Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Goldpreis und der S&P 500 - DailyFX im Interview mit dem Börsenradio

Goldpreis und der S&P 500 - DailyFX im Interview mit dem Börsenradio

2019-04-18 07:59:00
David Iusow, Analyst
Teile:

Die Märkte Goldpreis und der S&P 500 Index stehen in dem aktuellen Börsenradio Interview im Fokus. Wir sprechen darüber, welche Faktoren beeinflussen die beiden Märkte derzeit und wie man diese traden könnte.

Goldpreis könnte früher oder später wieder zurück in die Range steigen

Der Goldpreis korrigiert nach Erreichen des Hochs im Februar weiter und unterschritt in dieser Woche den Unterstützungsbereich bei 1.280 USD je Feinunze. Technisch bedingt, fiel die Abwärtsdynamik nicht gering aus. Dennoch glaube ich persönlich, dass der Goldpreis, spätestens im Rahmen eines schwächeren US Dollars, wieder zurück in die Range zwischen 1.300-1.350 USD steigen kann. Steigende Inflationserwartungen infolge besserer Konjunkturdaten, könnte ebenso dazu beitragen. Daher wäre mein Favoritenszenario für einen Trade nun eher in Richtung Long positioniert, nachdem die momentan bestehende Abwärtsbewegung beendet wäre.

Mit den Top-Trading Lektionen, die Sie kostenfrei herunterladen können, erlangen Sie sehr wichtige Skills für den Handel an den Forex-Märkten. Seien Sie immer einen Schritt voraus.

Goldpreis Chart auf Tagesbasis

Goldpreis Chartanalyse auf Tagesbasis

Quelle: IG Handelsplattform

S&P 500 und die drei Faktoren

Im S&P 500 Index sind meiner Ansicht nach aktuell drei Faktoren wichtig:

  1. Quartalsberichte
  2. Deal im Handelskonflikt
  3. FED / Konjunktur

Der Deal oder zumindest die positiven Gespräche dürften teilweise eingepreist sein. Sicherlich dürfte ein offiziell verkündeter Deal neue Hochs bewirken, doch die meisten Beobachter erwarten vorerst eine Fortsetzung der Gespräche. Die beiden anderen Faktoren rücken nun in den Fokus. Erwartungen an positive Konjunkturdaten und eine neutrale FED halten derzeit Aktienkurse wohlauf. Überraschen auch die Berichte zum Positiven, könnten neue Allzeithochs nicht mehr weit sein. Andererseits könnten Ergebnisse unter Erwartungen die Kurse in eine Korrektur zwingen.

Auf Basis der aktuellen Umstände glaube ich, dass das Potential besteht, das letzte Allzeithoch leicht zu überwinden, um dann erst in eine Korrektur überzugehen. Sollten Erwartungen an Konjunkturdaten und Ergebnisse allerdings nicht getroffen werden, könnte die Korrektur bereits vorher einsetzen. Auf Intraday-Basis wird bereit sichtbar, dass die Volatilität steigt und der aktuelle Aufwärtsschub nicht mehr so ausgeprägt ist, sondern von starken Kursverfällen begleitet wird.

Wollen Sie wissen wie die Stimmung der Anleger aktuell bei Aktien ist? Klicken Sie hier um das IG Sentimentkostenfrei zu erhalten.

S&P 500 Chart auf Tagesbasis

S&P 500 Chartanalyse auf Tagesbasis

Quelle: IG Handelsplattform

Warum Fehler begehen die andere Anleger bereits gemacht haben? Erhalten Sie hierfür unseren kostenfreien Leitfaden unter folgendem Link.

Weiterführende Artikel zum Thema Aktien und Gold, die Sie interessieren könnten:

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.