Verpassen Sie keinen Artikel von Salah-Eddine Bouhmidi

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von Salah-Eddine Bouhmidi abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

Bitcoin

Der ehemalige Unterstützungsbereich bei 6386 USD von November 2018 wird nun von der Unterseite aus getestet und formt somit momentan eine bedeutende Widerstandsbarriere für den Bitcoin. Seit bereits mehr als 6 Monaten konnte der BTC/USD die Barrier nicht auf Schlusskursbasis durchbrechen, geschweige denn testen. Zum Wochenende steht nun der Bitcoin kurz vor seinem erstmaligen Test. Der Kurs könnte demnach am Wochenende zunächst an dem Retracement scheitern und zu einer kurzen Korrektur auf bis 6000 USD führen.

BTC/USD Chart (Täglich)

Bitcoin: ehemalige Widerstnadsbereiche Im Fokus

Quelle: IG

Binance Coin

Der Hack auf die Kryptobörse Binance hatte zwar keine Spuren im BTC/USD hinterlassen. Der hauseigene Binance Token allerdings sank nach der bekanntgabe des Hacks zu Beginn der Woche. Nun satbilsiert sich der Token und könnte mit dem aktuellen bullischen Schwung im Kryptowährungsmarkt neue Impulse entfalten.

Sie sind neu im Kryptowährungshandel? Hier erhalten Sie unsere kostenlose Einführung in den Bitcoin-Handel.

IOTA & Ripple

IOTA bleibt weiterhin schwach. Trotz der Euphorie am Kryptowährungsmarkt bleibt der IOTA-Token unberührt davon. Der Token bewegt sich weiterhin in seiner Seitwärtsphase und konnte keine nennenswerten Impulse nach Norden zeigen. Ähnlich sieht es beim bankennahen Token Ripple aus. Die psychologische Marke von 0,30 US-Dollar konnte nicht bezwungen werden. Ziehen die beiden Token bei anhaltendem bullischen Momentum nach?

Wie sieht die Stimmung der Crypto-Trader bei IG aus? Sind sie mehrheitlich Long oder Short positioniert? Mit unserem kostenfreien Bitcoin-Sentiment können sich die Positionierung anschauen und ggf. in Ihre Handelsentscheidung mit einbauen.