Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bullisch
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • In Kürze:🇬🇧 GBP U.K. General Election - Polls Close um 22:00 GMT (15min) https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-12-12
  • Rohstoffe Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: 0,44 % WTI Öl: 0,13 % Gold: -0,35 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/uUNzzShCHB
  • 🇳🇿 NZD BusinessNZ Manufacturing PMI (NOV), Aktuell: 51.4 Erwartet: N/A Vorher: 52.6 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-12-12
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,68 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 76,29 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/wdTe5N6JWf
  • In Kürze:🇳🇿 NZD BusinessNZ Manufacturing PMI (NOV) um 21:30 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: N/A Vorher: 52.6 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-12-12
  • Indizes Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: CAC 40: 0,18 % Dax 30: 0,13 % S&P 500: -0,03 % Dow Jones: -0,04 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/WQtsckPq0L
  • Rohstoffe Update: Gemäß 19:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: 0,28 % Silber: 0,21 % Gold: -0,53 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/fTRMzVRhiF
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,68 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 76,29 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/3FuyKMkoxf
  • Indizes Update: Gemäß 19:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: S&P 500: 0,56 % Dow Jones: 0,50 % CAC 40: -0,13 % Dax 30: -0,14 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/P10J1TPQmH
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,67 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 77,30 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/suGSJV7lUS
Was ist Rohöl? Ein Trader-Leitfaden für Öl

Was ist Rohöl? Ein Trader-Leitfaden für Öl

DailyFX, Analysen
Teile:

Rohöl ist eine wichtige weltweite Energiequelle und ein stark gehandelter Rohstoff. In diesem Artikel befassen wir uns mit den Ursprüngen und der Geschichte von Rohöl, den wesentlichen Faktoren, die sich auf seinen Preis auswirken und die Hauptgründe für ein Trading dieser Anlageklasse.

Hauptpunkte:

  • Was ist Rohöl und wofür wird es verwendet?
  • Die wichtigsten Beteiligten am Rohölmarkt
  • Faktoren, die sich auf den Ölpreis auswirken

Was ist Rohöl und wofür wird es verwendet?

Rohöl oder Petroleum ist ein natürlich auftretender fossiler Brennstoff und primäre Energiequelle der Welt. Es besteht aus uralter organischer Materie und kann in Komponentenkraftstoffe verarbeitet werden, wie etwa Benzin, Diesel und Schmierstoffe, die jeweils zahllose Industrieanwendungen finden.

Der Rohstoff wird normalerweise aus unterirdischen Vorkommen durch Bohrungen extrahiert. Die Länder, die 2019 das meiste Rohöl förderten, waren die USA, Russland und Saudi-Arabien.

Um ein besseres Verständnis dafür zu gewinnen, in welcher Beziehung Rohöl zu anderen Energiequellen und Anlagewerten steht, und wie man sie handelt, lesen Sie unseren Leitfaden zu den am häufigsten gehandelten Rohstoffen.  

Brent- und WTI-Rohöl erklärt

Die Zusammensetzung von Rohöl variiert je nach Ursprungsort, es gibt aber zwei Sorten, die als Referenz für den weltweiten Preis herangezogen werden. Dies sind der West Texas Intermediate (WTI) in den USA und das Brent-Rohöl in Großbritannien.Die Unterschiede zwischen den beiden basieren auf Faktoren, wie Zusammensetzung, Förderort und Preis. Weitere Informationen hierzu und wie man die jeweilige Anlageklasse handelt finden Sie in unserem Vergleich WTI vs Brent.

Die wichtigsten Beteiligten am Rohölmarkt

Die Organisation erdölexportierender Länder (OPEC) wurde 1960 gegründet. Diese Organisation legt die Förderquoten für ihre Mitgliedsstaaten fest. Ziel dabei ist es, den Wettbewerb zu senken und den Preis auf einem profitablen Niveau zu halten. Die OPEC wird von Kuwait, Katar, Saudi-Arabien (das die Straße von Hormus kontrolliert) und den Vereinigten Arabischen Emiraten dominiert. Obwohl die OPEC im Allgemeinen einen hohen Anteil am Ölangebot kontrolliert, waren im Jahr 2019 die USA der weltgrößte Ölproduzent.

Unternehmen, die den Weltmarkt mit Öl versorgen, sind internationale Ölfirmen (engl. International Oil Companies oder IOCs), wie etwa ExxonMobil, BP und Royal Dutch Shell. Diese Unternehmen stehen im Anlegerbesitz und sind bestrebt, ihren Aktionärswert durch private Beteiligungen zu steigern. Nationale Ölunternehmen (engl. National Oil Companies oder NOCs), wie etwa Saudi Aramco und Gazprom, stehen hingegen vollständig oder mehrheitlich im Besitz einer nationalen Regierung.

Weitere Informationen über die wichtigsten Beteiligten am Ölmarkt und ihre Rolle in der globalen Ölproduktion finden Sie in unserem Artikel Acht überraschende Fakten zum Rohöl.

Geschichte des Rohöls

In der Geschichte des Rohöls kam es seit Anfang des Jahrhunderts, als das weltweite Angebot weitgehend von der OPEC kontrolliert wurde, die Nachfrage aber von den USA ausging, zu großen Veränderungen. Die OPEC stand am Steuer und aufgrund der rasant steigenden Nachfrage in Asien stieg der Preis pro Faß von 25 US-Dollar für Brent und 27 US-Dollar für WTI im März 2001 bis Juni 2008 auf 140 US-Dollar für beide Ölsorten – eine echte Preisblase.

  

Im letzten Jahrzehnt kam es jedoch zu technischen Fortschritten und Deregulierungen, die eine höhere Produktion von Schieferöl in den USA ermöglichten. Dies führte zu einer Machtverschiebung von der OPEC zu den USA. Der Preis fiel von 112 Dollar für Brent und 105 Dollar für WTI im Juni 2014 auf unter 36 Dollar für beide Sorten im Januar 2016. Die OPEC reagierte hierauf, indem sie mit mehreren Ländern – darunter Russland – gemeinsame Sache machte, um „Förderquoten“, deren Zweck es war den Preis zu stabilisieren, umzusetzen. Dadurch kehrte der Preis pro Faß bis April 2018 wieder auf über 70 US-Dollar für Brent und 65 US-Dollar für WTI zurück. 

Der Chart unten zeigt einige wichtige Preismarken von US-Rohöl in diesem Jahrhundert sowie die Gründe für diese Schwingungen.

Ölpreis Historie von 2001-2019

Quelle: IG Handelsplattform

Welche Faktoren wirken sich auf den Rohölpreis aus?

Der Rohölpreis wird am stärksten von Angebot und Nachfrage beeinflusst. Diese werden wiederum von Faktoren, wie Förderausfällen, Fördersenkungen durch die OPEC, Jahreszeiten und sich verändernden Konsummustern beeinflusst. Mehr Informationen hierzu und die Gründe dafür, warum sie grundlegende Fundamentalfaktoren darstellen, so dass Sie die Anlageklasse bei Ihrem Trading besser verstehen, finden Sie in unserem Leitfaden Trading von Rohöl.

Der US-Dollar und der Ölpreis

Der US-Dollar und Öl weisen traditionell eine inverse Beziehung auf. Wenn der Dollar schwach ist, ist der Ölpreis historisch, in Dollar, höher. Da die USA lange Zeit ein Netto-Importeur von Öl waren, bedeutete ein steigender Ölpreis, dass das Handelsbilanzdefizit der USA stieg, da mehr Dollar ins Ausland gingen. Einige sind jedoch der Ansicht, dass diese Beziehung in der heutigen Zeit weniger zuverlässigen Mustern folgt.

Es besteht eine besser vorhersagbare Verbindung zwischen dem Kanadischen Dollar und dem Ölpreis. 2019 exportierte Kanada beispielsweise ca. drei Millionen Barrel (Faß) Öl pro Tag in die USA. Das bedeutet, es entstand eine enorme Nachfrage nach Kanadischen Dollar. Wenn die Nachfrage in den USA steigt, wird mehr Öl benötigt. Das bedeutet häufig, dass der Ölpreis steigt und das wiederum könnte bedeuten, dass das Währungspaar USD/CAD fällt. Wenn hingegen die Nachfrage in den USA fällt, könnte auch der Ölpreis fallen, was bedeutet, dass auch die Nachfrage nach dem Kanadischen Dollar (CAD) fällt.

Gründe Öl zu handeln

Öl ist ein dynamischer, volatiler und liquider Markt – und es ist der am meisten gehandelte Rohstoff der Welt. Hier sind noch ein paar Vorteile eines Engagements in dieser Anlageklasse.

  1. Die volatile Natur des Handels dieser Anlageklasse macht sie zu einem Favoriten von Swing- und Daytradern, die auf neueste Meldungen zum Ölpreis reagieren. Obwohl das Trading riskant sein kann, sehen manche den Ölmarkt als eine Chance in Reinform.
  2. Rohöl ist ein liquider Markt, der in riesigen Volumen gehandelt wird. Das bedeutet, Trades können an den Preispunkten, die Sie wünschen, und zu niedrigeren Tradingkosten eröffnet und geschlossen werden.
  3. Öl kann im Rahmen einer Absicherungsstrategie gehandelt werden, um die Auswirkungen der Volatilität des Anlagewerts zu mindern.
  4. Der Handel von Öl kann Teil eines diversifizierten Portfolios aus Rohstoffen, Aktien und Anleihen sein.

So beginnen Sie mit dem Trading von Rohöl

Wir bieten einen detaillierten Leitfaden zum Trading von Rohöl an und veröffentlichen täglich Nachrichten und Analysen zur aktuellen Lage bei den Rohölpreisen und bei anderen Anlageklassen. Sie können auch unsere kostenlosen, vierteljährlichen Öl-Prognosen herunterladen. Sie vermitteln Ihnen das Wissen, das Sie benötigen, um fundierte Entscheidungen für den Ölmarkt treffen zu können.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.