Verpassen Sie keinen Artikel von David Iusow

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von David Iusow abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

In diesemWebinarschauen wir uns die wichtigsten Märkte, DAX, SP500, Gold, Öl, EUR/USD, US Dollar, GBP/USD, USD/JPY, EUR/GBP, EUR/CHF, AUD/USD und NZD/USD an

Wollen Sie täglich zu den Märkten informiert werden und zusätzlich neue Strategien kennenlernen. Dann könnten unsere kostenfreien Webinare durchaus etwas für Sie sein. Melden Sie sich jetzt an und profitieren Sie von den vielen frei zugänglichen Informationen bei DailyFX.

EUR/USD testet die 1,1400

Der Markt preist im Anschluss an das FED Statement nun eine Zinssenkung von 0,75 % bis zum Ende des Jahres ein. Dies könnte zu aggressiv sein. Ob diese Erwartung richtig ist, dürften eventuell in dieser Woche die kommenden FED und FOMC Aussagen bestätigen. FED Präsident Jerome Powell hält eine Rede am Dienstag. Der US Dollar Index könnte in Kürze die 95 Punkte Zone ansteuern, sofern diese Erwartungen bestätigt werden.

Beim Euro scheint nun auch die Stabilität durchzuschlagen. Während es in der vergangenen Woche noch die US Dollar Schwäche war, die den Euro stützte scheint es zu Beginn der aktuellen Woche die Euro-Stabilität zu sein. Die Frage ist, wann wird die ZEB einschreiten und den Auftrieb ausbremsen? Das nächste Meeting ist erst Ende Juli.

Der Markt preist derzeit eine erhöhte Wahrscheinlichkeit einer Zinssenkung für den Monat September ein. Rein charttechnisch betrachtet, könnte bei einem nachhaltigen Ausbruch über die 1,1400 Kurszone bald die 1,1450 und daüber hinaus die 1,1500 angesteuert werden. Spätestens dann dürfte die Luft dünner werden für den Währungspaar EURUSD.

Warum Fehler begehen die andere Anleger bereits gemacht haben? Erhalten Sie hierfür unseren kostenfreien Leitfaden unter folgendemLink.

EUR/USD Chartanalyse

EUR/USD Chart auf Tagebasis

Quelle: IG Handelsplattform

Weitere Artikel zum EUR/USD, die Sie interessieren könnten: