Das Trading von Erdgas ist unter Daytradern aufgrund der hohen Liquidität und den vernünftigen Spreads beliebt
  • Erdgas-Trading ist unter Tradern auch aufgrund seiner Volatilität populär. Dies liegt an der Vielzahl an Kausalfaktoren, von denen man nach sorgfältiger Recherche und entsprechendem zeitlichen Einstieg in bzw. aus dem Markt profitieren kann.
  • Es ist für Trader wichtig zu wissen, was sich auf den Erdgaspreis auswirkt, wie etwa Wetter, Angebot und Nachfrage.
  • Die technische Analyse in Verbindung mit Fundamentaldaten erlaubt es Tradern bei ihrer Tradingaktivität fundierte Entscheidungen zu treffen.
  • Kenntnis der Handelszeiten für Erdgas hilft, eine Tradingstrategie zu verfeinern.

WARUM ERDGAS HANDELN UND WIE FUNKTIONIERT DER HANDEL VON ERDGAS?

Erdgasist ein unter Daytradern äußerst beliebter Rohstoff. Dabei wird der physische Rohstoff bei Auslaufen eines Kontrakts nicht gehandhabt oder ausgeliefert. Der Spread ist angemessen und weist eine hohe Liquidität auf. Dadurch ist es für Trader leichter, ohne große Schwierigkeiten in einen Trade ein- oder wieder aus ihm auszusteigen. Ein Engagement in Erdgas ist nicht nur direkt über den Rohstoff selber möglich, sondern auch über mehrere Erdgas-ETFs.

Beim Erdgas-Trading kommen ähnliche Strategien zum Einsatz, wie auch beim Handel anderer Rohstoffe, wie Gold und Rohöl. Eine Fundamental- und technische Analyse ist sehr nützlich, wie auch ein gutes Verständnis der Faktoren, die sich auf den Erdgaspreis auswirken, wie Wetter, Lagerung, Angebot und Nachfrage.

Viele Trader schenken auch den größeren Erdgasproduzenten Aufmerksamkeit, wie etwa BP, Royal Dutch Shell und dem größten Erdgasproduzenten der Welt: Gazprom. Ein Trading dieser Unternehmen ermöglicht es Tradern, sich in den Erdgas zugrundeliegenden Werten zu engagieren.

In diesem Artikel befassen wir uns mit den Grundlagen des Erdgas-Tradings und geben Tipps für fortgeschrittene Trader, die ihre Strategie optimieren möchten.

GRUNDLAGEN DES ERDGAS-TRADINGS

Nachfolgend finden Sie die fundamentalen Fähigkeiten und Wissen, das Ihnen beim Handel von Erdgas einen Vorteil verschafft:

1. Verständnis für die Faktoren, die sich auf den Preis von Erdgas auswirken

Der Preis von Erdgaskorreliert tendenziell mit der Angebots- und Nachfragesituation für den Rohstoff selber. In der Vergangenheit richtete sich der Erdgaspreis nach der grundlegenden Ökonomie von Angebot und Nachfrage. Er stieg, wenn die Produktionsniveaus zurückgingen, und fiel, wenn die Produktion sich erhöhte.

Vier wesentliche Faktoren, die sich auf Angebot und Nachfrage von Erdgas auswirken, sind:

Wetter: Extreme oder abnorme Wetterbedingungen können die Angebots- und Nachfragekräfte in Bewegung bringen.

Lagerung : Das Angebot der eingelagerten Erdgasbestände wirkt sich in Abhängigkeit davon auf den Preis aus, ob ein Überschuss/Defizit besteht. Falls die Bestände einen Überschuss ausweisen, wird der Preis wahrscheinlich aufgrund des reichhaltigen Angebots niedrig gehalten und umgekehrt.

Alternativen: Ersatzprodukte, insbesondere umweltfreundlichere Energiequellen, wie Solar- und Windkraft, wirken sich ebenfalls auf den Erdgaspreis aus. Da man zunehmend „grüner“ werden möchte, können diese umweltfreundlichen Energiequellen in Zukunft immer mehr Bedeutung gewinnen.

Wirtschaftswachstum: Steigendes Wachstum, insbesondere in Industriesektoren, schiebt denn Erdgaspreis in der Regel an, weil die Nachfrage nach Verbrauchsgütern und Dienstleistungen steigt.

Halten Sie sich mit unserem Chart für Erdgas über den aktuellen Preis live auf dem Laufenden.

2. Achten Sie auf die wichtigsten Erdgasproduzenten.

Eine gut geplante Tradingstrategie für Erdgas umfasst die Beobachtung der führenden Erdgasproduzenten. Eine gesunde Wirtschaftslage resultiert in einer hohen Nachfrage nach Strom, Düngemitteln und kommerziellen/Industrieprodukten und Dienstleistungen. Daher kann eine positive Konjunkturentwicklung als Folge der erhöhten Nachfrage mit höheren Preisen korrelieren.

Bei Betrachtung des Charts unten, kann man sehen, dass die USA und Russland über die weltweit größten Erdgasreserven verfügen. Eine Beobachtung der Gesamtsituation (Politik, Klima usw.) in diesen Ländern ist für die Tradeanalyse nützlich.

Der EIA-Report zu Veränderungen der Erdgasbestände (USD EIA Natural Gas Storage Change) und die implizierten Erdgasflüsse (USD EIA Working Natural Gas Implied Flow) sind wichtige Termine, die man im Blick haben sollte. Der DailyFX-Wirtschaftskalenderenthält diese Bekanntmachungen, die jeden Donnerstag um 10:30 Uhr EST veröffentlicht werden.

Erdgasproduktion nach Land:

Erdgasreserven nach Land

HANDELN VON ERDGAS UNTER VERWENDUNG DER TECHNISCHEN ANALYSE

Die technische Analyse ermöglicht es Tradern, die Entwicklung von Trends in der Vergangenheit unter Verwendung diverser Indikatoren, Oszillatoren und Preisbewegungen zu beurteilen. Das Trading von Erdgas kann sich bisweilen wiederholen. Dadurch verbessert sich die Verwendung der technischen Analyse, um von diesen Bewegungen zu profitieren.

Der Erdgaspreis bewegt sich in einem immer wieder auftretenden Muster, das sich von seiner Art her als zyklisch sehen lässt. Dies lässt sich weitgehend auf das Wetter zurückführen. Der Preis liegt tendenziell im Winter (Dezember bis Februar) und während der Sommerperiode (Juli bis August) höher, während er während der restlichen Monate aufgrund der milderen Wettervorhersagen generell niedriger liegt. Die zyklische Bewegung von Erdgas lässt sich auf gewisse Weise vorhersagen, was ein spekulatives Trading ermöglicht.

Swing-Trading ist eine populäre Technik, die von Tradern beim Erdgashandel eingesetzt wird. Es wird aber auch die Fundamentalanalyse berücksichtigt. Trader können auf Basis von Trends traden, die es ermöglichen, Stops, Limitsund positive Risiko-Chance-Verhältnisse festzulegen. Indikatoren werden zur Bestätigung von Trends und der Richtung des Traders herangezogen.

Grundlegende technische Analyse für das Trading von Erdgas (siehe Chart unten):

Neue Trader bevorzugen es, sich an Trendlinien, Chartmusterund Unterstützungs-/Widerstandsniveaus zu halten. Wenn sich der aktuelle Preis von Erdgas zum Beispiel dem vorherigen Hoch (Widerstand) annähert, wird dies als ein offensichtliches Ziel herangezogen. Das gleiche gilt für das vorherige Tief.

Trendlinien werden verwendet, um eine Richtung zu identifizieren und zu bestätigen. Dies lässt sich durch Verbinden von höheren Hochs (Aufwärtstrends) oder tieferen Tiefs (Abwärtstrend) erreichen. Diese Trendlinien können auch als Unterstützungs-/Widerstandsniveaus dienen.

RSI-Indikatoren werden üblicherweise nicht nur zum Anzeigen überkaufter/überverkaufter Niveaus herangezogen, sondern auch für Divergenz. Divergenz kann als Hinweis auf eine potenzielle Trendumkehr genutzt werden. Wenn der Markt sich in einem bärischen Zustand befindet, könnte der RSI höhere Tiefs zeigen, während das zugrundeliegende Instrument tiefere Tiefs aufweist. Diese Separation (Divergenz) zwischen Preis und Indikator könnte potenziell eine Umkehr des zugrundeliegenden Instruments prognostizieren.

Erdgas handeln: Top-Tradingstrategien und Tipps

Fortgeschrittene technische Analyse:

Anspruchsvollere Trader werden Einstiege in den Markt unter Verwendung der Elliott-Wellen-Theorie, Fibonacci-Retracements undIchimoku zeitlich abstimmen. Wenn ein Trader einen Einblick in die fundamentalen Faktoren gewonnen hat, die sich auf den Erdgaspreis auswirken, lässt sich die technische Analyse verwenden, um den Einstieg in den Markt zeitlich zu bestimmen.

Der richtige Zeitpunkt für Ihren Einstieg ist der Schlüssel zum Sicherstellen eines erfolgreichen Trades. Eine nähere Betrachtung dieser Techniken wird daher mit Nachdruck empfohlen.

Wenn Sie sich zum Beispiel den Chart unten anschauen, können Sie sehen, dass es am 25. August 2018 Berichte über gefährlich niedrige Bestände an Erdgas gab. Hintergrund war die erhöhte Nachfrage während der Sommerperiode. Diese hohe Nachfrage war Folge während der Wintersaison erschöpfter Bestände. Solche kritischen Informationen sind die Fundamentalanalyse, die der Trader in seine Strategie für das Trading von Erdgas mit einbeziehen wird.

Die Erwartung höherer Preise kann nun mittels technischer Analyse bestätigt werden. Bei Verwendung des Relative Strength Index (RSI) fällt uns eine Situation positiver Divergenz auf, die sich auf dem Chart zwischen September und Oktober zeigt.

Erdgas handeln: Top-Tradingstrategien und Tipps

Eine sorgfältige Recherche im Rahmen der Fundamental- und technischen Analyse − in Kombination mit einem umsichtigen Risiko und Hebel − ist sowohl für Anfänger, wie auch fortgeschrittene Erdgas-Trader von grundlegender Bedeutung. Das Einbeziehen der vorgenannten Dynamiken wird sich für eine Gesamteinschätzung des Erdgasmarktes als nützlich erweisen.

HANDELSZEITEN FÜR ERDGAS

Kenntnis der Handelszeiten für Erdgas ist der Schlüssel dazu, eine solide Grundlage für das Trading von Erdgas sicherzustellen. Auf Basis der NYMEX Henry Hub Natual Gas Futures (NG), die zur weltweiten Standardpreisreferenz für Erdgas geworden sind, sind die Marktzeiten unten wichtig:

17:00 Uhr bis 16:00 Uhr (SO-FR), mit einer sechzigminütigen Pause an jedem Tag, die um 16 Uhr CT beginnt.

RESSOURCEN, DIE IHNEN BEIM HANDEL VON ERDGAS HELFEN:

Anfänger und fortgeschrittene Trader können von den zahlreichen Ressourcen profitieren, die DailyFX bereitstellt. Sie helfen Tradingstrategien zu entwickeln und das Vertrauen beim Handel von Rohstoffen, wie Erdgas, zu verbessern: