Verpassen Sie keinen Artikel von David Iusow

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von David Iusow abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

Im heutigen Webinar schauen wir uns insbesondere die Währungen GBP/USD sowie EUR/USD an. Darüber hinaus werfen wir einen näheren Blick auf den US Dollar Index (USD) und sprechen darüber, warum dieser derzeit so starken Fluktuationen ausgesetzt ist. Auch schauen wir uns das Währungspaar AUD/CAD aus Sicht eines langfristigen Short-Trades näher an.

GBP/USD Kurs könnte in den nächsten Wochen volatil bleiben

Das britische Pfund hat in dieser Woche eine starke Volatilität an den Tag gelegt, allerdings könnte nun einiges davon abgehandelt worden sein. Erwartungen an einen Aufschub des Brexits sind derzeit sehr hoch und erst in den nächsten beiden Wochen werden wir erfahren, um welchen Zeitraum es sich dabei handelt dürfte. Je weiter weg dieser ist, umso wahrscheinlicher ist es, dass das britische Pfund stabil bleibt. Dennoch dürfte das Währungspaar nun erst einmal im Bereich zwischen 1,30-1,34 DU je GBP fluktuieren. Über 1,34 könnte allerdings die Umkehrformation bestätigt werden, was neues Upside-Potential eröffnen würde, siehe Chart unten.

Wollen Sie wissen wie die Stimmung der Anleger aktuell bei Aktien ist? Klicken Sie hier um das IG Sentimentkostenfrei zu erhalten.

GBP/USD Chart auf Tagesbasis

GBPUSD Chartanalyse auf Tagesbasis

Quelle: IG Handelsplattform

AUD/CAD als mittelfristige Trading-Idee?

Laut einigen Tradern und Analysten stellt das Währungspaar AUD/CAD derzeit eine gute Gelegenheit, um auf die mittelfristigen divergierenden Konjunkturentwicklungen zwischen den USA und China zu spekulieren ohne dabei direkt vom Rauschen des aktuellen Handelskonflikts betroffen zu sein. Australien scheint aktuell stark von der chinesischen Wirtschaft abzuhängen, während China sich derzeit in einer Phase befindet, in der die Wirtschaftsflaute zum Teil von der Regierung akzeptiert wird. Auf der anderen Seite sind die USA, deren Konjunkturdaten weiterhin robust sind. Die kanadische Wirtschaft folgt der der USA sehr nah, wäre aber womöglich von den Auswirkungen des Handelskonflikts weniger betroffen. Der Trade dürfte sich laut den Aussagen über zirka ein Jahr erstrecken

Mt den Top-Trading Lektionen, die Sie kostenfrei herunterladen können, erlangen Sie sehr wichtige Skills für den Handel an den Forex-Märkten. Seien Sie immer einen Schritt voraus.

AUD/CAD Chart auf Wochenkerzenbasis

AUD/CAD Chartanalyse auf Tagesbasis

Quelle: IG Handelsplattform

Wollen Sie wissen wie die Stimmung der Anleger aktuell bei Aktien ist? Klicken Sie hier um das IG Sentimentkostenfrei zu erhalten.