Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Hinweis

DailyFX PLUS Inhalte sind jetzt kostenlos für alle DailyFX Benutzer verfügbar.

Echtzeitnachrichten
  • 🇯🇵 JPY Trade Balance (AUG), Aktuell: N/A Erwartet: -¥346.3b Vorher: -¥249.6b https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-09-17
  • 🇳🇿 NZD Current Account Gross Domestic Product Ratio YTD (2Q), Aktuell: N/A Erwartet: -3.3% Vorher: -3.6% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-09-17
  • Forex Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇨🇦CAD: 0,35 % 🇯🇵JPY: -0,04 % 🇦🇺AUD: -0,20 % 🇳🇿NZD: -0,49 % 🇬🇧GBP: -0,57 % 🇪🇺EUR: -0,63 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/LczkTQDuWj
  • In Kürze:🇳🇿 NZD Westpac Consumer Confidence (3Q) um 21:00 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: N/A Vorher: 103.5 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-09-16
  • Rohstoffe Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: 2,47 % Gold: 0,72 % WTI Öl: -2,04 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/WDAeO4vnaV
  • Mit dem Webseiten Relaunch, wurden auch die Sentimentdaten überarbeitet. Diese werden nun automatisiert regelmäßig aktualisiert. #Forex #Sentiment https://t.co/1PG9U4lQIp
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,94 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 80,45 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/V726qR2kt3
  • Putin nutzt die Gunst der Stunde und bietet Saudi-Arabien ein Abwehrsystem gegen Drohnen an. Die übrigens bereits beim Iran 🇮🇷 und der Türkei 🇹🇷 auf dem Einkaufzettel stehen. #Russia macht Business wie die Deutschen und alle wunderst https://t.co/evTjR7vINz
  • 🇳🇿 NZD Dairy Auction Whole Milk Powder MT (SEP 17), Aktuell: N/A Erwartet: N/A Vorher: $3,076 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-09-17
  • 🇳🇿 NZD Dairy Auction Avg. Winning Price MT (SEP 17), Aktuell: N/A Erwartet: N/A Vorher: $3,202 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-09-17
Unterschiede zwischen Dow, Nasdaq und S&P 500: Die wichtigsten Fakten und Gelegenheiten

Unterschiede zwischen Dow, Nasdaq und S&P 500: Die wichtigsten Fakten und Gelegenheiten

DailyFX DE, Analysen
Teile:

In den USA widmen die Marktteilnehmer den Großteil ihrer Aufmerksamkeit drei Indizes – S&P 500, Dow Jones Industrial Average und Nasdaq 100. Diese Indizes korrelieren natürlich stark miteinander, da sie Unternehmen folgen, die von denselben Geschäftszyklen und anderen wichtigen makroökonomischen Faktoren beeinflusst werden.

Außerdem gibt es einige Überschneidungen jener Aktien, die in den „großen Drei“ enthalten sind. Der Technologie-Riese Apple Inc. (AAPL) findet sich beispielsweise in allen drei. Dennoch bestehen große Unterschiede zwischen dem Dow, dem Nasdaq und dem S&P 500 – wie beispielsweise die Anzahl und die Kategorie der Aktien, die in jedem Index vorhanden sind, sowie die Art, wie die Indexwerte berechnet werden.

Wie werden Dow Jones, Nasdaq und S&P 500 berechnet?

Der S&P 500, begründet von Standard & Poor’s im Jahr 1962, stellt unter den drei großen Indizes das breiteste Maß der US-Wirtschaft dar. Der Indexwert wird berechnet, indem jedes Unternehmen gemäß seiner Marktkapitalisierung gewichtet wird. Anschließend wird ein von S&P festgelegter Divisor angewandt, um den endgültigen Wert zu bestimmen. Die einfache Rechnung funktioniert folgendermaßen: Die Summe der Marktkapitalisierung sämtlicher eingeschlossener Aktien geteilt durch den Divisor oder Gesamtmarktkapitalisierung / Divisor.

Der Dow Jones Industrial Average, oft als „Dow“ abgekürzt, ist der älteste Index. Er wurde 1896 begründet und ist weltweit am bekanntesten. Der Dow repräsentiert 30 Large-Cap-Aktien, festgelegt vom Wall Street Journal. Anders als der S&P 500 und der Nasdaq 100 wird die Gewichtung für jede Komponente des Dow Jones Industrial Average nach Aktienkurs vorgenommen. Anschließend wird ein Divisor angewandt, um den endgültigen Wert zu bestimmen.

Beim Nasdaq 100 handelt es sich um den jüngsten der drei Indizes. Er nahm den Handel im Jahr 1985 auf. Er repräsentiert die größten Unternehmen außerhalb der Finanzbranche, die an der Nasdaq-Börse notiert sind und gilt allgemein als Technologie-Index, da Tech-basierte Firmen darin ein großes Gewicht haben. Der Nasdaq 100 basiert auf der Marktkapitalisierung seiner Komponenten.

Trading-Unterschiede zwischen Dow Jones, S&P 500 und Nasdaq

Trotz der engen Korrelation zwischen den großen US-Indizes hat jeder von ihnen seine eigene „Persönlichkeit“ aufgrund der unterschiedlichen Zusammensetzung jedes Indexes sowie der Bedeutung bestimmter Unternehmen und Firmengruppen (Sektoren). Der S&P 500 wird am wenigsten von tagesaktuellen Ereignissen einzelner Aktien beeinflusst, da er so viele Namen enthält. Dennoch lässt sich eine Handvoll von Sektoren benennen, die den größten Einfluss auf diesen Index haben.

Der wichtigste Sektor hat sich im Laufe der Jahre verändert, da unterschiedliche Sektoren je nach Geschäftszyklus entweder signifikant über- oder unterdurchschnittliche Ergebnisse geliefert haben. In den 70er Jahren beispielsweise war der Ölsektor der größte. Auf dem Höhepunkt der 2000er Tech-Blase war es Technologie, vor der Krise 2008 die Finanzbranche und derzeit (2018) ist IT der wichtigste Sektor, der 26% der Gewichtung ausmacht.

Der Dow wiederum mit nur 30 Aktien wird wesentlich stärker von der Performance individueller Aktien beeinträchtigt. Derzeit machen die wichtigsten 10 Aktien über 50% des Werts des Dows aus. Es ist also leicht ersichtlich, warum der Dow stärker von Kursschwankungen in einigen wenigen Bereichen beeinflusst werden könnte.

Der Nasdaq 100 ist breiter als der Dow, wenn es um die reine Anzahl der Konstituenten geht, doch der Einfluss kleinerer Aktiengruppen ist sogar noch größer. Die wichtigsten 10 Aktien im Nasdaq 100 machen über 50% des Indexes aus. 90% des Indexes repräsentieren also weniger als die Hälfte seines Werts. Deshalb ist der Index oberlastig und sehr sensibel für Kursausschläge in einigen wenigen Aktien.

Die Jahreszeit, in der Sie üblicherweise die größten Diskrepanzen zwischen den Gewichtungen der Indizes sehen, ist die Berichtssaison jedes Quartals, da die Unternehmen ihre Ergebnisse veröffentlichen und dadurch starke Kursausschläge auslösen. Die stärker konzentrierten Indizes Dow und Nasdaq 100 sind dafür bekannt, in diesen Phasen größere Übernacht-Gefälle zu haben als der breitere S&P 500.

Wichtige Unterschiede zwischen Dow, Nasdaq und S&P 500: Aufgliederung der Gewichtungen

S&P 500 Index Aufteilung nach Sektoren, DJIA und Nasdaq 100 größte Aktien

Volatilitätsunterschiede

Im Hinblick auf Volatilität ist der Dow Jones typischerweise der am wenigsten volatile der drei Hauptindizes, da sich viele seiner Komponenten langsamer bewegen, beispielsweise Blue-Chip-Unternehmen wie Boeing Company, United Healthcare und 3M Company. Der Nasdaq 100 ist der volatilste der drei Indizes, in erster Linie aufgrund seiner hohen Konzentration in riskanteren, wachstumsstarken Unternehmen wie Facebook, Amazon und Alphabet (Google). Die Volatilität des S&P 500 ist typischerweise in der Mitte der beiden angesiedelt.

Verschiedene Indizes in eine Trading-Strategie eingliedern

Indizes unterscheiden sich nicht von anderen Anlageklassen, wenn es darum geht, dass Marktteilnehmer verschiedene Arten der Analyse nutzen, beispielsweise Fundamentalanalysen oder technische Disziplinen, um ihre Ansichten zu formulieren. Langfristige Investoren geben der Fundamentalanalyse oft ein großes Gewicht, während kurz- bis mittelfristige Trader (einschließlich Tagestrader) stärker zur technischen Analyse tendieren.

Es gibt eine Eigenschaft, die nur auf Aktienindizes zutrifft. Die große Mehrheit der Marktteilnehmer ist in der einen oder anderen Form Long im Aktienmarkt. Wegen der Angst vor Verlusten entwickeln sich Rückgänge deshalb viel schneller als Rallys. Dies führt zu höheren Volatilitätsniveaus, wenn Unsicherheit besteht und zu niedrigeren Volatilitätsniveaus, wenn der Markt steigende Kurse erwartet. Diese Veränderungen der Volatilität zeichnet der CBOE Volatilitätsindex (VIX) nach, der oft auch als „Angstmaßstab“ bezeichnet wird wegen seiner Tendenz zu steigen, wenn die Angst wächst (Marktrückgang) und zu fallen, wenn die Angst abnimmt (Markt steigt). Für kurzfristige Trader auf der Suche nach Volatilität, bedeutet dies, dass Phasen der Unsicherheit in der Regel mehr Gelegenheiten mit sich bringen.

Volatilität steigt und fällt oft abhängig von der Marktrichtung

CBOE Volatilitätsindex (VIX) vs. S&P 500 Index

Für Tages-Trader und Swing-Trader, die sich auf kurzfristige Kursschwankungen konzentrieren, gibt es eine weitere Eigenschaft, die Aktienindizes von vielen anderen Anlageklassen unterscheiden – Börsenzeiten. Abhängig davon, wann die Börsen offiziell geöffnet haben, gibt es eine definitive Tages-Handelszeit, anders als beispielsweise bei Währungen, die 24 Stunden gehandelt werden.

US-Aktienmärkte sind geöffnet von 13:30–20:00 Uhr GMT. Zu diesen Zeiten wird also die Mehrheit des Handels in Aktien und Index-Futures stattfinden. Das macht diese spezifische Phase zur liquidesten des Tages, was ein Vorteil sein kann, da für eine bestimmte Tageszeit ein handelbarer Markt besteht. US-Index-Futures werden meist ähnlich wie Währungen rund um die Uhr gehandelt, doch die Teilnahme außerhalb der Börsenzeiten ist sehr gering.

Das größte Volumen besteht, während die Börsen geöffnet sind (13:30–20:00 Uhr GMT)

S&P Index Future Volumen im 24-Stunden-Zyklus

Sie könnten sich auch für Folgendes interessieren:

stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.