Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Dow Jones
Gemischt
Gold
Bullisch
EUR/USD
Bärisch
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • #Daytrading Learnings: Bsp für das Setzen eines Stopps. Nicht immer sollte der Stopp auf Break-Even. Wenn TG1 erfolgt ist, ist auch ein kleiner Verlust kein Beinbruch, falls der Kurs unter BE fällt. #DAX https://t.co/lXI19ZNJA5 https://t.co/uB6cbufjSJ
  • #SP500 $SPY #boersen https://t.co/5tWoaAeSLR
  • 🇺🇸US Aktien (S&P 500 Index): Korrektur könnte enden 👉https://t.co/hcyIQGWWKg #SPX500 #SP500 #Aktien @SalahBouhmidi @CHenke_IG @TimoEmden @IGDeutschland https://t.co/vNG88wz4wl
  • Beispiel dafür, warum NUR die Analyse nicht Prio sein darf. Egal wie schön eine iSKS sein mag, mehr als oft dreht der Kurs nun mal. Die Prio sollte daher sein, solche Situationen mit Taktiken abzudecken. Die Analyse ist ein wichtiger aber nicht der wichtigste Teil des #Tradings. https://t.co/89AJMwIBag https://t.co/TNmngbmIk4
  • RT @FirstSquawk: ECB'S VILLEROY SAYS ECB READY TO ADJUST ALL INSTRUMENTS ECB'S VILLEROY SAYS OPTIONS INCLUDE DEPOSIT RATE CUT IF NEEDED
  • Die marktbasierten Inflationserwartungen sind seit dem 19 Feb. auf dem Rückzug. #Inflation #Anleihen #Wirtschaft https://t.co/QFMjw1Ehl5
  • Auch langfristig 3.720 spätestens sehr wichtiger Support. Mindestens ein starker Rebound in dieser Zone zu erwarten, falls es weiter runter geht. #Aktien #SPX500 #SP500 #StockMarket #Trading https://t.co/dZtRoZj0e1
  • 10Year Treasury Yield ein wenig auf dem Rückzug. 1,44 %. #TNX $TNX https://t.co/gKbwP7Z1i7
  • Ein wenig unübersichtlich aber m.E. ist der #SPX500 gut supported. Kann #WallStreet an EU anschließen, würde ich die Kurszone bei 3.885 Punkten ins Auge fassen. Nach unten ist eine starke Support-Zone zwischen 3.720-3.750 Punkten. Noch ist die Korrektur relativ normal. #Aktien https://t.co/GMzCEQKSCl
  • Der $DAX startet positiv in den ersten Handelstag im #Maerz . Nach einem Aufwärtsgap und Test des oberen #Bouhmidi-Bands lässt der Index leicht nach. Der erste Handelstag im Monat ist historisch gesehen bullisch - Insbesondere im $SPX , $DJIA und $NDX https://t.co/Z1xRdfMG7I
Was ist der Nikkei 225? Geschichte, Kurs & Gründe ihn zu Handeln

Was ist der Nikkei 225? Geschichte, Kurs & Gründe ihn zu Handeln

David Iusow, Analyst

Der Nikkei 225 ist der japanische Aktienmarktindex, der die bekanntesten Unternehmen der Wirtschaft Japans erfasst. In diesem Artikel befassen wir uns damit, was der Nikkei 225 repräsentiert, mit seiner Geschichte, den Unternehmen, die der Index erfasst und wie man sein Trading angeht.

Was ist der Nikkei 225 Index?

Der Nikkei 225 ist ein führender Aktienmarktindex, der 225 der größten Unternehmen nach Kursgewichtung an der Börse Tokio führt. Die enorme Größe der japanischen Wirtschaft macht den Nikkei 225 zu einem wichtigen Maßstab für die Aktivität in den asiatischen Aktienmärkten. Es ist für Trader daher wichtig, den Nikkei 225 zu verfolgen, um zu bestimmen, in welche Richtung japanische Aktien laufen, und auch, um einen Eindruck von der Stimmung und den Kursbewegungen im gesamten ostasiatischen Raum zu gewinnen.

Der Japan 225 Index wird einmal pro Jahr Anfang Oktober geprüft und in Echtzeit mit Aktualisierungen alle 15 Sekunden berechnet.

Was sind die Nikkei-Unternehmen?

Der Nikkei 225 enthält Unternehmen, wie weltbekannte Automobilbauer, wie Toyota und Honda, sowie Elektronikunternehmen, wie Sony und Panasonic. Er deckt jedoch eine Vielzahl von Branchen ab, von Verbrauchergütern bis zu Versorgern und Transportunternehmen. Mit Stand Februar 2020 waren die 20 stärksten Titel im Nikkei nach Marktkapitalisierung:

Chugai Pharmaceutical

Daikin Industries

Daiichi Sankyo

Fast Retailing

KDDI

Keyence

Honda

Mitsubishi

Nidec Corp

Nintendo

Nippon Tel Corp

NTT Docomo

Oriental Land

Recruit Holdings

Softbank

Sony

Shin-Etsu Chemical Co

Sumitomo Financial Group

Takeda Pharmaceutical

Toyota

Geschichte des Nikkei 225

Die Geschichte des Nikkei 225 nahm 1950 seinen Anfang, er wurde aber rückblickend bis Mai des Vorjahres berechnet. Ursprünglich wurde der Index von der Tokyo Stock Exchange verwaltet, wurde aber 1970 von der Nikkei Financial Newspaper übernommen.

Der Index erreichte im Dezember 1989 mit dem Höhepunkt der japanischen Wertpapierblase mit 39.000 Punkten ein Rekordhoch. Bis Februar 2020 konnte er diese Höhen aber nie wieder erreichen. Tatsächlich verzeichnete der Index seit dem Jahr 2000 siebenmal Verluste im zweistelligen Bereich.

Zum Vergleich: Beim Dow Jones war dies nur zweimal der Fall. Das unterstreicht nicht nur den Unterschied in der langfristigen Performance zwischen dem Nikkei 225 und anderen globalen Indizes, sondern auch das Niveau der Aktienvolatilität, die der japanische Index aufweist.

Der folgende Chart zeigt die Geschichte des Nikkei 225 im 21. Jahrhundert. Markiert sind die wichtigsten, fundamentalen Ereignisse, die seinen Kurs beeinflussten.

Nikkei 225 Kursverlauf und Gründe für Fluktationen

Was wirkt sich auf den Kurs des Nikkei 225 aus?

Der Nikkei 225 Kurs wird vom Aktienkurs der darin enthaltenen Unternehmen beeinflusst. Einige der einflussreichsten Treiber des Index sind:

  • Währungskurse: Aufgrund der Natur Japans als exportorientierte Volkswirtschaft ist die Stärke der japanischen Währung ein wichtiger Bestimmungsfaktor für Aktienkurse. Ein starker Yen bedeutet, japanische Produkte sind international weniger wettbewerbsfähig. Dadurch fallen Aktienkurse. Demgegenüber fördert ein schwacher Yen die Nachfrage im Ausland und kann die Umsätze steigern, was auch dem Nikkei 225 Auftrieb verleiht. Daraus lässt sich folgern, dass der Yen und der Nikkei tendenziell eine invers korrelierende Beziehung aufweisen.
  • Wirtschaftsdaten: Wie bei anderen Indizes auch, können Ereignisse, die sich auf die politische/wirtschaftliche Lage auswirken, den Index beeinflussen. Ein solcher Maßstab sind die Zahlen vom US-Arbeitsmarkt (Non-Farm Payrolls), was die Beziehung zwischen dem Nikkei 225 und dem Dow Jones veranschaulicht. Auch in Zeiten von Wachstum und hoher Arbeitslosigkeit können die Verbraucherausgaben steigen, was bestimmten Aktien Auftrieb verleiht.
  • Naturkatastrophen: Die Anfälligkeit Japans für Naturkatastrophen kann erhebliche Auswirkungen auf den Nikkei 225 haben. Das Tōhoku-Erdbeben und der folgende Tsunami 2011 führten beispielsweise zu starken Abverkäufen, was dazu führte, dass der Index in den Folgetagen 7 % verlor.
  • Notenbankpolitik: Die Geldpolitik der japanischen Zentralbank kann sich auf die Kreditkosten und Investitionsmuster von Unternehmern und Verbrauchern in Japan auswirken, was sich auf die Umsätze der Unternehmen und damit auf ihre Aktienkurse auswirkt.

Warum den Nikkei 225 handeln?

  • Liquidität: Der Nikkei 225 ist ein liquider Markt mit hohem Tradingvolumen. Das bedeutet, Trader sollten die meiste Zeit dazu in der Lage sein, mit einem Minimum an Slippage in Trades ein- und aus ihnen wieder auszusteigen und somit von engen Spreads zu profitieren. Erfahren Sie mehr über die Vorteile von Aktienmarktvolatilität.
  • Volatilität: Der Nikkei 225 ist als einer der volatilsten Aktienindizes der Welt bekannt. Die Veröffentlichung makroökonomischer Meldungen und fundamentale Treiber, wie der Kurs des Japanischen Yen, können den Kurs des Nikkei 225 schnell bewegen. Das bedeutet, es entstehen für diejenigen, die sich auskennen, erhebliche Chancen – aber auch Risiken. Lesen Sie mehr über die Natur von Aktienmarktvolatilität.
  • Korrelationen zwischen Anlageklassen: Man sagt, dass der Nikkei 225 das Verhalten anderer Märkte, wie dem Dow Jones, widerspiegelt, aber auch eine negative Korrelation mit dem Japanischen Yen aufweist, was eine gewisse Portfoliodiversifizierung erlaubt.

Lesen Sie mehr zum Nikkei 225

Verfolgen Sie den Kurs des Nikkei 225 live mit unserem interaktiven Kurschart und halten Sie sich über aktuelle Meldungen und Analysen zum Nikkei 225 auf dem Laufenden. Unsere Analysten-Artikel enthalten umfassende Einsichten zum Nikkei 225 und die in ihm enthaltenen Titel, was Ihnen beim Treffen fundierter Tradingentscheidungen helfen kann. Lesen Sie mehr zu führenden Aktienindizes und wie man sie handelt.

Elliot-Wellen für Einsteiger
Elliot-Wellen für Einsteiger
Empfohlen von David Iusow
Lernen Sie die Elliott-Wellen-Theorie in der technischen Analyse kennen.
Leitfaden anfordern

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.