Verpassen Sie keinen Artikel von Salah-Eddine Bouhmidi

Erhalten Sie Benachrichtigungen sobald ein neuer Artikel erscheint
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von Salah-Eddine Bouhmidi abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

CHARTTECHNISCH BLEIBT DER 50-TAGE-EMA IM FOKUS

Der rasante Anstieg von gestern führte zum Erreichen der Widerstandszone am 50-Tage-EMA bei 11.518 Punkten. Die Widerstandsmarke wurde von Anlegern genutzt um den DAX zu verkaufen und erste Gewinne mitzunehmen. Gelingt keine Überwindung der aktuellen Kurslage, könnte der DAX wieder unterhalb der 11.400 Punktemarke fallen.

Warum Fehler begehen die andere Anleger bereits gemacht haben? Erhalten Sie hierfür unseren kostenfreien Leitfaden unter folgendem Link.

Eine Preisgabe des mittleren Keltner-Bandes bei 11.365 Zählern, könnte den bestehenden Abwärtstrend wieder in Gang setzen. Bei einem Blick auf die charttechnischen Indikatoren, wie RSI oder MACD fällt auf, dass beide Indikatoren weiterhin keine bullischen Anzeichen signalisieren. Somit könnte der gestrige Anstieg nur eine Eintagsfliege und somit nicht nachhaltig sein.

DAX auf Tagesbasis

DAX kämpt um 11.400 Zähler 04.12.2018