Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Heute steht die Entscheidung an und die Korrektur im #EURCHF könnte enden (Keine Anlageberatung) #Forex https://t.co/XME5myyV7x https://t.co/rqLJ5ICF5x
  • RT @CHenke_IG: Das Inflationsgespenst ist zurückgekehrt und könnte heute den #DAX erneut erschrecken. #inflation #Aktien #boerse #trading…
  • #WTI #Brent #Opec https://t.co/SUC0uVoPrj
  • #Webinar - Live Trading: $Gold , #Forex , #DAX, #Bitcoin und was du noch auf dem Herzen hast - Meld dich an und sei morgen bei meiner Live-Trading Session um 14.30H vor der #WallStreet -Eröffnung dabei: https://t.co/xt9FQxD1ZD https://t.co/yzm2zQd8te
  • #WTI - Op basis van het seizoen en technische analyse verwachten wij dat de #olieprijs nog verder kan stijgen. Meer informatie in mijn analyse: https://t.co/nlmp3WgpJ6 #Grondstoffen #Energie #Shell https://t.co/7AhDOAX7Vd
  • #OOTT - Heute sorgt der Hackerangriff auf ein US-Pipelinebetreiber für Nervosität am Markt und schiebt die Ölsorten #WTI und #Brent weiter an. Doch auch charttechnische, saisonale und fundamentale Faktoren könnten für eine Fortsetzung der Rallye sprechen: https://t.co/tnHgBI8h1R https://t.co/l7nXnkvkdJ
  • #WTI - Its not only #ColonialPipeline that pushes #crudeoil prices up. Rising #commodity prices, the entry into the seasonally best period of the year, #OPEC and TA could continue to support #OOTT in the coming weeks. https://t.co/yIJmTP7UwT
  • De #goudprijs bereikte het koersdoel dat gebaseerd is op de dubbele bodemformatie aan het begin van de week, wat het opwaartse momentum in het edelmetaal bevestigt. Wat gaan we nu doen? Ontdek het in mijn analyse: https://t.co/xTF85qMPuJ #Goud #Beurs #Beleggen https://t.co/xCTyRCz655
  • $XAUUSD - Der #Goldpreis konnte zum Wochenauftakt das Kursziel auf Basis der W-Formation erreichen und bestätigt damit die Aufwärtsdynamik im sicheren Hafen. Wie geht es weiter? Erfahre in meiner Analyse: https://t.co/RmJ4nxfngk https://t.co/hWMw7gViZZ
  • #XAUUSD - at the beginning of the week the #goldprice has reached our first price target based on the double bottom formation at $ 1836. This also confirms the trend continuation and activation of new momentum in $GOLD https://t.co/3YoxBt8fa9
IG Kundensentiment 2021-05-11 08:00

IG Kundensentiment 2021-05-11 08:00

Zusammenfassende Tabelle

IG Kundensentiment 2021-05-11 08:00
Gesponsert von IG – Eigentümer von DailyFX

SYMBOL

TRADING BIAS

NETTOSHORT %

NETTOSHORT %

VERÄNDERUNG IN DEN LONGS

VERÄNDERUNG IN DEN SHORTS

VERÄNDERUNG IM OI

AUD/JPY

BULLISCH

34,14 %

65,86 %

-7,19 % Täglich

-12,43 % Wöchentlich

1,36 % Täglich

-5,68 % Wöchentlich

-1,73 % Täglich

-8,10 % Wöchentlich

AUD/USD

GEMISCHT

38,48 %

61,52 %

7,25 % Täglich

-16,62 % Wöchentlich

-1,82 % Täglich

6,65 % Wöchentlich

1,48 % Täglich

-3,69 % Wöchentlich

WTI Öl

BÄRISCH

59,88 %

40,12 %

0,71 % Täglich

15,25 % Wöchentlich

-0,83 % Täglich

-18,21 % Wöchentlich

0,08 % Täglich

-1,00 % Wöchentlich

Dax 30

GEMISCHT

32,94 %

67,06 %

29,21 % Täglich

-15,78 % Wöchentlich

-11,17 % Täglich

-10,64 % Wöchentlich

-0,97 % Täglich

-12,40 % Wöchentlich

EUR/CHF

GEMISCHT

63,00 %

37,00 %

-6,44 % Täglich

8,62 % Wöchentlich

6,73 % Täglich

-2,63 % Wöchentlich

-1,96 % Täglich

4,17 % Wöchentlich

EUR/GBP

BÄRISCH

63,97 %

36,03 %

29,23 % Täglich

8,64 % Wöchentlich

-21,52 % Täglich

-29,08 % Wöchentlich

4,81 % Täglich

-8,83 % Wöchentlich

EUR/JPY

GEMISCHT

38,22 %

61,78 %

3,61 % Täglich

9,13 % Wöchentlich

9,69 % Täglich

0,43 % Wöchentlich

7,29 % Täglich

3,59 % Wöchentlich

EUR/USD

GEMISCHT

34,30 %

65,70 %

16,22 % Täglich

-4,75 % Wöchentlich

-1,66 % Täglich

-0,49 % Wöchentlich

3,82 % Täglich

-1,99 % Wöchentlich

CAC 40

BÄRISCH

34,35 %

65,65 %

70,67 % Täglich

23,47 % Wöchentlich

-11,25 % Täglich

-7,90 % Wöchentlich

6,27 % Täglich

0,90 % Wöchentlich

FTSE 100

GEMISCHT

60,54 %

39,46 %

36,53 % Täglich

-2,53 % Wöchentlich

-24,29 % Täglich

-1,50 % Wöchentlich

3,67 % Täglich

-2,13 % Wöchentlich

GBP/JPY

BULLISCH

30,45 %

69,55 %

-25,00 % Täglich

-40,36 % Wöchentlich

28,93 % Täglich

2,68 % Wöchentlich

5,77 % Täglich

-15,82 % Wöchentlich

GBP/USD

BULLISCH

31,91 %

68,09 %

-14,21 % Täglich

-33,05 % Wöchentlich

26,62 % Täglich

42,58 % Wöchentlich

9,93 % Täglich

4,80 % Wöchentlich

Gold

GEMISCHT

76,39 %

23,61 %

0,47 % Täglich

-2,54 % Wöchentlich

11,05 % Täglich

-2,61 % Wöchentlich

2,78 % Täglich

-2,56 % Wöchentlich

NZD/USD

BÄRISCH

34,85 %

65,15 %

11,40 % Täglich

-0,46 % Wöchentlich

1,52 % Täglich

-7,37 % Wöchentlich

4,75 % Täglich

-5,08 % Wöchentlich

Silber

BÄRISCH

89,59 %

10,41 %

1,11 % Täglich

0,68 % Wöchentlich

-8,31 % Täglich

-34,60 % Wöchentlich

0,04 % Täglich

-4,67 % Wöchentlich

S&P 500

BÄRISCH

40,39 %

59,61 %

13,17 % Täglich

2,95 % Wöchentlich

-9,61 % Täglich

-15,90 % Wöchentlich

-1,62 % Täglich

-9,19 % Wöchentlich

USD/CAD

BULLISCH

79,72 %

20,28 %

6,23 % Täglich

-4,09 % Wöchentlich

17,61 % Täglich

14,38 % Wöchentlich

8,36 % Täglich

-0,84 % Wöchentlich

USD/CHF

GEMISCHT

77,36 %

22,64 %

3,19 % Täglich

2,41 % Wöchentlich

24,38 % Täglich

-12,72 % Wöchentlich

7,33 % Täglich

-1,46 % Wöchentlich

USD/JPY

BULLISCH

46,95 %

53,05 %

4,37 % Täglich

-18,05 % Wöchentlich

14,99 % Täglich

16,43 % Wöchentlich

9,75 % Täglich

-2,78 % Wöchentlich

Dow Jones

GEMISCHT

23,93 %

76,07 %

8,31 % Täglich

-17,08 % Wöchentlich

-7,88 % Täglich

5,37 % Wöchentlich

-4,46 % Täglich

-1,05 % Wöchentlich

AUD/JPY

AUD/JPY Kundenpositionierung

AUD/JPY: Kundendaten zeigen, dass 34,14 % Trader nettolong sind mit einer Ratio short zu long von 1,93 zu 1. Die Anzahl der Trader, die netto-long sind, ist 7,19 % niedriger als gestern und 12,43 % niedriger im Vergleich zur Vorwoche, während die Anzahl der Trader, die netto-short sind 1,36 % höher ist als gestern und 5,68 % niedriger im Vergleich zur Vorwoche.

Wir sehen das Sentiment in der Regel als Kontraindikator an und die Tatsache, dass Trader netto-short sind, deutet an, dass der AUD/JPY Kurs steigen könnte.

Trader sind mehr netto-short als gestern und letzte Woche und die Kombination aus aktueller Sentiment-Positionierung und den Veränderungen lässt unseren konträren AUD/JPY-Bias stärker bullisch werden.

AUD/USD

AUD/USD Kundenpositionierung

AUD/USD: Kundendaten zeigen, dass 38,48 % Trader nettolong sind mit einer Ratio short zu long von 1,60 zu 1. Die Anzahl der Trader, die netto-long sind, ist 7,25 % höher als gestern und 16,62 % niedriger im Vergleich zur Vorwoche, während die Anzahl der Trader, die netto-short sind 1,82 % niedriger ist als gestern und 6,65 % höher im Vergleich zur Vorwoche.

Wir sehen das Sentiment in der Regel als Kontraindikator an und die Tatsache, dass Trader netto-short sind, deutet an, dass der AUD/USD Kurs steigen könnte.

Positionierung ist weniger netto-short als gestern aber mehr netto-short im Vergleich zur Vorwoche. Die Kombination zwischen der aktuellen Positionierung und den Veränderungen lässt unseren AUD/USD Bias gemischt erscheinen.

WTI Öl

WTI Öl Kundenpositionierung

WTI Öl: Kundendaten zeigen, dass 59,88 % Trader nettolong sind mit einer Ratio long zu short von 1,49 zu 1. Die Anzahl der Trader, die netto-long sind, ist 0,71 % höher als gestern und 15,25 % höher im Vergleich zur Vorwoche, während die Anzahl der Trader, die netto-short sind 0,83 % niedriger ist als gestern und 18,21 % niedriger im Vergleich zur Vorwoche.

Wir sehen das Sentiment in der Regel als Kontraindikator an und die Tatsache, dass Trader netto-long sind, deutet an, dass der WTI Öl Kurs fallen könnte.

Trader sind mehr netto-long als gestern und letzte Woche und die Kombination aus aktueller Sentiment-Positionierung und den Veränderungen lässt unseren konträren WTI Öl-Bias stärker bärisch werden.

Dax 30

Dax 30 Kundenpositionierung

Dax 30: Kundendaten zeigen, dass 32,94 % Trader nettolong sind mit einer Ratio short zu long von 2,04 zu 1. Die Anzahl der Trader, die netto-long sind, ist 29,21 % höher als gestern und 15,78 % niedriger im Vergleich zur Vorwoche, während die Anzahl der Trader, die netto-short sind 11,17 % niedriger ist als gestern und 10,64 % niedriger im Vergleich zur Vorwoche.

Wir sehen das Sentiment in der Regel als Kontraindikator an und die Tatsache, dass Trader netto-short sind, deutet an, dass der Dax 30 Kurs steigen könnte.

Positionierung ist weniger netto-short als gestern aber mehr netto-short im Vergleich zur Vorwoche. Die Kombination zwischen der aktuellen Positionierung und den Veränderungen lässt unseren Dax 30 Bias gemischt erscheinen.

EUR/CHF

EUR/CHF Kundenpositionierung

EUR/CHF: Kundendaten zeigen, dass 63,00 % Trader nettolong sind mit einer Ratio long zu short von 1,70 zu 1. Die Anzahl der Trader, die netto-long sind, ist 6,44 % niedriger als gestern und 8,62 % höher im Vergleich zur Vorwoche, während die Anzahl der Trader, die netto-short sind 6,73 % höher ist als gestern und 2,63 % niedriger im Vergleich zur Vorwoche.

Wir sehen das Sentiment in der Regel als Kontraindikator an und die Tatsache, dass Trader netto-long sind, deutet an, dass der EUR/CHF Kurs fallen könnte.

Positionierung ist weniger netto-long als gestern aber mehr netto-long im Vergleich zur Vorwoche. Die Kombination zwischen der aktuellen Positionierung und den Veränderungen lässt unseren EUR/CHF Bias gemischt erscheinen.

EUR/GBP

EUR/GBP Kundenpositionierung

EUR/GBP: Kundendaten zeigen, dass 63,97 % Trader nettolong sind mit einer Ratio long zu short von 1,78 zu 1. Die Anzahl der Trader, die netto-long sind, ist 29,23 % höher als gestern und 8,64 % höher im Vergleich zur Vorwoche, während die Anzahl der Trader, die netto-short sind 21,52 % niedriger ist als gestern und 29,08 % niedriger im Vergleich zur Vorwoche.

Wir sehen das Sentiment in der Regel als Kontraindikator an und die Tatsache, dass Trader netto-long sind, deutet an, dass der EUR/GBP Kurs fallen könnte.

Trader sind mehr netto-long als gestern und letzte Woche und die Kombination aus aktueller Sentiment-Positionierung und den Veränderungen lässt unseren konträren EUR/GBP-Bias stärker bärisch werden.

EUR/JPY

EUR/JPY Kundenpositionierung

EUR/JPY: Kundendaten zeigen, dass 38,22 % Trader nettolong sind mit einer Ratio short zu long von 1,62 zu 1. Die Anzahl der Trader, die netto-long sind, ist 3,61 % höher als gestern und 9,13 % höher im Vergleich zur Vorwoche, während die Anzahl der Trader, die netto-short sind 9,69 % höher ist als gestern und 0,43 % höher im Vergleich zur Vorwoche.

Wir sehen das Sentiment in der Regel als Kontraindikator an und die Tatsache, dass Trader netto-short sind, deutet an, dass der EUR/JPY Kurs steigen könnte.

Positionierung ist meht netto-short als gestern, aber weniger netto-short im Vergleich zur Vorwoche. Die Kombination zwischen der aktuellen Positionierung und den Veränderungen lässt unseren EUR/JPY Bias gemischt erscheinen.

EUR/USD

EUR/USD Kundenpositionierung

EUR/USD: Kundendaten zeigen, dass 34,30 % Trader nettolong sind mit einer Ratio short zu long von 1,92 zu 1. Die Anzahl der Trader, die netto-long sind, ist 16,22 % höher als gestern und 4,75 % niedriger im Vergleich zur Vorwoche, während die Anzahl der Trader, die netto-short sind 1,66 % niedriger ist als gestern und 0,49 % niedriger im Vergleich zur Vorwoche.

Wir sehen das Sentiment in der Regel als Kontraindikator an und die Tatsache, dass Trader netto-short sind, deutet an, dass der EUR/USD Kurs steigen könnte.

Positionierung ist weniger netto-short als gestern aber mehr netto-short im Vergleich zur Vorwoche. Die Kombination zwischen der aktuellen Positionierung und den Veränderungen lässt unseren EUR/USD Bias gemischt erscheinen.

CAC 40

CAC 40 Kundenpositionierung

CAC 40: Kundendaten zeigen, dass 34,35 % Trader nettolong sind mit einer Ratio short zu long von 1,91 zu 1. Die Anzahl der Trader, die netto-long sind, ist 70,67 % höher als gestern und 23,47 % höher im Vergleich zur Vorwoche, während die Anzahl der Trader, die netto-short sind 11,25 % niedriger ist als gestern und 7,90 % niedriger im Vergleich zur Vorwoche.

Wir sehen das Sentiment in der Regel als Kontraindikator an und die Tatsache, dass Trader netto-short sind, deutet an, dass der CAC 40 Kurs steigen könnte.

Trader sind weniger netto-short als gestern und im Vergleich zur Vowoche. Aktuelle Veränderungen deuten daraufhin, dass der Kurstrend im CAC 40 sich in Kürze umkehren könnte, trotzdem, dass Trader weiterhin netto-short sind.

FTSE 100

FTSE 100 Kundenpositionierung

FTSE 100: Kundendaten zeigen, dass 60,54 % Trader nettolong sind mit einer Ratio long zu short von 1,53 zu 1. Die Anzahl der Trader, die netto-long sind, ist 36,53 % höher als gestern und 2,53 % niedriger im Vergleich zur Vorwoche, während die Anzahl der Trader, die netto-short sind 24,29 % niedriger ist als gestern und 1,50 % niedriger im Vergleich zur Vorwoche.

Wir sehen das Sentiment in der Regel als Kontraindikator an und die Tatsache, dass Trader netto-long sind, deutet an, dass der FTSE 100 Kurs fallen könnte.

Positionierung ist meht netto-long als gestern, aber weniger netto-long im Vergleich zur Vorwoche. Die Kombination zwischen der aktuellen Positionierung und den Veränderungen lässt unseren FTSE 100 Bias gemischt erscheinen.

GBP/JPY

GBP/JPY Kundenpositionierung

GBP/JPY: Kundendaten zeigen, dass 30,45 % Trader nettolong sind mit einer Ratio short zu long von 2,28 zu 1. Die Anzahl der Trader, die netto-long sind, ist 25,00 % niedriger als gestern und 40,36 % niedriger im Vergleich zur Vorwoche, während die Anzahl der Trader, die netto-short sind 28,93 % höher ist als gestern und 2,68 % höher im Vergleich zur Vorwoche.

Wir sehen das Sentiment in der Regel als Kontraindikator an und die Tatsache, dass Trader netto-short sind, deutet an, dass der GBP/JPY Kurs steigen könnte.

Trader sind mehr netto-short als gestern und letzte Woche und die Kombination aus aktueller Sentiment-Positionierung und den Veränderungen lässt unseren konträren GBP/JPY-Bias stärker bullisch werden.

GBP/USD

GBP/USD Kundenpositionierung

GBP/USD: Kundendaten zeigen, dass 31,91 % Trader nettolong sind mit einer Ratio short zu long von 2,13 zu 1. Die Anzahl der Trader, die netto-long sind, ist 14,21 % niedriger als gestern und 33,05 % niedriger im Vergleich zur Vorwoche, während die Anzahl der Trader, die netto-short sind 26,62 % höher ist als gestern und 42,58 % höher im Vergleich zur Vorwoche.

Wir sehen das Sentiment in der Regel als Kontraindikator an und die Tatsache, dass Trader netto-short sind, deutet an, dass der GBP/USD Kurs steigen könnte.

Trader sind mehr netto-short als gestern und letzte Woche und die Kombination aus aktueller Sentiment-Positionierung und den Veränderungen lässt unseren konträren GBP/USD-Bias stärker bullisch werden.

Gold

Gold Kundenpositionierung

Gold: Kundendaten zeigen, dass 76,39 % Trader nettolong sind mit einer Ratio long zu short von 3,24 zu 1. Die Anzahl der Trader, die netto-long sind, ist 0,47 % höher als gestern und 2,54 % niedriger im Vergleich zur Vorwoche, während die Anzahl der Trader, die netto-short sind 11,05 % höher ist als gestern und 2,61 % niedriger im Vergleich zur Vorwoche.

Wir sehen das Sentiment in der Regel als Kontraindikator an und die Tatsache, dass Trader netto-long sind, deutet an, dass der Gold Kurs fallen könnte.

Positionierung ist weniger netto-long als gestern aber mehr netto-long im Vergleich zur Vorwoche. Die Kombination zwischen der aktuellen Positionierung und den Veränderungen lässt unseren Gold Bias gemischt erscheinen.

NZD/USD

NZD/USD Kundenpositionierung

NZD/USD: Kundendaten zeigen, dass 34,85 % Trader nettolong sind mit einer Ratio short zu long von 1,87 zu 1. Die Anzahl der Trader, die netto-long sind, ist 11,40 % höher als gestern und 0,46 % niedriger im Vergleich zur Vorwoche, während die Anzahl der Trader, die netto-short sind 1,52 % höher ist als gestern und 7,37 % niedriger im Vergleich zur Vorwoche.

Wir sehen das Sentiment in der Regel als Kontraindikator an und die Tatsache, dass Trader netto-short sind, deutet an, dass der NZD/USD Kurs steigen könnte.

Trader sind weniger netto-short als gestern und im Vergleich zur Vowoche. Aktuelle Veränderungen deuten daraufhin, dass der Kurstrend im NZD/USD sich in Kürze umkehren könnte, trotzdem, dass Trader weiterhin netto-short sind.

Silber

Silber Kundenpositionierung

Silber: Kundendaten zeigen, dass 89,59 % Trader nettolong sind mit einer Ratio long zu short von 8,61 zu 1. Die Anzahl der Trader, die netto-long sind, ist 1,11 % höher als gestern und 0,68 % höher im Vergleich zur Vorwoche, während die Anzahl der Trader, die netto-short sind 8,31 % niedriger ist als gestern und 34,60 % niedriger im Vergleich zur Vorwoche.

Wir sehen das Sentiment in der Regel als Kontraindikator an und die Tatsache, dass Trader netto-long sind, deutet an, dass der Silber Kurs fallen könnte.

Trader sind mehr netto-long als gestern und letzte Woche und die Kombination aus aktueller Sentiment-Positionierung und den Veränderungen lässt unseren konträren Silber-Bias stärker bärisch werden.

S&P 500

S&P 500 Kundenpositionierung

S&P 500: Kundendaten zeigen, dass 40,39 % Trader nettolong sind mit einer Ratio short zu long von 1,48 zu 1. Die Anzahl der Trader, die netto-long sind, ist 13,17 % höher als gestern und 2,95 % höher im Vergleich zur Vorwoche, während die Anzahl der Trader, die netto-short sind 9,61 % niedriger ist als gestern und 15,90 % niedriger im Vergleich zur Vorwoche.

Wir sehen das Sentiment in der Regel als Kontraindikator an und die Tatsache, dass Trader netto-short sind, deutet an, dass der S&P 500 Kurs steigen könnte.

Trader sind weniger netto-short als gestern und im Vergleich zur Vowoche. Aktuelle Veränderungen deuten daraufhin, dass der Kurstrend im S&P 500 sich in Kürze umkehren könnte, trotzdem, dass Trader weiterhin netto-short sind.

USD/CAD

USD/CAD Kundenpositionierung

USD/CAD: Kundendaten zeigen, dass 79,72 % Trader nettolong sind mit einer Ratio long zu short von 3,93 zu 1. Die Anzahl der Trader, die netto-long sind, ist 6,23 % höher als gestern und 4,09 % niedriger im Vergleich zur Vorwoche, während die Anzahl der Trader, die netto-short sind 17,61 % höher ist als gestern und 14,38 % höher im Vergleich zur Vorwoche.

Wir sehen das Sentiment in der Regel als Kontraindikator an und die Tatsache, dass Trader netto-long sind, deutet an, dass der USD/CAD Kurs fallen könnte.

Trader sind weniger netto-long als gestern und im Vergleich zur Vowoche. Aktuelle Veränderungen deuten daraufhin, dass der Kurstrend im USD/CAD sich in Kürze umkehren könnte, trotzdem, dass Trader weiterhin netto-long sind.

USD/CHF

USD/CHF Kundenpositionierung

USD/CHF: Kundendaten zeigen, dass 77,36 % Trader nettolong sind mit einer Ratio long zu short von 3,42 zu 1. Die Anzahl der Trader, die netto-long sind, ist 3,19 % höher als gestern und 2,41 % höher im Vergleich zur Vorwoche, während die Anzahl der Trader, die netto-short sind 24,38 % höher ist als gestern und 12,72 % niedriger im Vergleich zur Vorwoche.

Wir sehen das Sentiment in der Regel als Kontraindikator an und die Tatsache, dass Trader netto-long sind, deutet an, dass der USD/CHF Kurs fallen könnte.

Positionierung ist weniger netto-long als gestern aber mehr netto-long im Vergleich zur Vorwoche. Die Kombination zwischen der aktuellen Positionierung und den Veränderungen lässt unseren USD/CHF Bias gemischt erscheinen.

USD/JPY

USD/JPY Kundenpositionierung

USD/JPY: Kundendaten zeigen, dass 46,95 % Trader nettolong sind mit einer Ratio short zu long von 1,13 zu 1. Die Anzahl der Trader, die netto-long sind, ist 4,37 % höher als gestern und 18,05 % niedriger im Vergleich zur Vorwoche, während die Anzahl der Trader, die netto-short sind 14,99 % höher ist als gestern und 16,43 % höher im Vergleich zur Vorwoche.

Wir sehen das Sentiment in der Regel als Kontraindikator an und die Tatsache, dass Trader netto-short sind, deutet an, dass der USD/JPY Kurs steigen könnte.

Trader sind mehr netto-short als gestern und letzte Woche und die Kombination aus aktueller Sentiment-Positionierung und den Veränderungen lässt unseren konträren USD/JPY-Bias stärker bullisch werden.

Dow Jones

Dow Jones Kundenpositionierung

Dow Jones: Kundendaten zeigen, dass 23,93 % Trader nettolong sind mit einer Ratio short zu long von 3,18 zu 1. Die Anzahl der Trader, die netto-long sind, ist 8,31 % höher als gestern und 17,08 % niedriger im Vergleich zur Vorwoche, während die Anzahl der Trader, die netto-short sind 7,88 % niedriger ist als gestern und 5,37 % höher im Vergleich zur Vorwoche.

Wir sehen das Sentiment in der Regel als Kontraindikator an und die Tatsache, dass Trader netto-short sind, deutet an, dass der Dow Jones Kurs steigen könnte.

Positionierung ist weniger netto-short als gestern aber mehr netto-short im Vergleich zur Vorwoche. Die Kombination zwischen der aktuellen Positionierung und den Veränderungen lässt unseren Dow Jones Bias gemischt erscheinen.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.