Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Dow Jones
Bärisch
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • 👇👇👇👇 https://t.co/eqHvtXiveN
  • RT @ING_Economics: Big plans, but small returns as forecasted by the White House for the budget proposals which will most likely not pass a…
  • Biden's budget also projects that inflation will reach no more than 2.3% annually over the next 10 years. https://t.co/XUATpi4VCZ
  • 3)…die eigentliche Frage ist daher mE nicht, ob temporär, sondern, wie stark oder auch nicht der Anstieg in den kommenden 2-3 Monaten ausfallen wird und ob die FED früher reagieren sollte…Morgen gehts weiter mit dem Thread 🤯
  • 2)…bedenkt man, dass FED das Tapering spätestens im Dezember des Startschuss geben wird, Vorbereitung aber schon im August beginnt, finde ich, dass es nicht unbedingt abwegig ist, dass der Bondmarkt so langsam eine Wende durchspielt…
  • 1) Lagarde sagte gestern, Inflation wird bis Ende des Jahres erhöht sein, viele andere Analysen sehen eine Spanne bis Q1-Q2 2022. Wir können daher davon ausgehen, dass “temporär” aus Sicht der NB bedeutet mindestens bis Ende des Jahres…
  • RT @BullvsBear_ts: #FF Support for good trading content 👇 @YurloYT @DediTrista @HolderOftheFire @Crypto___bane @DonBeara @thacryp @ich…
  • RT @Duke_606: 🍀🍀🍀So "Mädels" --> Habt ein nettes Wochenende.🍀🍀🍀 Kleines #FF @DavidIusow @traderherz @Paul91114 @Artjem4 @CTalmayer @h…
  • 🇺🇸 Uni Michigan Inflationserwartungen Jun 4,0 % vs 4,6 % zuvor
  • 🇺🇸 Daten Uni Michigan Verbrauchervertrauen Jun 86,4 vs 84 erw. vs 82,9 zuvor
IG Kundensentiment 2021-06-13 12:00

IG Kundensentiment 2021-06-13 12:00

Zusammenfassende Tabelle

IG Kundensentiment 2021-06-13 12:00
Gesponsert von IG – Eigentümer von DailyFX

SYMBOL

TRADING BIAS

NETTOSHORT %

NETTOSHORT %

VERÄNDERUNG IN DEN LONGS

VERÄNDERUNG IN DEN SHORTS

VERÄNDERUNG IM OI

AUD/JPY

BÄRISCH

41,71 %

58,29 %

-6,74 % Täglich

-0,60 % Wöchentlich

-17,44 % Täglich

-0,85 % Wöchentlich

-13,29 % Täglich

-0,75 % Wöchentlich

AUD/USD

BÄRISCH

56,70 %

43,30 %

23,56 % Täglich

29,28 % Wöchentlich

-37,74 % Täglich

-20,13 % Wöchentlich

-13,37 % Täglich

1,97 % Wöchentlich

WTI Öl

BULLISCH

47,07 %

52,93 %

-3,83 % Täglich

-0,86 % Wöchentlich

2,58 % Täglich

7,40 % Wöchentlich

-0,54 % Täglich

3,35 % Wöchentlich

Dax 30

GEMISCHT

22,88 %

77,12 %

-35,84 % Täglich

8,36 % Wöchentlich

12,16 % Täglich

-3,92 % Wöchentlich

-4,24 % Täglich

-1,36 % Wöchentlich

EUR/CHF

BÄRISCH

73,64 %

26,36 %

-1,04 % Täglich

25,00 % Wöchentlich

-13,56 % Täglich

14,61 % Wöchentlich

-4,68 % Täglich

22,08 % Wöchentlich

EUR/GBP

BÄRISCH

71,00 %

29,00 %

12,71 % Täglich

16,93 % Wöchentlich

-15,46 % Täglich

-12,42 % Wöchentlich

2,78 % Täglich

6,57 % Wöchentlich

EUR/JPY

GEMISCHT

41,20 %

58,80 %

-16,12 % Täglich

6,84 % Wöchentlich

-7,82 % Täglich

-7,60 % Wöchentlich

-11,43 % Täglich

-2,15 % Wöchentlich

EUR/USD

BÄRISCH

48,08 %

51,92 %

30,64 % Täglich

40,48 % Wöchentlich

-24,94 % Täglich

-15,66 % Wöchentlich

-5,64 % Täglich

4,40 % Wöchentlich

CAC 40

BULLISCH

14,10 %

85,90 %

-54,97 % Täglich

-30,36 % Wöchentlich

18,96 % Täglich

14,79 % Wöchentlich

-3,40 % Täglich

5,17 % Wöchentlich

FTSE 100

BULLISCH

44,73 %

55,27 %

-32,44 % Täglich

-33,38 % Wöchentlich

47,81 % Täglich

66,84 % Wöchentlich

-3,47 % Täglich

-0,26 % Wöchentlich

GBP/JPY

BÄRISCH

36,22 %

63,78 %

-1,20 % Täglich

4,22 % Wöchentlich

-7,25 % Täglich

1,87 % Wöchentlich

-5,15 % Täglich

2,71 % Wöchentlich

GBP/USD

BÄRISCH

47,91 %

52,09 %

24,93 % Täglich

33,00 % Wöchentlich

-26,59 % Täglich

-12,25 % Wöchentlich

-8,51 % Täglich

4,84 % Wöchentlich

Gold

BÄRISCH

79,24 %

20,76 %

12,70 % Täglich

11,76 % Wöchentlich

-23,31 % Täglich

-8,79 % Wöchentlich

2,69 % Täglich

6,77 % Wöchentlich

NZD/USD

BÄRISCH

56,18 %

43,82 %

22,22 % Täglich

23,10 % Wöchentlich

-24,86 % Täglich

-16,35 % Wöchentlich

-4,11 % Täglich

2,02 % Wöchentlich

S&P 500

BÄRISCH

37,00 %

63,00 %

-3,51 % Täglich

2,86 % Wöchentlich

-4,98 % Täglich

2,71 % Wöchentlich

-4,44 % Täglich

2,77 % Wöchentlich

USD/CAD

BULLISCH

75,53 %

24,47 %

-14,50 % Täglich

-7,27 % Wöchentlich

5,26 % Täglich

21,02 % Wöchentlich

-10,39 % Täglich

-1,65 % Wöchentlich

USD/CHF

BULLISCH

77,46 %

22,54 %

-15,60 % Täglich

1,69 % Wöchentlich

9,71 % Täglich

5,49 % Wöchentlich

-10,97 % Täglich

2,53 % Wöchentlich

USD/JPY

BULLISCH

51,90 %

48,10 %

-20,86 % Täglich

-1,41 % Wöchentlich

3,19 % Täglich

9,85 % Wöchentlich

-10,87 % Täglich

3,70 % Wöchentlich

Dow Jones

BÄRISCH

51,05 %

48,95 %

2,98 % Täglich

71,07 % Wöchentlich

-6,70 % Täglich

-21,30 % Wöchentlich

-2,00 % Täglich

8,65 % Wöchentlich

AUD/JPY

AUD/JPY Kundenpositionierung

AUD/JPY: Kundendaten zeigen, dass 41,71 % Trader nettolong sind mit einer Ratio short zu long von 1,40 zu 1. Die Anzahl der Trader, die netto-long sind, ist 6,74 % niedriger als gestern und 0,60 % niedriger im Vergleich zur Vorwoche, während die Anzahl der Trader, die netto-short sind 17,44 % niedriger ist als gestern und 0,85 % niedriger im Vergleich zur Vorwoche.

Wir sehen das Sentiment in der Regel als Kontraindikator an und die Tatsache, dass Trader netto-short sind, deutet an, dass der AUD/JPY Kurs steigen könnte.

Trader sind weniger netto-short als gestern und im Vergleich zur Vowoche. Aktuelle Veränderungen deuten daraufhin, dass der Kurstrend im AUD/JPY sich in Kürze umkehren könnte, trotzdem, dass Trader weiterhin netto-short sind.

AUD/USD

AUD/USD Kundenpositionierung

AUD/USD: Kundendaten zeigen, dass 56,70 % Trader nettolong sind mit einer Ratio long zu short von 1,31 zu 1. Die Anzahl der Trader, die netto-long sind, ist 23,56 % höher als gestern und 29,28 % höher im Vergleich zur Vorwoche, während die Anzahl der Trader, die netto-short sind 37,74 % niedriger ist als gestern und 20,13 % niedriger im Vergleich zur Vorwoche.

Wir sehen das Sentiment in der Regel als Kontraindikator an und die Tatsache, dass Trader netto-long sind, deutet an, dass der AUD/USD Kurs fallen könnte.

Trader sind mehr netto-long als gestern und letzte Woche und die Kombination aus aktueller Sentiment-Positionierung und den Veränderungen lässt unseren konträren AUD/USD-Bias stärker bärisch werden.

WTI Öl

WTI Öl Kundenpositionierung

WTI Öl: Kundendaten zeigen, dass 47,07 % Trader nettolong sind mit einer Ratio short zu long von 1,12 zu 1. Die Anzahl der Trader, die netto-long sind, ist 3,83 % niedriger als gestern und 0,86 % niedriger im Vergleich zur Vorwoche, während die Anzahl der Trader, die netto-short sind 2,58 % höher ist als gestern und 7,40 % höher im Vergleich zur Vorwoche.

Wir sehen das Sentiment in der Regel als Kontraindikator an und die Tatsache, dass Trader netto-short sind, deutet an, dass der WTI Öl Kurs steigen könnte.

Trader sind mehr netto-short als gestern und letzte Woche und die Kombination aus aktueller Sentiment-Positionierung und den Veränderungen lässt unseren konträren WTI Öl-Bias stärker bullisch werden.

Dax 30

Dax 30 Kundenpositionierung

Dax 30: Kundendaten zeigen, dass 22,88 % Trader nettolong sind mit einer Ratio short zu long von 3,37 zu 1. Die Anzahl der Trader, die netto-long sind, ist 35,84 % niedriger als gestern und 8,36 % höher im Vergleich zur Vorwoche, während die Anzahl der Trader, die netto-short sind 12,16 % höher ist als gestern und 3,92 % niedriger im Vergleich zur Vorwoche.

Wir sehen das Sentiment in der Regel als Kontraindikator an und die Tatsache, dass Trader netto-short sind, deutet an, dass der Dax 30 Kurs steigen könnte.

Positionierung ist meht netto-short als gestern, aber weniger netto-short im Vergleich zur Vorwoche. Die Kombination zwischen der aktuellen Positionierung und den Veränderungen lässt unseren Dax 30 Bias gemischt erscheinen.

EUR/CHF

EUR/CHF Kundenpositionierung

EUR/CHF: Kundendaten zeigen, dass 73,64 % Trader nettolong sind mit einer Ratio long zu short von 2,79 zu 1. Die Anzahl der Trader, die netto-long sind, ist 1,04 % niedriger als gestern und 25,00 % höher im Vergleich zur Vorwoche, während die Anzahl der Trader, die netto-short sind 13,56 % niedriger ist als gestern und 14,61 % höher im Vergleich zur Vorwoche.

Wir sehen das Sentiment in der Regel als Kontraindikator an und die Tatsache, dass Trader netto-long sind, deutet an, dass der EUR/CHF Kurs fallen könnte.

Trader sind mehr netto-long als gestern und letzte Woche und die Kombination aus aktueller Sentiment-Positionierung und den Veränderungen lässt unseren konträren EUR/CHF-Bias stärker bärisch werden.

EUR/GBP

EUR/GBP Kundenpositionierung

EUR/GBP: Kundendaten zeigen, dass 71,00 % Trader nettolong sind mit einer Ratio long zu short von 2,45 zu 1. Die Anzahl der Trader, die netto-long sind, ist 12,71 % höher als gestern und 16,93 % höher im Vergleich zur Vorwoche, während die Anzahl der Trader, die netto-short sind 15,46 % niedriger ist als gestern und 12,42 % niedriger im Vergleich zur Vorwoche.

Wir sehen das Sentiment in der Regel als Kontraindikator an und die Tatsache, dass Trader netto-long sind, deutet an, dass der EUR/GBP Kurs fallen könnte.

Trader sind mehr netto-long als gestern und letzte Woche und die Kombination aus aktueller Sentiment-Positionierung und den Veränderungen lässt unseren konträren EUR/GBP-Bias stärker bärisch werden.

EUR/JPY

EUR/JPY Kundenpositionierung

EUR/JPY: Kundendaten zeigen, dass 41,20 % Trader nettolong sind mit einer Ratio short zu long von 1,43 zu 1. Die Anzahl der Trader, die netto-long sind, ist 16,12 % niedriger als gestern und 6,84 % höher im Vergleich zur Vorwoche, während die Anzahl der Trader, die netto-short sind 7,82 % niedriger ist als gestern und 7,60 % niedriger im Vergleich zur Vorwoche.

Wir sehen das Sentiment in der Regel als Kontraindikator an und die Tatsache, dass Trader netto-short sind, deutet an, dass der EUR/JPY Kurs steigen könnte.

Positionierung ist meht netto-short als gestern, aber weniger netto-short im Vergleich zur Vorwoche. Die Kombination zwischen der aktuellen Positionierung und den Veränderungen lässt unseren EUR/JPY Bias gemischt erscheinen.

EUR/USD

EUR/USD Kundenpositionierung

EUR/USD: Kundendaten zeigen, dass 48,08 % Trader nettolong sind mit einer Ratio short zu long von 1,08 zu 1. Die Anzahl der Trader, die netto-long sind, ist 30,64 % höher als gestern und 40,48 % höher im Vergleich zur Vorwoche, während die Anzahl der Trader, die netto-short sind 24,94 % niedriger ist als gestern und 15,66 % niedriger im Vergleich zur Vorwoche.

Wir sehen das Sentiment in der Regel als Kontraindikator an und die Tatsache, dass Trader netto-short sind, deutet an, dass der EUR/USD Kurs steigen könnte.

Trader sind weniger netto-short als gestern und im Vergleich zur Vowoche. Aktuelle Veränderungen deuten daraufhin, dass der Kurstrend im EUR/USD sich in Kürze umkehren könnte, trotzdem, dass Trader weiterhin netto-short sind.

CAC 40

CAC 40 Kundenpositionierung

CAC 40: Kundendaten zeigen, dass 14,10 % Trader nettolong sind mit einer Ratio short zu long von 6,09 zu 1. Die Anzahl der Trader, die netto-long sind, ist 54,97 % niedriger als gestern und 30,36 % niedriger im Vergleich zur Vorwoche, während die Anzahl der Trader, die netto-short sind 18,96 % höher ist als gestern und 14,79 % höher im Vergleich zur Vorwoche.

Wir sehen das Sentiment in der Regel als Kontraindikator an und die Tatsache, dass Trader netto-short sind, deutet an, dass der CAC 40 Kurs steigen könnte.

Trader sind mehr netto-short als gestern und letzte Woche und die Kombination aus aktueller Sentiment-Positionierung und den Veränderungen lässt unseren konträren CAC 40-Bias stärker bullisch werden.

FTSE 100

FTSE 100 Kundenpositionierung

FTSE 100: Kundendaten zeigen, dass 44,73 % Trader nettolong sind mit einer Ratio short zu long von 1,24 zu 1. Die Anzahl der Trader, die netto-long sind, ist 32,44 % niedriger als gestern und 33,38 % niedriger im Vergleich zur Vorwoche, während die Anzahl der Trader, die netto-short sind 47,81 % höher ist als gestern und 66,84 % höher im Vergleich zur Vorwoche.

Wir sehen das Sentiment in der Regel als Kontraindikator an und die Tatsache, dass Trader netto-short sind, deutet an, dass der FTSE 100 Kurs steigen könnte.

Trader sind mehr netto-short als gestern und letzte Woche und die Kombination aus aktueller Sentiment-Positionierung und den Veränderungen lässt unseren konträren FTSE 100-Bias stärker bullisch werden.

GBP/JPY

GBP/JPY Kundenpositionierung

GBP/JPY: Kundendaten zeigen, dass 36,22 % Trader nettolong sind mit einer Ratio short zu long von 1,76 zu 1. Die Anzahl der Trader, die netto-long sind, ist 1,20 % niedriger als gestern und 4,22 % höher im Vergleich zur Vorwoche, während die Anzahl der Trader, die netto-short sind 7,25 % niedriger ist als gestern und 1,87 % höher im Vergleich zur Vorwoche.

Wir sehen das Sentiment in der Regel als Kontraindikator an und die Tatsache, dass Trader netto-short sind, deutet an, dass der GBP/JPY Kurs steigen könnte.

Trader sind weniger netto-short als gestern und im Vergleich zur Vowoche. Aktuelle Veränderungen deuten daraufhin, dass der Kurstrend im GBP/JPY sich in Kürze umkehren könnte, trotzdem, dass Trader weiterhin netto-short sind.

GBP/USD

GBP/USD Kundenpositionierung

GBP/USD: Kundendaten zeigen, dass 47,91 % Trader nettolong sind mit einer Ratio short zu long von 1,09 zu 1. Die Anzahl der Trader, die netto-long sind, ist 24,93 % höher als gestern und 33,00 % höher im Vergleich zur Vorwoche, während die Anzahl der Trader, die netto-short sind 26,59 % niedriger ist als gestern und 12,25 % niedriger im Vergleich zur Vorwoche.

Wir sehen das Sentiment in der Regel als Kontraindikator an und die Tatsache, dass Trader netto-short sind, deutet an, dass der GBP/USD Kurs steigen könnte.

Trader sind weniger netto-short als gestern und im Vergleich zur Vowoche. Aktuelle Veränderungen deuten daraufhin, dass der Kurstrend im GBP/USD sich in Kürze umkehren könnte, trotzdem, dass Trader weiterhin netto-short sind.

Gold

Gold Kundenpositionierung

Gold: Kundendaten zeigen, dass 79,24 % Trader nettolong sind mit einer Ratio long zu short von 3,82 zu 1. Die Anzahl der Trader, die netto-long sind, ist 12,70 % höher als gestern und 11,76 % höher im Vergleich zur Vorwoche, während die Anzahl der Trader, die netto-short sind 23,31 % niedriger ist als gestern und 8,79 % niedriger im Vergleich zur Vorwoche.

Wir sehen das Sentiment in der Regel als Kontraindikator an und die Tatsache, dass Trader netto-long sind, deutet an, dass der Gold Kurs fallen könnte.

Trader sind mehr netto-long als gestern und letzte Woche und die Kombination aus aktueller Sentiment-Positionierung und den Veränderungen lässt unseren konträren Gold-Bias stärker bärisch werden.

NZD/USD

NZD/USD Kundenpositionierung

NZD/USD: Kundendaten zeigen, dass 56,18 % Trader nettolong sind mit einer Ratio long zu short von 1,28 zu 1. Die Anzahl der Trader, die netto-long sind, ist 22,22 % höher als gestern und 23,10 % höher im Vergleich zur Vorwoche, während die Anzahl der Trader, die netto-short sind 24,86 % niedriger ist als gestern und 16,35 % niedriger im Vergleich zur Vorwoche.

Wir sehen das Sentiment in der Regel als Kontraindikator an und die Tatsache, dass Trader netto-long sind, deutet an, dass der NZD/USD Kurs fallen könnte.

Trader sind mehr netto-long als gestern und letzte Woche und die Kombination aus aktueller Sentiment-Positionierung und den Veränderungen lässt unseren konträren NZD/USD-Bias stärker bärisch werden.

S&P 500

S&P 500 Kundenpositionierung

S&P 500: Kundendaten zeigen, dass 37,00 % Trader nettolong sind mit einer Ratio short zu long von 1,70 zu 1. Die Anzahl der Trader, die netto-long sind, ist 3,51 % niedriger als gestern und 2,86 % höher im Vergleich zur Vorwoche, während die Anzahl der Trader, die netto-short sind 4,98 % niedriger ist als gestern und 2,71 % höher im Vergleich zur Vorwoche.

Wir sehen das Sentiment in der Regel als Kontraindikator an und die Tatsache, dass Trader netto-short sind, deutet an, dass der S&P 500 Kurs steigen könnte.

Trader sind weniger netto-short als gestern und im Vergleich zur Vowoche. Aktuelle Veränderungen deuten daraufhin, dass der Kurstrend im S&P 500 sich in Kürze umkehren könnte, trotzdem, dass Trader weiterhin netto-short sind.

USD/CAD

USD/CAD Kundenpositionierung

USD/CAD: Kundendaten zeigen, dass 75,53 % Trader nettolong sind mit einer Ratio long zu short von 3,09 zu 1. Die Anzahl der Trader, die netto-long sind, ist 14,50 % niedriger als gestern und 7,27 % niedriger im Vergleich zur Vorwoche, während die Anzahl der Trader, die netto-short sind 5,26 % höher ist als gestern und 21,02 % höher im Vergleich zur Vorwoche.

Wir sehen das Sentiment in der Regel als Kontraindikator an und die Tatsache, dass Trader netto-long sind, deutet an, dass der USD/CAD Kurs fallen könnte.

Trader sind weniger netto-long als gestern und im Vergleich zur Vowoche. Aktuelle Veränderungen deuten daraufhin, dass der Kurstrend im USD/CAD sich in Kürze umkehren könnte, trotzdem, dass Trader weiterhin netto-long sind.

USD/CHF

USD/CHF Kundenpositionierung

USD/CHF: Kundendaten zeigen, dass 77,46 % Trader nettolong sind mit einer Ratio long zu short von 3,44 zu 1. Die Anzahl der Trader, die netto-long sind, ist 15,60 % niedriger als gestern und 1,69 % höher im Vergleich zur Vorwoche, während die Anzahl der Trader, die netto-short sind 9,71 % höher ist als gestern und 5,49 % höher im Vergleich zur Vorwoche.

Wir sehen das Sentiment in der Regel als Kontraindikator an und die Tatsache, dass Trader netto-long sind, deutet an, dass der USD/CHF Kurs fallen könnte.

Trader sind weniger netto-long als gestern und im Vergleich zur Vowoche. Aktuelle Veränderungen deuten daraufhin, dass der Kurstrend im USD/CHF sich in Kürze umkehren könnte, trotzdem, dass Trader weiterhin netto-long sind.

USD/JPY

USD/JPY Kundenpositionierung

USD/JPY: Kundendaten zeigen, dass 51,90 % Trader nettolong sind mit einer Ratio long zu short von 1,08 zu 1. Die Anzahl der Trader, die netto-long sind, ist 20,86 % niedriger als gestern und 1,41 % niedriger im Vergleich zur Vorwoche, während die Anzahl der Trader, die netto-short sind 3,19 % höher ist als gestern und 9,85 % höher im Vergleich zur Vorwoche.

Wir sehen das Sentiment in der Regel als Kontraindikator an und die Tatsache, dass Trader netto-long sind, deutet an, dass der USD/JPY Kurs fallen könnte.

Trader sind weniger netto-long als gestern und im Vergleich zur Vowoche. Aktuelle Veränderungen deuten daraufhin, dass der Kurstrend im USD/JPY sich in Kürze umkehren könnte, trotzdem, dass Trader weiterhin netto-long sind.

Dow Jones

Dow Jones Kundenpositionierung

Dow Jones: Kundendaten zeigen, dass 51,05 % Trader nettolong sind mit einer Ratio long zu short von 1,04 zu 1. Die Anzahl der Trader, die netto-long sind, ist 2,98 % höher als gestern und 71,07 % höher im Vergleich zur Vorwoche, während die Anzahl der Trader, die netto-short sind 6,70 % niedriger ist als gestern und 21,30 % niedriger im Vergleich zur Vorwoche.

Wir sehen das Sentiment in der Regel als Kontraindikator an und die Tatsache, dass Trader netto-long sind, deutet an, dass der Dow Jones Kurs fallen könnte.

Trader sind mehr netto-long als gestern und letzte Woche und die Kombination aus aktueller Sentiment-Positionierung und den Veränderungen lässt unseren konträren Dow Jones-Bias stärker bärisch werden.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.