Verpassen Sie keinen Artikel von David Iusow

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von David Iusow abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

Interessante Setups bergen in dieser Woche die Währungspaare USD/CADund EUR/CHF. Hier könnten insbesondere auf mittelfristiger Basis gute Chancen entstehen.

USD/CAD mit Potential in Short Richtung?

Das Währungspaar USD/CAD könnte demnächst von einem stabileren Ölpreis profitieren. Nachdem die OPEC + Staaten sich auf Kürzungen geeinigt haben, dürften Marktteilnehmer etwas mehr Zuversicht in die Stabilität des Ölpreises bekommen. Faktoren wie ein schwächerer US Dollar und wieder abnehmende US Rohölbestände sollten allerdings diese Erwartungen zusätzlich komplementieren, damit der Ölpreis sich stärker nach oben bewegen kann.

Ein weiterer Faktor, der den Loonie gegen den Greenback stützen könnte, ist eine hawkishere Bank of Canada. Zuletzt hatte diese sich etwas dovisher positioniert, weshalb Marktteilnehmer einen Zinsschritt im Januar ausgepreist haben. Überraschungspotential ist also durchaus zum hawkishen hin vorhanden, denn die Konjunkturdaten scheinen robust zu sein und befürworten weitere Zinsschritte in der nahen Zukunft.

USDCAD Chart auf Wochenbasis

USD/CAD Chartanalyse auf Wochenbasis

Quelle: IG Handelsplattform

EUR/CHF Währungspaar durchbricht den langfristigen Aufwärtstrend

Der EUR/CHF Kurs hat derweil die langfristige Aufwärtstrendlinie in dieser Woche unterschritten. Damit werden weitere Abgabgen singnalisiert. Allerdings sollte eventuell noch der Wochenschlusskurs abgewartet werden sowie das EZB Statement und die Pressekonferenz. Sollte der Ausbruch validiert werden, bestünde kurzfristig womöglich ein Downside-Potential zunächst in Richtung 1,11 Schweizer Franken je Euro.

EUR/CHF Chart auf Wochenbasis

EUR/CHF Chartanalyse auf Wochenbasis

Quelle: IG Handelsplattform