Gold: Verkaufsdruck könnte Gold gen Süden befördern

Gold: Die Daten der Retail-Trader zeigen, dass 73,0% der Trader netto-long positioniert sind, mit einem Verhältnis der Long zu Short Positionen von 2,7 zu 1.

Die Long-Positionen sind 6,1% höher als gestern und 1,4% höher als letzte Woche. Das Niveau der Short-Positionen von 4,7% ist niedriger als gestern und 10,3% niedriger als letzte Woche.

Wir verwenden das IG Sentiment als Kontraindikator. Der Fakt, dass die Mehrheit der Trader Netto-Long sind, könnte ein Hinweis sein, dass die Kurse im Gold in Zukunft fallen könnten. Trader sind seit gestern und letzter Woche überwiegend Netto-Long positioniert. Die Kombination aus dem aktuellen Sentiment und den vorherigen Veränderungen gibt uns ein stärkeres bärische Trading-Sentiment im Gold.

In unseren Trading-Leitfäden finden Sie Prognosen für den Devisenmarkt, Rohstoffe und Aktienindizes im ersten Quartal.