DAX - Charttechnik

Der DAX konnte sich Ende der vergangenen Woche nicht von der „runden“ Zahl bei 13.000 Punkten nach oben absetzen. Angesichts des intakten Kaufsignals beim MACD könnte die Kletterpartie fortgesetzt werden. Zudem hat der Relative-Stärke-Index (RSI) noch nicht die überkaufte Zone erreicht. Als charttechnisches Ziel fungieren die ehemaligen Verlaufshochs bei 13.334/13.338 Zählern vom 18. und 19. Dezember 2017. Nach unten sichert die Oberseite der Schiebezone bei 12.860 Punkten ab.

Warum Fehler begehen die andere Anleger bereits gemacht haben? Lernen Sie von unseren DailyFX Experten und sichern Sie sich unseren kostenlosen Leitfaden um ihre Profitabilität zu steigern.