S&P 500: Anstieg der Netto-Short Positionen könnte auf bullische Signale hindeuten

S&P 500: Die Daten der Retail-Trader zeigen, dass 37,6% der Trader netto-long positioniert sind, mit einem Verhältnis der Long zu Short Positionen von 1,66 zu 1.

Zusammengefasst haben Trader eine Netto-Short Position seit dem 13 Feb., als das Währungspaar S&P 500 nahe des Levels um 2622,67 lag, sind die Preise seitdem um 5,7% angestiegen. Die Long-Positionen sind 6,1% niedriger als gestern und 5,5% niedriger als letzte Woche. Das Niveau der Short-Positionen von 0,5% ist höher als gestern und 12,5% höher als letzte Woche.

Wir verwenden unser IG Sentiment als Kontraindikator. Der Fakt, dass die Mehrheit der Trader Netto-Short sind, könnte ein Hinweis darauf sein, dass die Kurse im S&P 500 in Zukunft steigen könnten. Trader sind seit gestern und letzter Woche überwiegend netto-short positioniert. Die Kombination aus dem aktuellen Sentiment und den vorherigen Veränderungen gibt uns ein stärkeres bullisches Trading-Sentiment S&P 500.

Sind Sie interessiert, wie sich der S&P 500 in den nächsten Monaten verhalten könnte? Laden Sie sich die Prognosen herunter, die das DailyFX-Team für den S&P 500 für das Q1 im Jahr 2018 erstellt hat.