Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Eben im Interview mit Manuel von @IWirtschaft den Unterschied zwischen Gold und Bitcoin in einem Satz zusammengefasst: 1. #Gold = echter Inflationschutz 2. #Bitcoin = "Wette" auf einen möglichen Inflationsschutz Merkste selber, ne?
  • 1. ATH in #Gold wurde im August verzeichnet 2. Seitdem befindet sich der Goldpreis in einer Korrektur 3. Ab November fallen US-Realrenditen weiter, #XAUUSD steigt trotzdem nur mäßig. 4. Fallender #USD stützt nur kurzfristig. Für mich siehts nicht nach baldigem, neuen ATH aus https://t.co/WClGK4triq
  • #DAX has left its short-term uptrend channel to the downside and has just tested the lower #BouhmidiBand. The next support could be seen here. Otherwise, the $DAX can next fall further towards 13676 https://t.co/1W2igF9vfs
  • #DAX #Aktien https://t.co/OcVs8Iae6D
  • 🇩🇪Daily DAX Prognose: Nicht sehr überzeugend 👉https://t.co/yZHnJQCNND #DAX #DAX30 $DAX #Aktien #Trader @SalahBouhmidi @CHenke_IG https://t.co/eOyj35g3Nz
  • Eine Frage. Die geplanten EU-Restriktionen für Reisebestimmungen, gelten die nur für private Reisen oder für alle? Wenn Letzteres wäre das für den Handel sicherlich kein Zuckerschlecken mMn. #Covid19
  • #ALPHABET droht Australien mit der Abschaltung seiner Suchmaschine #Google, sollte er zu Zahlungen an Medienunternehmen für die Verbreitung von deren Inhalten verpflichtet werden. *Reuters
  • Performance Donnerstag: DAX CFD: -0,14 %, DAX Kassa -0,11% (13.907), S&P 500 Kassa 0,03 % Performance Freitag Asien: SCI -0,36 %, HSI -1,38 %, Nikkei -0,44 %, Kospi -0,64 % #Aktien #Tading #DailyFXDeutschland
  • Erstveröffentlichung der #Markit Einkaufsmanagerindizes per Januar heute im Blick behalten! #Wirtschaft #Finanzen #Trading #DAX
  • #Covid19 #Covid19De Fallzahlen für Donnerstag Deutschland: 17.862 (20.398), 859 (1.013), 7-Tage Inzidenz 115,3 (119) RKI USA: 178.255 (174.589), 4.229 (2.727), 7-Tage Inzidenz 58,4 (60,1) JH
Non Farm Payrolls - Nicht gut aber besser als erwartet

Non Farm Payrolls - Nicht gut aber besser als erwartet

David Iusow, Analyst

Aktienmärkte (DAX, Dow Jones) können von den US Arbeitsmarktdaten zunächst nur leicht profitieren. Diese sind besser als erwartet ausgefallen.

Nicht so schlecht wie gedacht aber trotzdem nicht gut

Besser als erwartet ist in diesem aktuellen Zusammenhang eventuell nicht der richtige Ausdruck. Geeigneter könnte es heissen, die US Arbeitsmarkdaten sind nicht so schlecht ausgefallen, wie die Prognosen nahe legten. Doch sie zeigten, dass per April 20,5 Mio. Jobs verloren gegangen sind. Die Arbeitslosenquote ist auf 14,5 % gestiegen. Die durchschnittlichen Stundenlöhne stiegen deutlich mehr als erwartet wurde.

Dabei prognostizierten Analysten einen Verlust von 22 Mio. Jobs, eine Arbeitslosenquote von 16 % und einen Anstieg der durchschnittlichen Stundenlöhne von 3,3 % YoY. Der Anstieg der Löhne hing allerdings weniger damit zusammen, dass die Lohninflation stieg, sondern ging auf einen rechnerischen Effekt zurück. Die Jobs die am meisten verloren gingen, sind im Niedriglohn-Sektor angesiedelt. Dies lässt die durchschnittliche Rate insgesamt steigen.

US Dollar und S&P 500 steigen initial

Der US Dollar reagierte wie von mir erwartet stärker auf die Daten. Er stieg. Der SP500 Index CFD stieg allerdings im Rahmen des vorbörslichen Handels ebenfalls, da die Daten über den Erwartungen lagen. Doch im Kontext betrachtet, dürften die Daten nun sehr schnell eingepreist worden sein und es wird nun darauf ankommen, was der Markt bereits vorher plante zu tun. Weiter korrigieren oder die Erholungsrally fortsetzen?

Die Wall Street hat uns in den letzten Wochen gezeigt, dass Korrekturen, oder sogenannte Dips, immer wieder gekauft wurden. Bis auf Weiteres sollte wahrscheinlich dieses Verhalten weiterhin erwartet werden, sofern nicht wichtige, charttechnische Marken unterschritten wurden. Der S&P 500 Index CFD tendiert trotz der positiven Reaktion auf die NFPs nach Wall Street Eröffnung jedoch zunächst zur Schwäche. Die Kurszone bei 2.900 Punkten stellt den ersten Unterstützungsbereich dar und darunter bei 2,881 liegt der gestrige Schlusskurs. Darunter würde der Bias möglicherweise kurzfristig auf bärisch wechseln.

SP500 Chart auf 30 Minutenbasis

SP 500 Analyse nach den Non Farm Payrolls

Quelle: IG

Aktien-Prognose
Aktien-Prognose
Empfohlen von David Iusow
Erhalten Sie Ihre kostenfreie Aktien-Prognose
Leitfaden anfordern

Weitere Artikel zum DAX aktuell, die Sie interessieren könnten:

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.