Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Forex Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇳🇿NZD: 0,35 % 🇦🇺AUD: 0,17 % 🇯🇵JPY: 0,14 % 🇨🇭CHF: -0,30 % 🇪🇺EUR: -0,38 % 🇨🇦CAD: -0,59 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/ufylOTMbvu
  • Rohstoffe Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: -0,15 % Gold: -1,07 % Silber: -2,28 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/S7FT7qNvII
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 98,09 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 78,67 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/jMyBJReUVN
  • Indizes Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: CAC 40: 0,11 % Dax 30: 0,07 % S&P 500: -0,00 % Dow Jones: -0,00 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/j77MSJ4pp8
  • 🇺🇸 USD Verbraucherkredite (OCT), Aktuell: $18.908b Erwartet: $16.000b Vorher: $9.579b https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-12-06
  • And here as well. A weaker euro prevented a daily close above 6.40, so trading-idea still not validated #Forex #EURTRY $Eurtry https://t.co/8nbGWF4Wn1
  • A good example where technicals can prevent you from to be too early in a trade. The short-idea below was not validated bc daily close still above trendline. We had some disappointing news from 🇨🇦 Canada today #forextrading #Audcad https://t.co/UULPj8Zeyr
  • 🇺🇸 USD Verbraucherkredite (OCT), Aktuell: 18.91B Erwartet: $16.000b Vorher: $9.513b https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-12-06
  • In Kürze:🇺🇸 USD Verbraucherkredite (OCT) um 20:00 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: $16.000b Vorher: $9.513b https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-12-06
  • Rohstoffe Update: Gemäß 19:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: -0,09 % Gold: -1,09 % Silber: -2,30 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/t4Ss2OoG15
Rohölpreisprognose: Options-Tradern läuft bei Aussicht auf 100 Dollar pro Barrel das Wasser im Munde zusammen

Rohölpreisprognose: Options-Tradern läuft bei Aussicht auf 100 Dollar pro Barrel das Wasser im Munde zusammen

2018-09-26 13:35:00
Tyler Yell, CMT, Währungsstratege
Teile:

Rohölpreisprognose – Gesprächsansätze:

  • Das EINE: Die Dinge sehen für die Rohöl-Bullen gut aus (sogar noch besser als gewöhnlich): Brent wurde auf 81,86 US-Dollar gehandelt, das höchste Niveau seit November 2014. WTI wird in der Nähe von 72 US-Dollar gehandelt. Falls das Öl eine bärische Chartentwicklung verhindern kann, könnte es sich schon bald auf einen Höhenflug begeben
  • Das OPEC-Treffen in Algier am Wochenende erfolgte mit offensichtlicher Gleichgültigkeit, wenn nicht direkter Ablehnung, der Aufforderung Trumps, die Förderung unverzüglich zu steigern. Nachdem Trump die Sanktionen gegen den Iran nun vorantreibt, könnte ein strafferer Markt die Folge sein, der Öl weitere Unterstützung bieten könnte.
  • Fundamentalausblick für Rohöl: Öl festigt sich im Vorfeld des OPEC-Treffens in Algier – Treffen könnte Bühne für das vierte Quartal bereiten
  • Nicht alle Benchmarks sind gleich. Brent wird den Spread zu WTI wohl erweitern. So zeigten die CFTC-Positionierungsdaten, dass die Brent-Longs zugenommen hatten, während die WTI-Positionen fielen.
  • WTI-Rohöl – Technische Analyse und Strategie: WTI-Rohöl könnte schon bald ein potenzielles Dreifach-Top/Schulter-Kopf-Schulter-Umkehr-Muster testen. Eine Bestätigung läge bei einem Durchbruch unter eine Nackenlinie in der Nähe von 65 US-Dollar pro Barrel vor. Ein gescheitertes bärisches Muster (d. h. ein bullischer Ausbruch) würde jedoch eine weitere Bewegung in Richtung des Trend-Hochs bei 75,27 Dollar oder die Kanaloberseite in der Nähe von 80 Dollar pro Barrel zusätzlich unterstützen.

„I did what I had to do, and saw it through without exemption

I planned each charted course, each careful step along the byway

And more, much more than this, I did it my way“

– Frank Sinatra, „My Way“

Wichtige technische Niveaus für WTI-Rohöl:

  • Widerstand: 74,08 USD – Juli-Hoch
  • Spot: 72,26 USD pro Barrel
  • Unterstützung: 67,81 USD – Tief vom 14. September

Ich denke nicht, dass die OPEC auf Frank Sinatra hören wird. Der Text des Liedes scheint jedoch angemessen, nachdem Trump die OPEC mit Nachdruck aufgefordert hatte „jetzt die Preise nach unten zu bringen“. Die OPEC hat sich mit Verbündeten wie Russland große Mühe gegegeben, den Ölpreis zu stabilisieren. Zusammen mit der Krise in Venezuela und den Sanktionen gegen den Iran hat dies zu Vier-Jahres-Hochs bei Rohöl geführt.

Die Märkte scheinen sich immer weiter aufzuheizen, sofern es nicht zu aggressiven Kursänderungen bei Positionierung oder Produktion kommen sollte. Die Wahrscheinlichkeit hierfür ist derzeit nicht hoch.

Rohölpreisprognose: Options-Tradern läuft bei Aussicht auf 100 Dollar pro Barrel das Wasser im Munde zusammen

Quelle: Twitter, @realDonaldTrump

Dieser Tweet wurde vor dem Treffen in Algier gesendet, bei dem die OPEC entschied, den Ölhahn nicht wieder aufzudrehen, um der Knappheit im Ölmarkt entgegen zu wirken, die zu höheren Preisen führt. Fast schon humoristisch klingen dabei die Aussagen des saudischen Ölministers, es sei „nicht wahr“, dass die OPEC den Preis nach oben treibe, und des iranischen OPEC-Vertreters Hossein Kazempour, der sagte, dass der Öpreis „billiger wäre“, wenn Trump aufhören würde zu tweeten. Ich denke, darauf dürfen wir uns nicht verlassen.

Aktivität im Optionsmarkt bringt Wetten auf dreistelligen Ölpreis

Nachdem die OPEC sich nicht zu einer Fördersteigerung entschlossen hat, um den Sanktionen gegen den Iran entegegenzuwirken, kam der Optionsmarkt in Gang. Es kam insbesondere zu Aufrufen übergroßer Zugewinne von Rohöl.

Laut Bloomberg erreichten die Tradingvolumen für Brent-Rohölaufrufe von 100 Dollar und 110 Dollar Call-Optionen (das Recht, aber nicht die Verpflichtung zum Kauf) Rekordniveaus. Die Trader sollten auch den schwächer werdenden US-Dollar nicht außer Acht lassen, der das Getriebe für höhere Preise für Öl und andere Rohstoffe schmieren könnte.

NYMEX WTI-Tageschart – Scheitern eines Schulter-Kopf-Schulter-Musters könnte Aufwärtspotenzial signalisieren

Rohölpreisprognose: Options-Tradern läuft bei Aussicht auf 100 Dollar pro Barrel das Wasser im Munde zusammen

Chartquelle: Pro Real Time mit IG UK Preis-Feed. Erstellt von Tyler Yell, CMT

Der Chart oben zeigte einen wichtigen, bullischen Preiskanal, in dem WTI-Rohöl zwischen August 2017 und Mai mit einem scharfen Aufwärtsimpuls gehandelt wurde. Der Preis hat sich jetzt seit Mai auf volatile Weise seitwärts entwickelt. Dabei kam es zu einer Bewegung bis auf 74,08 Dollar pro Barrel und bis hinunter zu 63,90 Dollar pro Barrel.

Dieser Bereich bildet unser potenziell bärisches Schulter-Kopf-Schulter-Muster. Es müssen noch zweieinhalb kritische Ereignisse stattfinden, bevor es zu einem bärischen Durchbruch nach unten oder einer Fortsetzung, die zu einer breiteren Umkehr führt, kommt:

  • 1: Widerstand bei 74 Dollar pro Barrel hält (Preisspanne vom Extremtag im Juli)
  • 2: Durchbruch durch die Nackenlinie bei 65 Dollar pro Barrel
  • 2,5: Weitere Verluste bei der bullischen Positionierung in WTI (obwohl Brent weiter steigt)

Positionierung im WTI (Bullen rückläufig) divergiert von der im Brent (Bullen nehmen zu)

Rohölpreisprognose: Options-Tradern läuft bei Aussicht auf 100 Dollar pro Barrel das Wasser im Munde zusammen

Quelle: CoT – Wöchentliches Update: GBP/USD, AUD/USD und andere führende Märkte

Jeder technische Trader sollte ebenso auch auf ein gescheitertes Muster achten. Obwohl ein bärisches technisches Muster im Spiel ist, bleibt das fundamentale Umfeld bullisch und der Trend von Bestand.

Ein Durchbruch nach unten wäre ein Schock (obwohl Trump ihn wohl für sich in Anspruch nehmen würde) und eine Entkräftigung des bärischen Schulter-Kopf-Schulter-Musters würde die fundamental bullische Ausgangslage unterstützen.

In unserer Rohölpreisprognose finden Sie Informationen, die Sie über den Horizont der wichtigen, weltweiten Energiemärkte hinausblicken lassen

DFX Trading-Ressourcen

Unsere Trading-Leitfäden enthalten die DailyFX Quartalsprognosen und unsere Top-Trading-Gelegenheiten und unser Nachrichten-Feed in Echtzeit enthält Intraday-Interaktionen des DailyFX Teams. Und falls Sie auf der Suche nach Analysen in Echtzeit sind, bieten unsere DailyFX Webinare, die mehrere Male pro Woche stattfinden, Informationen dazu, wie und warum wir bestimmte Dinge betrachten.

Falls Sie an Weiterbildungsinformationen interessiert sind, hilft unser Leitfaden Neu im Devisenhandel neueren Tradern, während unser Artikel Charakereigenschaften erfolgreicher Trader verfasst wurde, um die Kenntnisse durch Konzentration auf das Steuern von Risiko und Trading zu verfeinern.

--- Von Tyler Yell, CMT

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.