Verpassen Sie keinen Artikel von Salah-Eddine Bouhmidi

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von Salah-Eddine Bouhmidi abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

DAX

Der deutsche Leitindex kämpft um die Übernahme der 11.400 Punktemarke. Aktuell scheitern die Bullen an der genannten Marke.

Der deutsche Leitindex kämpft auf Vierstundenbasis um die Übernahme des Tagespivotpunktes bei 11.364 Punkten. Gelingt eine Übernahme, könnte dies der Startschuss für eine Fortsetzung der Rallye sein. Dennoch befinden sich auf diesem Kursniveau einige charttechnische Hürden. Um die bedeutende 11.400 Punktemarke zu erobern, müssen die Bullen im weiteren Verlauf das obere Keltner-Band und den 200-Perioden-Durchschnitt überwinden. Erst hiernach kann von einer Trendfortsetzung gesprochen werden.

DAX Chart 4H

DAX kämpft um 11.400 Punktemarke

GBP/USD: In die Bärenfalle getappt?

Das Währungspaar GBP/USD war in der ersten Wochenhälfte in eine recht ansehnliche Bärenfalle getappt. Ich hatte diese Situation im Webinar gestern diskutiert. Obwohl das kurzfristige Momentum des Paares zweifellos bärisch war, war der Kurs in ein Unterstützungsniveau auf einer Trendlinie gelaufen, die sich 2015/2017 entwickelt hatte. Direkt unter diesem Kurs lag eine Serie näherer Unterstützungsniveaus.

GBP/USD auf Tagesbasis

GBPUSD in der Bärenfalle

Quelle: IG Handelsplattform