Nachdem wir nun also den Trend festgestellt haben, können wir mit dem nächsten Schritt fortfahren...

2) Filtern Ihres Signals in Richtung des Trends

Es gibt eine Reihe von Hilfsmitteln, die Trader zum Identifizieren von Kauf- und Verkaufssignalen im Markt verwenden können – beim Trading von Silber oder anderen Vermögenswerten. Trendlinien sind ein beliebtes Mittel, das für einen Silber Investor effektive Kauf- oder Verkaufssignale darstellen kann. Zusätzlich haben wir vier Tradingindikatoren identifiziert, die jeder Trader kennen sollte. Dies sind der einfache gleitende Durchschnitt, der RSI (Relative Strength Index), Stochastik und MACD (Moving Average Convergence Divergence).

Idealerweise sollten Trader einen Indikator wählen, den sie verstehen und mit dem sie sich wohlfühlen, und dann nur die Signale handeln, die sich in Richtung des Trends entwickeln.

Unter Heranziehung des obenstehenden Charts können wir sehen, dass Silber sich der Trendlinie annähert. Außerdem steht Silber kurz davor, auf den gleitenden 200-Tage-Durchschnitt zu treffen, was für viele Trader ein klares Kaufsignal ist. Es gibt viele verschiedene Methoden, Signale festzustellen. Der Schlüssel zum Trend-Trading ist es, diese Signale zu filtern und nur Trades in Richtung des Trends einzugehen.

3) Festlegen von Stop-Losses und Gewinnmitnamen

Eine der wichtigsten Angewohnheiten erfolgreicher Silber-Trader ist die Steuerung ihres Risikos. Der Einsatz von Stop-Losses und Gewinnmitnahmen sind für das Steuern des Risikos von grundlegender Bedeutung. Bei DailyFX empfehlen wir ein Risiko von nicht mehr als 5 % aller offenen Trades. Jeder individuelle Trade könnte ein Risiko von 1 % oder weniger des Kontokapitals umfassen und ein guter Ertrag sollte 1,5 % oder mehr erreichen.

Der Chart zeigt ein Kaufsignal für Silber, wenn der Preis den gleitenden 200-Tage-Durchschnitt durchläuft, mit Gewinnmitnahme- und Stop-Loss-Marken.

Der Chart oben zeigt, wie ein Silber-Trader:

  • Den Trade an dem gelben Kästchen unter Heranziehung der Trendlinie als das Kaufsignal ausführen könnte.
  • Einen Stop-Loss unter dem jüngsten Swing-Tief (rotes Rechteck) setzen könnte.
  • Eine Gewinnmitnahme an der doppelten Entfernung von dem Stop-Loss (grünes Rechteck) setzen könnte.

Spannengebundene Trading-Strategie

Eine Range Trading Strategie wird verwendet, wenn der Markt sich in einer Konsolidierungsphase befindet – eine Phase, in der die Märkte tendenziell spannengebunden sind.

Der Silbermarkt folgt nicht immer einem Aufwärts- oder Abwärtstrend. Er läuft häufig in Konsolidierungsphasen, in denen der Preis sich „seitwärts“ bewegt. Das muss für Trader, die in Silber investieren nichts Schlimmes bedeuten, denn es gibt eine Strategie, um Märkte, die sich in der Konsolidierung befinden, zu handeln.

Der Chart unten zeigt Silber in einer Konsolidierung. Hier sind drei Schritte, die Trader nutzen können, um in einem spannengebundenen Silbermarkt zu handeln.

  1. Feststellen der Spanne
  2. Filtern Ihres Signals
  3. Ausführen des Trades und Setzen von Stop-Losses und Gewinnmitnahmen

1) Feststellen der Spanne

Beim Feststellen der Spanne geht es um das Identifizieren der Unterstützungs- und Widerstandszonen. Zum Identifizieren einer Unterstützungszone, suchen Sie nach einer Serie von Tiefs, die sich scheinbar horizontal verbinden lassen. Zum Identifizieren einer Widerstandszone, suchen Sie nach einer Serie von Hochs, die sich ebenfalls scheinbar horizontal verbinden lassen. Wir werden versuchen, zu verkaufen, wenn der Preis die Widerstandsniveaus erreicht, und wir werden versuchen, zu kaufen, wenn der Preis auf die Unterstützungsniveaus fällt.

Der Chart unten zeigt einen Zwei-Stunden-Chart für Silber. Der Preis liegt zwischen 16,775 USD und 16,125 USD. Wie vorstehend beschrieben, haben wie eine Serie von Hochs und Tiefs gefunden und mit einer roten und grünen Linie haben wir den Widerstand bzw. die Unterstützung markiert.

Der Chart zeigt den Silberpreis in der Konsolidierung und wie ein Trader am Boden der Spanne kaufen und an der Oberseite der Spanne verkaufen kann.

2) Filtern Ihres Signals

Wenn der Silberpreis sich in Richtung des Bodens der Spanne bewegt, werden Trader versuchen Silber zu kaufen. Wenn der Preis sich in Richtung des oberen Endes der Spanne bewegt, werden Trader versuchen Silber zu verkaufen. Ein Vorteil der Range Trading Strategie ist es, dass der Silber Investor enge Stop-Losses verwenden kann. Das bedeutet, ein Trader kann weniger riskieren und erhält im Allgemeinen ein höheres Chancen-Risiko-Verhältnis für den Trade.

3) Ausführen des Trades und Setzen von Stop-Losses und Gewinnmitnahmen

Jede vollständige Tradingstrategie verfügt über strenge Grundsätze für die Risikosteuerung. Falls der Silberpreis durch die Unterstützungs- und Widerstandsniveaus bricht, was er irgendwann tun wird, ist es wichtig, dass der Trader geschützt ist. Trader können Stop-Losses und Gewinnmitnahmen einsetzen, um das Chancen-Risiko-Verhältnis festzulegen, bevor sie einen Trade eingehen.

Wenn ein Trader an einem Widerstandsniveau verkaufen möchte, setzt er seinen Stop-Loss über dem Widerstandsniveau. Und wenn ein Trader Silber kaufen möchte, würde er seinen Stop-Loss unter dem Unterstützungsniveau setzen.

Nachdem der Stop-Loss identifiziert wurde, werden konservative Trader versuchen, den größten Teil des Trends als ein Gewinnziel mitzunehmen. Eine wichtige Technik für die Risikosteuerung ist es, sicher zu stellen, dass Sie über ein positives Chancen-Risiko-Verhältnis verfügen. Mehr über Techniken zur Risikosteuerung erfahren Sie in unseren Eigenschaften erfolgreicher Trader.

Silber unter Heranziehung der technischen Analyse handeln?

Nachdem ein Silber Investor sich der Richtung des Trends oder der Handelsspanne von Silber gewiss ist, kann er dann unter Vewendung anderer technischer Indikatoren versuchen, Signale für einen Einstieg in den Markt zu suchen. Beispiele hierfür sind der Relative Strength Index und Preismuster. Welche Indikatoren dafür verwendet werden, hängt von der Wahl der Strategie für das Silber-Trading ab.

Denken Sie an das Beispiel, wie ein Trader in einem Silbermarkt, der sich in einem Abwärtstrend befindet, nach einem Verkaufssignal suchen würde. Der tägliche Preis von Silber auf dem Chart unten wurde unter dem gleitenden 50-Tages-Durchschnitt gehandelt. Dies deutet darauf hin, dass Silber sich in einem Abwärtstrend befindet. Der Trader wartet dann auf ein Zusammentreffen von Indikatoren, bevor er in den Markt geht.

Der Chart unten zeigt einen Zusammenfluss der folgenden Indikatoren:

  • Der Relative Strength Index (RSI) hat sich aus dem überkauften Bereich umgekehrt.
  • Der Preis ist zu dem 50 % Retracement-Niveau zurückgekehrt.
  • Der Preis liegt sehr nahe an dem gleitenden 50-Tage-Durchschnitt.
Trading-Strategie für Silber mit einem Zusammenfluss technischer Indikatoren, die zu einem Verkaufssignal führen.

Ein Abwarten auf einen Zusammenfluss von Indikatoren nachdem man den Gesamttrend im Markt bereits festgestellt hat, erhöht die Wahrscheinlichkeit des Trades. Es gewährleistet nicht, dass der Trade zu einem Erfolg wird. Es ist daher wichtig, dass der Trader sein Risiko steuert. Ein Trader kann sein Risiko durch das Setzen von Stop-Losses und Gewinnmitnahmen und durch Einsatz eines angemessenen Hebels steuern.

Trading-Tipps für den Silberhandel für Anfänger und fortgeschrittene Trader

  • Traden Sie im Silbermarkt während der Haupt-Marktzeiten, um geringere Kosten für den Spread zu haben.
  • Risikosteuerung sollte über den Einsatz von Stop-Losses und Gewinnmitnahmen erfolgen. Silber-Trader sollten bei jedem Trade nur einen geringen Teil ihres Kapitals riskieren. Wir empfehlen, weniger als 5 % des Kapitals in allen offenen Trades zu riskieren.
  • Trader sollten das Gold-Silber-Verhältnis nutzen, um beim Trading von Silber so einen Vorteil zu erhalten.
  • In unserer Sentiment-Analyse für Silber finden Sie Umkehrpunkte und Charts.
  • Berücksichtigen Sie beim Handeln von Silber die Eigenschaften erfolgreicher Trader, um einen Vorteil gegenüber dem Markt zu erhalten.

Sie könnten sich auch für Folgendes interessieren:

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.