Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Gute Frage. Da bin ich aber mal gespannt auf die Antworten 😁 Wird wahrscheinlich nicht so viele geben, vermute ich. #Bitcoin #Kryptowaehrung https://t.co/0uxrSmWfwK
  • ...Kontrakte kennen bedeutet z.B. den Hebel verstehen, realen Risk definieren, sodass die niedrigere Schwankungsbreite auch tatsächlich zum Tragen kommt und nicht unnötig durch den Leverage negativ kompensiert wird.
  • Eine weitere Erkenntnis der letzten Monate. Es ist einfacher für mich Märkte (Indizes, #Forex, #Gold, Öl) zu #traden, sofern ich die Kontrakte kenne, als #Aktien. Warum? 1. Übersichtlicher 2. Schwankungsbreite niedriger
  • Zwei Wochen ohne #Daytrading und meine Annahme bestätigt sich immer mehr. Man kann nach den annähernd gleichen Regeln auch auf höheren TFs (4h-Daily) handeln, dafür mit weniger Stress und mehr Zeit am Ende. Und die Performance ist auch nicht schlechter. Mehr dazu dann im Juni.
  • Hier ist der korrekte Link: https://t.co/HEq85wNkFj
  • #Lufthansa befindet ich in einer interessanten Ausgangslage. Saisonal tritt der #MDAX-Wert nun in die Schwächste Phase im Jahr. Zudem bildet sich zurzeit in der $LH eine SKS-Umkehrformation. Erfahre mehr in meinem Artikel: https://t.co/KosJ3XLVJl https://t.co/t03S1Lz7iN
  • #Gold ist vorerst angekommen. https://t.co/n3VEFnU8d0
  • RT @lebas_janney: NFPs disappointed (obvious to anyone who follows any fintwit acct), though non-seasonally adj NFPs +1.09mm in Apr. At a…
  • Hey Guys, we have good news! NFPs disappointed 😂💪 #Stocks #tapering #DowJones
  • $XCH - 1st trading week @OKEx #Chia is still in a price fixing stage. The current breakout activated the next price target at $1069. However, we must first expect a pullback. Before we attack the price target with increasing volume and develop new bullish momentum. https://t.co/PzzN3Oe44J
Weekly DAX Prognose: September könnte Volatilität bringen

Weekly DAX Prognose: September könnte Volatilität bringen

David Iusow, Analyst

DAX Prognose: IG taxiert den DAX heute Morgen leicht über dem Vortagesschlusskurs des CFDs. Der Kontrakt schloss am Freitag mit einem Minus von 0,16 %, der Kassa-Kurs schloss mit einem Minus von 0,48 % bei 13.033 Punkten. An der Wall Street wurden leicht positive Vorzeichen erzielt, auch die Vorgaben aus Asien sind heute Morgen positiv.

DAX Prognose fundamental

Auf die weiter steigenden Corona-Infektionen, sowohl hierzulande als auch in den USA, reagieren Aktienmärkte nur mit einer verhaltenen Dynamik, doch Stabilität wollen sie ebenso nicht verlieren. Aktien in Asien performten zu Beginn der aktuellen Woche positiv, nachdem Daten aus China und Japan über den Erwartungen ausgefallen waren. Die neue Woche stellt den Beginn des Monats September dar. Die saisonal betrachtet schwächere Phase endet, was Aktienmarktliquidität anbetrifft.

Auch die Ferienzeit an der politischen Front neigt sich dem Ende. News an den jeweiligen Baustellen, wie etwa Brexit, sollten nicht ausgeschlossen werden. Mit etwas mehr Volatilität ist zu rechnen.Marktteilnehmer werden versuchen eine Richtung zu etablieren. Konjunkturdaten könnten nun wichtiger werden, denn sie werden zeigen, wie sich die Wirtschaft nach dem starken Rebound schlägt. Hier werden die Verbraucherpreisindizes aus Deutschland und der EU wichtig werden, die Arbeitsmarktdaten aus Deutschland und natürlich mit den Non Farm Payrolls die wichtigen Arbeitsmarktdaten aus den USA.

Anders als der ISM Einkaufsmanagerindex aus den USA, der ebenfalls stabil erwartet wird, dürfte die Revision der Markit-Einkaufsmanagerindizes eine untergeordnete Rolle spielen (Euro Dollar Kurs (EUR/USD) schwächer nach EU-Daten). Interessanter hingegen könnten die Reden der FED Mitglieder werden, denn sie werden eventuell die Rede des FED Präsidenten aus der vergangenen Woche mit weiteren Hinweisen komplementieren. Dies könnte Implikationen sowohl für den Aktienmarkt als auch den US Dollar und damit auch den Goldpreis haben.

Mo:

  • GB Feiertag
  • JAP Industrieproduktion / Einzelhandelsumsätze Jul
  • China EMI Aug
  • DE VPI Aug
  • FOMC Clarida Rede

Di:

  • China HSBC EMI Produktion Aug
  • AUD RBA Zinsentscheid
  • DE Arbeitsmarktdaten Aug
  • DE/EU/GB EMI Produktion Revision Aug
  • EU VPI Aug
  • USA EMI Revision Aug
  • ISM EMI Produktion Aug
  • FOMC Brainard Rede
  • API Bestände

Mi:

  • DE Einzelhandelsumsätze Jul
  • USA Auftragseingang Jul
  • USA ADP Beschäftigungsänderung Aug
  • FOMC Williams Rede
  • EIA Bestände + Produktion

Do:

  • China Caixin EMI DL Aug
  • CHF VPI Aug
  • DE/EU/GB EMI DL Revision Aug
  • EU Einzelhandelsumsätze Jul
  • USA Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe
  • USA Handelsbilanz
  • USA EMI DL Revision Aug
  • USA ISM EMI DL Aug

Fr:

  • GB EMI Baugewerbe Aug
  • DE Aufträge in der Industrie Jul
  • USA NFPs/Stundenlöhne/AQ

DAX Prognose charttechnisch

Charttechnisch betrachtet notiert der DAX im vorbörslichen Handel über dem Kassa-Schlusskurs vom Freitag. Kurzfristig wäre es positiv, wenn im Kassa-Handel die 13.000er Marke gehalten werden kann. Allerdings scheint der Index ebenso einen Deckel nach oben hin zu haben bei zirka 13.230 Punkten. Solange er darunter bleibt, ist die Konsolidierung im Erholungstrend intakt.

Der August brachte zwar ein insgesamt leichtes Plus für den deutschen Leitindex, doch auf er konsolidierte trotzdem die meiste Zeit über. Es wird nun interessant sein, zu sein, ob sich das im September ändert. Kann der genannte Deckel nach oben verlassen werden, könnte die Kurszone bei 13.580-13.600 Punkten das nächste Ziel werden, mit 13.300 als leichten Widerstandsbereich dazwischen.

DAX Kassa Chart auf Tagesbasis

DAX Prognose

Quelle: TradingView

Für Analysen auf Intraday-Basis folgen Sie meinem Twitter-Channel @DavidIusow

Weiterführende Artikel, die Sie interessieren könnten:

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.