TRUMP MACHT ERNEUT AUF SPIELVERDERBER

Spielverderber war zum wiederholten Mal US-Präsident Donald Trump. Die Ankündigung von Strafzöllen auf chinesische Produkte könnte eine Eskalation des Handelsstreits zwischen den USA und dem Reich der Mitte auslösen.

Wollen Sie täglich zu den Märkten informiert werden und zusätzlich neue Strategien kennenlernen. Dann könnten unsere kostenfreien Webinaredurchaus etwas für Sie sein. Melden Sie sich jetzt an und profitieren Sie von den vielen frei zugänglichen Informationen bei DailyFX.

CHARTTECHNIK

Der DAX musste sowohl die psychologische Marke bei 13.000 Punkten als auch die obere Begrenzung der Schiebezone bei 12.860 Zählern der Angebotsseite überlassen. Auf die einfache 200-Tage-Linie war hingegen Verlass. Entfernt sich das heimische Börsenbarometer von der Glättungslinie nach oben, könnte eine Gegenbewegung in Richtung der „runden“ Zahl eingeleitet werden. Der 200-Tage-Durchschnitt bei aktuell 12.795 Punkten wird verstärkt durch die 50-Tage-Linie bei momentan 12.771 Zählern. Unter den beiden Glättungslinien müsste mit einem Test der Unterseite der Preisspanne bei 12.660 Punkten gerechnet werden.