Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
DAX: Aus der Traum von einer Jahresendrally?

DAX: Aus der Traum von einer Jahresendrally?

2018-12-06 11:00:00
Salah-Eddine Bouhmidi, Mitwirkender
Teile:

DAX:

Mit der Verhaftung der Huawei-Managerin stehen neue Fragezeichen hinter den Handelsgesprächen zwischen den USA und China. Die Chinesen werden diese Verhaftung als Provokation werten. Aus Sicht von Marktanalyst Salah Bouhmidi vom Analysehaus DailyFX könnte der Traum von einer Jahresendrally nun geplatzt sein. "Die Risiken nehmen nicht ab, ganz im Gegenteil. Die Angst im Markt ist wieder groß." Der Dax hat seit Jahresbeginn mehr als 13 Prozent an Wert verloren. Zuletzt machten Sorgen vor einer Abkühlung der US-Konjunktur Anlegern zu schaffen, da einige Anleihen mit kurzen Laufzeiten in den USA mehr Rendite abwerfen als solche mit langen Laufzeiten. Dies wird von Experten oft als Rezessionssignal gewertet.

Wollen Sie wissen wie die Stimmung der Anleger aktuell bei Aktien ist? Klicken Sie hier um das IG Sentimentkostenfrei zu erhalten

DAX unter 11.000 Zähler

Der deutsche Leitindex steht gewaltig unter Druck und bildet ein neues Jahrestief unterhalb der 11.000 Punkte Marke. Das Angstbarometer VDAX stieg in den vergangenen Tagen signifikant an, was für eine erhöhte Angst und Verunsicherung bei den Anlegern sprechen könnte. Sollte der Frankfurter Aktienindex im weiteren Verlauf die psychologische Marke von 11.000 Punkten, nicht auf Tagesschlusskursbasis zurückerobern könnte es zu einer bärischen Bescherung kommen.

DAX auf Vierstundenbasis

DAX unter 11.000 Punkte

Quelle: IG Handelsplattform

Der Handelskonflikt könnte weiter eskalieren. Zudem werden chinesische Hacker für den Angriff auf die Hotelkette Marriot, laut einigen Insidern, wie Reuters berichtete, verantwortlich gemacht.

TERMINE DES TAGES

  • DE Auftragseingang in der Industrie Okt
  • Pressekonferenz OPEC
  • USA ADP Beschäftigungsänderung Nov
  • USA Handelsbilanz Okt
  • USA Produktivität ex. Agrar Q3
  • USA Einkaufsmanagerindex DL / Gesamt Nov
  • USA ISM Einkaufsmanagerindex Nov
  • USA Auftragseingang Okt CA IVEY Einkaufsmanagerindex Nov
  • USA Rohöllagerbestände

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.