Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
DAX & Co.Video-Wochenausblick 30. März 2020

DAX & Co.Video-Wochenausblick 30. März 2020

David Iusow, Analyst

DAX und Co. könnten zu Beginn der Woche mit Schwäche starten. Viel Fakten kommen in Form von Daten auf den Tisch und können nicht ewig ausgeblendet werden.

Unlogische Reaktion nach Daten

Die Reaktion auf die Anträge auf Arbeitslosenhilfe hat am vergangenen Donnerstag bei einigen Marktteilnehmern Stirnrunzeln hervorgerufen. Auch wenn die negativen Daten zuvor schon so kommuniziert worden sind, so erschien doch die positive Reaktion zu dynamisch und weitlaufend. Doch die Fakten sind damit noch lange nicht vom Tisch und können nicht ewig ausgeblendet werden. Eventuell werden sie in dieser Woche wieder für korrektive Tendenzen sorgen.

Bereits kurz nach Eröffnung des Kassa-Marktes nahm der DAX die Richtung abwärts auf. Aktuell testet er die untere Begrenzung der Range, siehe Chart links unten. Sollte er darunter fallen, könnte die nächste wichtige Unterstützungszone angesteuert werden. Diese liegt bei 9.200 Punkten.

Korrektur bezogen auf die Aussage im Webinar, wie der große Unterschied zwischen dem Futures-Kurs und dem CFD Kurs zustande kommt. Da CFDs länger gehandelt werden als Futures, bildet der Kurs in der Regel tiefere Tiefs oder höhere Hochs während dieser Zeiten aus. Wenn der Future nach Handelseröffnung diese Tiefs oder Hochs nicht bestätigt, dann entstehen Differenzen zwischen den beiden Kursen, insbesondere, was die markanten Tiefs und Hochs angeht, siehe Chart unten. Das Thema werden wir explizit im kommenden Webinar DAX Daytrading - Strategien für Anfänger und Fortgeschrittene besprechen.

Beginnt in:
Jetzt live:
Feb 05
( 13:02 GMT )
Empfohlen von David Iusow
Non Farm Payrolls Live Coverage - US Arbeitsmarktdaten im Fokus
Anmeldung zum Webinar
Jetzt teilnehmen
Webinar ist beendet

DAX CFD vs DAX Futures

DAX CFD Trading vs DAX Futures Trading

Quelle: TradingView, IG

Weitere Artikel zum DAX aktuell, die Sie interessieren könnten:

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.