Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • ADP vs NFP Juni-Oktober #EURUSD #NFPGuesses https://t.co/8LNvLJGZVH
  • *1,21
  • #EURUSD bei 1,20. Nächste Woche #EZB Meeting. Bisher keine Aussagen von Lane und #Lagarde bezüglich des Standes. Zurückhaltung, um den größten Effekt zu erzielen? #Forex
  • #DAX - Der Index hat wie in meiner heutigen Tradingidee erwartet das Vortagstief und den MA-200 (15min) preisgegeben und die bärischen Impulse fortgesetzt (-0.6%). Die #Bouhmidi-Bandbreite bleibt dennoch stabil. @CHenke_IG @DavidIusow @TimoEmden $DAX https://t.co/Kl4Ux4nWqj
  • #Brent #WTI #oilprice https://t.co/hsB4Getjqw
  • 🛢️Brent, WTI: Ölpreis fällt mit OPEC-Sorgen und steigenden Beständen special tanks @margaretyjy #Brent #WTI #CL_F #Oelpreis #Trading @SalahBouhmidi @IGDeutschland @TimoEmden https://t.co/KhKNJugWXr
  • De $DXY staat op een dieptepunt van 2,5 jaar. De #Fed #Dollar Index daarentegen heeft nog steeds potentieel. Een zwakke #dollar is goed voor de Amerikaanse export, toch? @pejeha123 https://t.co/KhAlFYE0Ng https://t.co/Tg1mVWgz47
  • #Gold #Goldpreis #XAUUSD https://t.co/g89MPdcZ2Q
  • Goldpreis Analyse (XAU/USD): Tiefpunkt erreicht? 👉https://t.co/Wek5fm44Hu #Gold #XAUUSD #Goldpreis @SalahBouhmidi @IGDeutschland @CHenke_IG @TimoEmden https://t.co/smHNbzV8dC
  • #Bitcoin - On the 4H chart the $BTC is in a bullish flag. The #Bouhmidi - Bands indicate a short term resistance at $19678. Anyways, new #alltimehighs are within reach. @EinsteinoWallSt @icoinic_NL @TimoEmden @DavidIusow @CHenke_IG https://t.co/P3VgP4byNv
Bitcoin und Co. gehen bärisch ins Wochenende

Bitcoin und Co. gehen bärisch ins Wochenende

2019-01-11 14:33:00
Salah-Eddine Bouhmidi, Mitwirkender
Teile:

Der Kryptowährungsmarkt steht wieder unter Beschuss. Binnen 32 Stunden verlor der BTC/USD rund 10 Prozent an Wert. Charttechnisch wurden wichtige Unterstützungslevels preisgegeben.

Das Brokerhaus IG taxiert zur Stunde den Bitcoin Kurs auf 3641 US-Dollar. Die Verunsicherung ist wieder zurück aus dem Urlaub. Bitcoin und Co. befinden sich weiterhin im Abwärtsstrudel. Neuerliche Regulierungsforderungen scheinen den Kryptowährungsmarkt nicht zu unterstützen.

Die Charttechnik konnte gute Hinweise liefern

Ob bei Ethereum, Ripple oder Bitcoin, die Technische Analyse konnte bereits Tage zuvor wichtige Hinweise für das bärische Momentum liefern. Im Bitcoin konnte sich die besprochene Keilformation ausbilden und den Kurs damit drücken. Aktuell kämpft der Bitcoin um die Zurückeroberung der 200-Perioden-Linie bei 3681 USD. Gelingt keine Überwindung der Glättungslinie und kein vorpreschen in Richtung des Tagespivotpunkt bei 3742 US-Dollar, könnte sich eine Seitwärtsphase mit leichter Tendenz gen Süden entwickeln.

BTC/USD Chart auf Vierstundenbasis

Keilformation ist Vollendet 11.01.2018

Quelle: IG Handelsplattform

ETHEREUM: AUFWÄRTSTREND VON DEZEMBER WURDE VORZEITIG GEBROCHEN

Das Scheitern am besagten Tagespivotpunkt könnte charttechnisch den Stein ins Rollen gebracht haben. Mit der Preisgabe wurde der Druck gen Süden deutlich stärker. Binnen 16 Stunden wurden der 50-Perioden-EMA (145,00 USD), der einfache 100-Perioden SMA (140,70 USD), das 38,20-%-Fibonacci-Retracement des letzten Aufwärtstrends (129,70 USD) sowie die Aufwärtstrendlinie von Dezember bei 130 USD aus der Hand gegeben. Zurzeit bemühen sich die Bullen um Schadensbegrenzung. Gelingt keine rasche Eroberung der preisgegebenen Trendlinie auf Schlusskursbasis, könnte dies zu weiteren Verunsicherungen bei den Marktteilnehmern führen. Die nächste Unterstützungszone die im heutigen Handel bis dato nicht erreicht wurden ist, kann am 50-%-Retracement bei 120,50 USD gesehen werden. Ein Fall tiefer würde den Bären in die Karten spielen und den neu eingeleiteten Abwärtstrend befeuern.

ETH/USD Chart auf Vierstundenbasis

Trend in Gefahr

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.